Die TU Silverminers feiern in Feldkirch mit 66:92 (31:47) einen Pyrrhussieg, da im letzten Viertel Renan Ferreira sich bei einem Rebound den Knöchel stark verletzt und somit voraussichtlich für mehrere Wochen ausfällt.

Aber von Beginn an. Die Silverminers starten das erste Viertel stark und lassen auch ohne Aigner, Bogeljic, Jambor, Schneider (alle verhindert) und Leuprecht (verletzt) von Beginn an keine Fragen über den Ausgang des Spiels. Unterm Korb dominieren Spiegl (19 Punkte und 13 Rebounds) und Freeman (22 Punkte und 14 Rebounds) nach Belieben und erzielen beide ein Double-Double. Der 22 jährige Michael Ritter erfüllt an diesem Abend die Rolle des Point Guards sehr gut und kommt bei nur einem Fehlwurf auf 10 Punkte. Er setzt mit sensationellen Pässen immer wieder seine Mitspieler in Szene.

Coach Kaufmann kann alle Spieler einsetzen und auch die Youngsters Elmir Medunjanin (17 Jahre) mit 4 Punkten und Fabio Thaler (18 Jahre) mit 3 Punkten dürfen sich in die Scorereliste eintragen. Die Viertel 2 und 3 können die Vorarlberger offener halten, aber den Vorsprung der Silverminers nicht verkürzen. Somit geht es mit einem 51:67 Vorsprung für die Schwazer ins letzte Viertel. Aber nach drei Minuten folgt die Horrorszene für die Silverminers. Mr. Zuverlässigkeit Renan Ferreira (17 Punkte und 6 Rebounds) überknöchelt bei einem Rebound und muss ins Krankenhaus.

Die Silverminers beenden das Spiel in Abwesenheit ihres Regisseurs stark und holen sich den deutlichen Sieg gegen Feldkirch und verlassen Vorarlberg mit einem weinenden und einem lachenden Auge. “Das war heute ein teuer erkaufter Sieg“, weiß auch Obmann Martin Allinger: “Renan wird bereits morgen von unserem Teamarzt Dr. Hoser untersucht und dann werden wir die weitere Therapie bestimmen. Wir hoffen auf das Beste, aber es sieht leider nicht gut aus. Wir müssen jetzt als Team den Ausfall kompensieren und hoffen dass wir mit unseren Fans im Rücken auch gegen Salzburg nächsten Samstag (19.2. – 19:00 Uhr) daheim bestehen können, die mit einer knappen 70:78 Niederlage gegen Dornbirn aufgezeigt haben.“

“Der Ausfall von Renan schmerzt sehr, aber jetzt müssen einfach andere Spieler in die Presche springen!“, so der knappe Kommentar von einem zerknirschten Coach Kaufmann.

Foto: silverminers.net