Nach erfolgreichem Testspiel in Kiel im Anschluss an das Trainingscamp in den Sommerferien ging es vom 07.-09.09.2012 für den neu zusammengestellten WNBL-Kader um Coach Adesina (Shina) Ogundipe nach Herne, um sich dort erstmals der Konkurrenz zu stellen. Insbesondere für die Spielerinnen des Jahrgangs ’98 war es eine Premiere, sollten sie doch nach nur wenigen Trainingseinheiten erstmals gegen eine Zonenverteidigung spielen und neue Systeme umsetzen.

Gemeldet waren die WNBL-Teams aus Herne, Göttingen, Niedersachsen, Weiterstadt, Osnabrück und Rhöndorf, mit Niedersachsen und Osnabrück somit auch zwei direkte Ligakonkurrenten der Lady Vikings in der anstehenden Saison.

Unter toller Führung der WNBL-erfahrenenen Spielerinnen des Jahrgangs ’96 (Mona Frey, Jana Meier, Franziska Schreiner und Sarah Heyn) konnten die jüngeren Spielerinnen (Jg. ’97 und ’98) die anfängliche Nervosität schnell ablegen und die mit 5 Punkten knappe Niederlage im ersten Spiel gegen Göttingen schnell abhaken. Die folgenden Spiele gegen Team Niedersachsen Nord, SG Weiterstadt, TC Herne und OKE Panthers Osnabrück konnten dank beeindruckender Teamleistungen gewonnen werden, ehe man sich am Sonntag dem bis dahin ungeschlagenen und insbesondere körperlich überlegenen Team aus Rhöndorf knapp mit 9 Punkten geschlagen geben musste.

Das Team der Lady Vikings erreichte hinter TV Rhöndorf und punktgleich mit dem Team Göttingen einen hervorragenden 3. Platz und hat damit alle anderen teilnehmenden Teams und auch teilweise sich selbst bzw. die eigenen Erwartungen überrascht.

Die Ergebnisse:

SC Rist Lady Vikings – Team Göttingen 19:24

Team Niedersachsen Nord – SC Rist Lady Vikings 37:41

SG Weiterstadt – SC Rist Lady Vikings 36:46

TC Herne – SC Rist Lady Vikings 32:39

SC Rist Lady Vikings – OKE Panthers Osnabrück 37:34

SC Rist Lady Vikings – TV Rhöndorf 35:44

Abschließend ist festzustellen, dass die Truppe während des gesamten Wochenendes nicht nur starke individuelle Leistungen gezeigt hat, sondern sowohl auf als auch neben dem Spielfeld als tolles Team aufgetreten ist und so den SC Rist auch in Herne hervorragend repräsentiert hat.

Für die Lady Vikings haben gespielt:

Mona Frey (Jahrgang ’96), Sarah Heyn (’96), Jana Meier (’96), Franziska Schreiner (’96), Kathalina Bestmann (’97), Kaja Dünkel (’97), Steffi Jacobs (’97), Lena Winkelmann (’97), Rieke Ehrsam (’98) und Sonja Nagora (’98).

Quelle: SC Rist Wedel (http://www.scrist-wedel.de)