Von Donnerstag, den 03.11. bis Sonntag, den 06.11. fanden 22 Mädchen den Weg in die Heckinghauser Halle um ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen und jede Menge zu lernen. Mit Erfolg! Um 10 Uhr begann jeder Camptag noch sehr früh. Doch schon nach dem Warm-Up waren alle Mädchen hellwach und bereit für das darauffolgende Stationstraining, in dem systematisch Basketballschwerpunkte wie Ballhandling, Wurftechnik, Passen und Fangen, Verteidigung und Schnellangriff abgearbeitet wurden. Die Mädchen waren stets konzentriert bei der Sache und konnten so eine Menge mitnehmen aus dem Training und in den Spielen am Nachmittag viel umsetzen. Neben zwei Trainingseinheiten pro Tag und den Spielen gab es jede Menge Wettbewerbe mit schönen Preisen, darunter z.B. zwei Riesen-Bumps, ein Wurf- und ein Freiwurfwettbewerb.

Highlight des Camps war mit Sicherheit der Besuch von Birte Thimm (A-Nationalspielerin), die den Mädchen mit Rat und Tat zur Seite stand. Eine Autogrammstunde blieb natürlich auch nicht aus. Auch der Besuch von Rob Benjamins (1. und 2. Herren Velbert Baskets) war nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr lehrreich. In einer Coach Clinic arbeitete er zusammen mit den Mädchen die Thematik der Spielzeit auf. Wie muss sich eine Spielerin verhalten, damit sie mehr Einsatzzeit bekommt? Was erwartet der Coach von seinen Spielerinnen? Weiterer Höhepunkt war wohl das Camper-vs-Coaches Spiel am letzten Tag. Jede Spielerin konnte sich den Trainern gegenüber beweisen. Anfangs noch regelkonform im Fünf-gegen-Fünf wurde es immer voller und plötzlich standen alle 22 Camperinnen gemeinsam auf dem Feld um die Coaches zu besiegen. Die sechs Coaches gaben ihr Bestes, mussten sich jedoch der Stärker der Camper geschlagen geben.

Mit deisem letzten Highlight wurde das Camp beendet. “Auch in diesem Jahr hat es allen Beteiligten Spaß gemacht. Das neu erlernte Wissen wird sich positiv auf das einzelne Training der jeweiligen Teams auswirken”, so das Resumee der Coaches. Last but not least soll hier noch ein großer Dank an unsere vielen Helfer un dGäste ausgesprochen werden. Besonders gefreut haben wir uns über Birte Thimm, Rob Benjamins, Tobias Insberg, der hier und da aushalf, Martin Goessmann für ein leckeres Mittagessen, Beate Gierds, Susanne Schmidt und Bettina Haxel, unsere Küchenmeister und Lebensretter, Barbara Obrig und Axel Gierds, die uns das Vertrauen für die Veranstaltung schenkten und natürlich unseren Sponsoren, ohne die das Camp so nicht möglich gewesen wäre.

Der größte Dank geht jedoch an die 22 Mädels, die hervorragend als Team zusammengearbeitet und stets an einem Strang gezogen haben. Ihr wart spitze!

Viele Grüße wünschen

Shenja Fohlmeister und das gesamte Camp-Team!