Start-Ziel-Sieg und doch nur die aller erste Hürde – Die Eisvögel schlagen TSV Wasserburg mit 83:57. Es ist vollbracht: Die neue DBBL-Saison ist am Laufen, das Season Open findet zu diesen Stunden in Freiburg statt, und das Heimteam, die Eisvögel, haben den ersten Sieg eingefahren.

Mit 83:57 (50:26) viel dieser überraschend deutlich aus. Und es war ein Start-Ziel-Sieg. Denn die Eisvögel dominierten von Beginn an (1. Viertel 29:12). Mit intensiver Verteidigung und angefeuert von 1400 Zuschauern in der rappelvollen Sepp-Glaser-Halle setzten die zwölf Freiburgerinnen ein Ausrufezeichen. Mit einer großen Rotation – alle zwölf Spielerinnen wurden eingesetzt – ging dem USC bis zum Schluss die Luft nicht aus (2. Viertel 21:14, 3. Viertel 17:13). Und doch merkte man auch, dass dem Serienmeister vom Inn noch viel an Abstimmung fehlte. Unterschiedliche Vorbereitungen, unterschiedlicher Saisonstart. So ist das Ergebnis am Ende vielleicht am besten beschrieben.

Für die Eisvögel geht der Anfangstripp durch die DBBL-Saison weiter mit dem nächsten Kracher: kommenden Samstag reisen sie zu NB Oberhausen, das BBV Leipzig souverän mit 80:66 besiegte. Doch davor gibt es am Sonntag noch drei klasse DBBL-Spiele beim Season Open in der Sepp-Glaser-Halle in Freiburg. Unbedingt vorbeischauen! Scouting zu diesem Spiel finden Sie unter folgendem Link.

Foto: Achim Keller