Auch wenn der Spaß und die Teamfindung beim internationalen Turnier in Lund (Schweden) für die vier Jugendteams des MTSV Schwabing im Vordergrund stand, konnten die U15, die U16, die U18 und die U20 überzeugen. Allen vier Mannschaften gelang der Sprung in die Play-Offs. In der Vorrunde musste sich die U15 lediglich der dänischen Mansnchaft SISU geschlagen geben 27:37. Gegen die Schweden von Malbas Vit (28:13) und die italiener von Scuola Basket Asti (30:14) konnten klare Siege eingefahren werden. Somit schloss man die Vorrunde auf einem guten zweiten Platz ab. In der ersten Play-Off-Runde musste man sich den klar überlegenen Schweden von Malbas Blå mit 23:32 geschlagen geben. Die U16 konnte Ihre Gruppe in der Vorrunde auf dem ersten Platz abschließen. Gegen die Dänen von BK Amager gewann man knapp mit 24:26, gegen Horsens IC deutlicher mit 42:34. Im letzten Spiel der Vorrunde wurden die Schweden Helsingborg BBK ebenfalls klar mit 48:23 bezwungen. In der ersten Play-Off-Runde war dann jedoch leider gegen die Niederländer von UBALL schluss (35:42).

Die U18 unterlag ebenfalls in der ersten Play-Off-Runde (15:35 gegen die Schweden von Borås Basket Black). Zuvor konnte sich das Team jedoch mit 2 Siegen (59:7 gegen die Schweden KFUM Tigers und 42:5 gegen die Dänen Jonstrup 2) und einer Niederlage mit 23:42 gegen die Dänen BMS in der Vorrunde den zweiten Platz ihrer Gruppe sichern. Die U20 lieferte einen sehr starken Auftritt, der mit dem Finaleinzug gekrönt wurde. Der Reihe nach: Das Team um die Coaches Ralf Bachmeier und Hano Lempp setzte sich in der Vorrunde als zweiter mit 2 Siegen und einer Niederlage für die Playoffs durch. Schon im Achtelfinale drohte das Aus gegen das starke dänische Team von Aabyhøj I.F.. 50 Sekunden vor Spielende lag die Schwabinger u20 mit 5 Punkten in Rückstand ehe 3 starke Verteidigungen und der Power Forward Julien Lippertdas Spiel drehten. Nach dem ersten Ballgewinn schoss Julien einen fulminaten Dreier zum Anschluss, um daraufhin mit einem Drive zum Korb den Ausgleich herzustellen. Die letzte Defense endete mit einem Rebound 7 Sekunden vor Beendigung der Spielzeit. Zlatko Kozica leitete den Fastbreak ein welchen die Dänen nur mit einem Foul an Andreas Goderbauer stoppen konnten. Ergebnis. 2 Freiwürfe, Spielzeit beendet. Andy verwirft zwar den ersten, trifft jedoch den zweiten sicher zum 33:32 Sieg. Im Viertelfinale wartete das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt auf unsere U20, die jedoch mit einer starken Defenseleistung des gesamten Teams und einem überranden Point Guard Johannes Kreigereit (17 von 28 Punkten des Teams) deutlich mit 28:16 geschlagen werden konnten. Alles freute sich auf das Halbfinale gegen die Norweger von Bærum Basket. Das beste Spiel des Turniers sollte folgen. Andy Goderbauer fand in der neuen Spielhalle zu seinem Wurf zurück und mit der mannschaftlich besten Leistung konnten der Finaleinzug mit einem Sieg (36:32) perfekt gemacht werden. Im Finale dann die Ernüchterung gegen den SSC Südwest aus Berlin. Eine Halbzeit lang konnten die Schwabinger mithalten (12:12). Als Jojo Kreigereit jedoch sein fragliches drittes Foul bekam, konnten sich die starken Nordostdeutschen durchsetzen und gewannen das Turnier verdient mit 41:25 gegen aufopferungsvoll kämpfende Schwabinger.

Alles in Allem war der Ausflug nach Lund für die gesamte Schwabinger Jugend sehr erfolgreich. Wir freuen uns auf das Osterturnier in Wien und weitere erfolgreiche Turniere!