Sebastian Gleim übernimmt das Traineramt bei den 1. Herren. Darauf verständigte sich der 28-Jährige mit dem Vereinsvorstand. Gleim ist seit 2009 für den SC Rist als Jugendkoordinator und Headcoach der 2. Herren tätig, darüber hinaus gehört er auch zum Stab der deutschen U16-Nationalmannschaft. „Ich habe die Aufgabe übernommen, weil es eine tolle Herausforderung ist, täglich auf diesem Niveau zu arbeiten. Insgesamt wollen wir aber auch in den Vereinsstrukturen weitere Fortschritte machen. Es geht nicht nur um die ProB, sondern um das Ganze“, sagt er. Seine Tätigkeit als Jugendkoordinator wird er fortführen und zunächst auch Trainer der 2. Herren bleiben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Sebastian Gleim für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er war die erste Wahl für uns in der Trainerfrage. Mit seinen Fähigkeiten kann er mit Sicherheit in der ProB erfolgreich arbeiten, er kennt das Team sowie das Umfeld und steht wie kein anderer für die konsequente Umsetzung unseres Nachwuchskonzeptes“, sagt Andreas Bethke, Manager des Pro B-Teams.

Nachdem sich der SC Rist von Özhan Gürel getrennt hatte, übernahm Gleim das Training des Pro B-Teams zunächst übergangsweise und coachte das Team auch beim Vorbereitungsturnier in Lüneburg am vergangenen Wochenende. Beim BB-Cup (Spielzeit: 2×12 Minuten pro Partie) belegten die Rister den dritten Rang. In der Vorrunde schlug man den SC Itzehoe (1. Regionalliga) mit 51:40, die TSG Bergedorf (2. Regionalliga) mit 57:31 sowie den TuS Ebstorf (Oberliga Niedersachsen) mit 62:20. Am zweiten Turniertag gab es eine 37:45-Niederlage im zweiten Duell mit Itzehoe sowie einen 55:34-Sieg gegen die BSG Bremerhaven (2. Regionalliga).

Darüber hinaus wird der Pro B-Kader durch vier Rückkehrer verstärkt: Fabian Böke, Peter Huber-Saffer, Florian Moysich und Paul Owusu gehören ab sofort wieder zur Mannschaft. Obwohl das Quartett im Berufsleben steht, konnten Regelungen getroffen werden, die es den Spielern ermöglichen, ihre Qualitäten in der kommenden Saison einzubringen.
„Peter, Florian, Fabian und Paul sind sehr erfahrene und exzellente Spieler. Sie bilden für uns die richtige Mischung zwischen Erfahrung und unseren Nachwuchsspieler. Ich freue mich sehr, dass sie in der kommenden Saison in Gelb-Grün auflaufen werden“, sagt Gleim. Böke, Huber-Saffer und Moysich spielten in der vergangenen Saison für den SC Rist, Owusu war für den VfL Stade aktiv und gehörte zu den besten Centern der 1. Regionalliga Nord. Von 2005 bis 2008 und in der Saison 2009/10 spielte er bereits für den SC Rist.

Quelle: SC Rist Wedel (http://www.scrist-wedel.de)