Das Season Opening der 1.DBBL in Marburg ist vorbei. Es endete aus Freiburger Sicht mit einem nicht unbedingt zu erwartenden Auftaktsieg gegen eines der Überraschungsteams der vergangenen Saison, die Avides Hurricanes. Es begann jedoch mit viel Stillstand…

Um 15:00 h setzte sich das Eisvögelteam in zwei Neunsitzerbussen in Bewegung Richtung Marburg und kam immerhin mit nur wenigen Stops bis auf die Autobahn. Dort packte sich Rookie Anneke Schlüter den Basketball, tat strikt Verbotenes und dribbelte munter um Vierzigtonner, Sportflitzer und gestresste Vertreter in ihren Geschäftswagen. Die A 5 wurde für Anneke zum Dribbelparcours und zum Catwalk zur Präsentation der neuen 43-Eisvögelkollektion. Nichts ging mehr Richtung Norden. Stau. Und der Eisvögel-Youngster unterhielt die genervten Autofahrer mit Dribbelkunststücken (siehe auch Videolink unten).

Ganz so souverän konnten die Eisvögel knapp 48 Stunden später bei ihrem Saisonstart gegen Avides Hurricanes nicht agieren. Aber sie hielten mit. Auch wenn das Team runderneuert ist und wichtige Stützen der Vorjahre fehlen: Völlig chancenlos sind die Eisvögel 2012/13 nicht. Ein knappes Spiel, wechselnde Führungen, 34:37 zur Halbzeit, beide Teams setzten sich kurze Zeit mit acht oder neun Punkten ab, wurden aber sofort wieder eingeholt. In die knappe Schlussphase gingen die Eisvögel jedoch aus der Führungsposition. Wichtig, denn das bietet mehr taktische Möglichkeiten in einem Sport, in dem es taktische Fouls, Freiwürde, 24-Sekunden und 3-Punktewürfe gibt. Und die nutzen Coach Stefan Mienack und seine Spielerinnen aus. Sie kämpften, sprinteten, sprangen, taten alles, um den möglichen Sieg ins Ziel zu retten. Die Eisvögel 2012/13 werden erneut ein Kämpferteam sein. Sie müssen es sein.

Am Ende stand ein 72:68 (34:37) Auftakterfolg und jubelnde Eisvögel. Die Statistiken wiesen ein sehr ausgeglichenes Spiel aus: Vorteile für die Hurricanes in den Assists, Dominanz der Eisvögel bei den Rebounds und auf beiden Seiten Luft nach oben. Diese wollen die Eisvögel bereits am kommenden Mittwoch nutzen. Da geht es zuhause gegen HELIGIRLS Nördlingen Donau-Ries, die sich deutlich gegen die stark eingeschätzten Halle Lions durchsetzten. Wir freuen uns drauf! Eisvögel 2012/13 – die Erste! Ist im Kasten.

Quelle: USC Eisvögel Freiburg e.V. (http://www.usc-eisvoegel.de)