Die Eisvögel verlängern den Try out Vertrag mit einer Spielerin nicht. Die Nachfolgerin landet bereits morgen in Deutschland. Nach mehreren Gesprächen entschieden sich die Verantwortlichen der USC-Eisvögel, nach zweiwöchigem Try out Diamber Johnson nicht unter Vertrag zu nehmen.

“Diamber ist sicherlich eine hervorragende Basketballspielerin. Auf der für sie hier vorgesehenen Position konnte sie uns jedoch leider nicht voll überzeugen”, so der sportliche Leiter Harald Janson. Man wolle Johnson jedoch weiterhin darin unterstützen, ihren Traum in Europa professionell Basketball zu spielen, zu erfüllen. Und dies scheint zu gelingen. Die 22-jährige Amerikanerin weilt auf Vermittlung der Eisvögel gerade zu einem weiteren Try out bei einem deutschen Zweitligisten. Viel Glück, Diamber!

Brooque Williams heißt die neue Flügel- und Aufbauspielerin bei den Eisvögeln. Bereits seit zwei Jahren hatte Harald Janson Kontakt zur Absolventin der California University of Pennsylvania. Das Spielerinnenprofil des wendigen Guards entsprach jedoch zu sehr jenem der beiden bereits in Freiburg spielenden US-Amerikanerinnen Hayes und Turner. Jetzt scheint also der Platz frei und die Zeit gekommen. Auch Headcoach Stefan Mienack hob den Daumen und freut sich auf die Ankunft des zweimaligen NCAA 2 All American. Bereits morgen wird die 23-jährige Williams in Freiburg erwartet. Welcome Brooque!

Quelle: USC Eisvögel Freiburg (http://www.usc-eisvoegel.de/)