FRIENDSFACTORY JAHN MÜNCHEN

Friendsfactory Jahn München empfängt den amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger aus Wasserburg

Nach zwei knappen Niederlagen zum Auftakt der 2. Damenbasketballbundesliga empfängt Friendsfactory Jahn München am Donnerstagabend (27.10.) um 20:30 Uhr die Erstligamannschaft des TSV 1880 Wasserburg. Die Favoritenrolle dürfte dabei angesichts des mit Topspielerinnen gespickten Kaders der Gäste klar verteilt sein. Allerdings präsentiert sich das Team aus Wasserburg, das nach drei Auftaktsiegen zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen musste, noch nicht ganz in der gewohnt stabilen Form. Während das Spiel für den Titelverteidiger eher den Charakter einer Pflichtaufgabe aufweist, stellt die Begegnung für Friendsfactory Jahn München ein absolutes Highlight der jüngeren Vereinsgeschichte dar.

Außerdem bietet der Vergleich mit der dominierenden Mannschaft im Damenbereich der letzten Jahre, die in den vergangenen acht Jahren sechs Meistertitel und vier Pokalsiege feiern konnte, eine hervorragende Gelegenheit Erfahrung auf absolutem Spitzenniveau zu sammeln. Ähnlich sieht das auch Friendsfactorys Headcoach Rüdiger Wichote, wenn er erklärt: „Natürlich ist es im Basketball schwieriger als in anderen Sportarten als klarer Außenseiter zum Erfolg zu kommen, trotzdem will unsere junge Mannschaft eine gute Leistung zeigen und wertvolle Erfahrung sammeln.“ Angesprochen auf die Frage, ob das Spiel für ihn, der einst selbst als Jugend- und Individualtrainer in Wasserburg gearbeitet hat, etwas Besonderes sei, lächelt der sympathische Trainer und meint: „Selbstverständlich, ich kenne den Trainerstab nach wie vor sehr gut und habe auch gehört, dass eine Menge Fans mit dem Bus anreisen werden, um richtig Stimmung in der Halle zu verbreiten.“ Auch die Münchner hoffen trotz des späten Tipp-offs auf großen Zuschauerzuspruch und lautstarke Unterstützung durch die eigenen Fans. Hier geht’s direkt zur Homepage der Basketballerinnen.