Die Herren des SC Rist Wedel sind am siebten Spieltag der 2. Bundesliga Pro B auswärts gefordert und treffen am Sonnabend (10. November, 17.00 Uhr) auf die Spot Up Medien Baskets Braunschweig. Headcoach Sebastian Gleim hatte im Verlaufe der Trainingswoche einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften, insofern steht noch nicht endgültig fest, mit welchem Aufgebot die Rister nach Niedersachsen reisen werden. Sicher ist hingegen, dass Peter Huber-Saffer aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung steht. Nach einem guten Saisonstart mit Siegen gegen Dorsten und Wolfenbüttel sind die Braunschweiger mittlerweile auf den neunten Rang abgerutscht.

Die vergangenen vier Partien verlor die Mannschaft von Trainer Liviu Calin. Zuletzt gab es ein 79:88 in Recklinghausen. Effektivster Spieler der Niedersachsen war dabei wieder einmal der Kubaner Howard Sant-Roos (31 Punkte, sechs Rebounds, fünf Assists). Einer der vielen jungen Kräfte im Team ist Marc Nagora, der in der vergangenen Saison zwölf Partien für die Rister bestritt. Mit Dennis Schröder und Erik Land stehen Coach Calin zwei Akteure zur Verfügung, die auch dem BBL-Kader der Phantoms Braunschweig angehören. Gut möglich also, dass die beiden im Duell mit den Ristern auflaufen werden.

Quelle: SC Rist Wedel e.V. (http://www.scrist-wedel.de/)