Am vergangenen Samstag empfingen die Baskets zum Auftakt der Regionalligasaison 2012/2013 die Rattelsdorf Independents. Vor über 400 Zuschauern gab es am Ende einen deutlichen uns verdienten 98:80
Sieg für die Spieler von Holger Prote. Der Start in die Partie hätte nicht besser laufen können für die Baskets.

Mit einer hundertprozentigen Trefferquote gingen die TSV Cracks angeführt von Kapitän Michael Mayr schnell in Führung. Dies sollte sich jedoch in der Folgezeit ändern. Rattelsdorf unterstrich seine Ambitionen, diese Saison in der Liga vorne mitzuspielen, und zeigte sich der Offensvie sehr treffsicher. Vor allem Ex-Basket Akteur Alexey Bondar knüpfte an seiner ehemaligen Wirkungsstätte an alte Leistungen an und war in der ersten Halbzeit von den Baskets nur schwer zu kontrollieren. Nach einer Führung nach dem ersten Viertel (21:16) lagen die Hausherren zur Halbzeit sogar zurück (43:45). „Wir haben uns zu sehr auf unsere Distanzwürfe verlassen und waren zu hastig im Abschluss. In der zweiten Halbzeit wollten wir den Korb aggressiver attackieren und Rattelsdorf so vermehrt unter Druck setzten.“, so Headcoach Holger Prote. Dies gelang auch zu Beginn des dritten Viertels sehr gut. Neuzugang Joey Fuca führte klug Regie und setzte seine Mitspieler absolut uneigennützig immer wieder gekonnt in Szene. Innerhalb von fünf Minuten verwandelten die Baskets den Rückstand so in eine 3-Punkte Führung (54:51). Doch auch diesen Vorsprung konnten die Baskets nicht behaupten und lagen so zum Ende des dritten Spielabschnitts erneut zurück (64:67).
Während sich die lautstarken Baskets Fans wohl auf eine bis zur Schlusssekunde spannende Partie einstellen, legten die TSV Korbjäger im letzten Viertel den Schalter so richtig um. Joey Fuca und Justin Halleran tauten so richtige auf und waren von der Gästeverteidigung zu keinem Zeitpunkt mehr zu halten. Jodi Kreutzer machte seinen Gegenspielern in gewohnter Art und Weise das Leben schwer und netzte in der Offensive zwei ganz wichtige Dreier ein. Durch uneigennütziges Passspiel wurde immer wieder der freie Mann gefunden. Nach fünf Minuten im letzten Viertel lagen die Baskets so bereits mit 8 Punkten in Front (80:72). Und anders als letzte Saison ließen sich die Baskets die Führung in diesem Spiel nicht mehr nehmen. Am Ende stand ein verdienter 98:80 Sieg zu Buche. „Ich denke man hat heute auf dem Feld ganz deutlich gemerkt, dass der Teamgedanke in dieser Mannschaft an oberster Stelle steht. Der Auftaktsieg war bei unserem schwierigen Auftaktprogramm enorm wichtig für das Selbstvertrauen.“, so Prote.

Bereits am kommenden Mittwoch gastieren die Baskets auswärts in Herzogenaurach, ehe am kommenden Samstag, 6.Okober 2012 um 19.30 die Bundesligareserve des FC Bayern in der Ballsporthalle aufkreuzt.

Für die Baskets spielten (Punkte/Dreier): Akca, Kreutzer (6/2), Leierseder, Fuca (14/1), Mayr (19/3), Jurakic (10), Goderbauer, Pongratz, Novy (15), Bikandi, Halleran (28/3) und Duku (6)

Quelle: TSV Vilsbiburg 1883 e.V. (http://www.baskets-vilsbiburg.de/)