2. BBL: Silverminers mit deutlichem 61:89 Sieg über Klagenfurt in Kärnten

Die TU Silverminers Schwaz gewinnen gegen KOS Klagenfurt mit 61:89 (33:56) und treten damit mit wichtigen Punkten für die Playoffs die Rückreise in die Heimat an. Brian Freeman zeigt in seinem ersten Spiel im Dress der Silverminers eine großartige Leistung und hat am Ende der Partie 27 Punkte, 18 Rebounds gepaart mit 6 Steals aufzuweisen. Das gesamte Miners Team startet wie aus einem Guss ins Spiel und führt nach dem ersten Viertel bereits mit 19:29. Eine starke Teamleistung in der Defense führt immer wieder zu forcierten Turnovers und zu leichten Punkten für die Schwazer Basketballer.

Nach der ersten Halbzeit leuchtet damit eine komfortable 33:56 Führung von der Anzeigentafel. Coach Kaufmann wechselt das ganze Spiel munter durch und kann durch die hohe Führung bedingt verschiedene Formationen testen. Auch wenn die Offense dadurch etwas ins Stocken gerät, lassen die Miners in der Verteidigung keine Zweifel über den Ausgang des Spiels und halten das Heimteam im dritten Viertel auf 11 Punkte. Die Silverminers gewinnen das Spiel schlussendlich deutlich mit 61:89 und revanchieren damit für die knappe Heimniederlage. Die Silverminers überzeugten mit einer balancierten Offense und hatten mit Freeman (27 Punkte), Jambor (16 Punkte), Schneider (15 Punkte) sowie Ferreira (11 Punkte) vier Spieler mit doppelstelligen Punkten. Jeder der 8 mitgereisten Silverminers scorte.

„Obwohl wir gerade erst 2 Trainings mit Brian absolvieren konnten, war das Verständnis in der Mannschaft heute schon deutlich zu spüren. Das Team harmoniert super und wir freuen uns jetzt schon auf das Heimspiel gegen Feldkirch nächsten Samstag (Anm.: 18.12. – Beginn 17 Uhr)“, analysiert ein glücklicher Coach Kaufmann nach dem Spiel. Obmann Allinger fügt hinzu: „Das war ein tolles Debut! Brian ist ein spektakulärer Spieler – davon werden sich am Samstag auch die Fans überzeugen können! Das war heute ein toller Sieg für das ganze Team!“ Die Miners rücken mit dem Sieg gegen Klagenfurt auf Platz 3 in der Tabelle der 2. Basketball Bundesliga Division West vor.

Foto: silverminers.net