So lauteten die täglichen Sprechchöre zwischen Ex-NBA Profi Zack Jones und den 32 Basketball-Camp Teilnehmern, während Sie die Defensedrills absolvierten. Eins breites Grinsen huscht dem Headcoach übers Gesicht – denn „Zack Attack“ liebt die Verteidigung!

Einmal Muskelkater bitte!

Saubere Technik, bedingungslose Disziplin und leidenschaftliche Verteidigung sind die Hauptkomponenten von Zack Jones Trainingseinheiten. Das durften die 32 Jungs und Mädels im Alter von 8 bis 18 Jahren, die beim Viertägigen Basketball-Camp des CVJM München in den Faschingsferien dabei waren, am eigenen Leib erfahren. Neben den Theorielektionen und diversen Übungen konnten die Campteilnehmer in verschiedenen Wettbewerben Tag für Tag sehen, wie sich ihre Leistung steigerte. Natürlich sollte auch die „Game Time“ nicht zu kurz kommen, in der die Teilnehmer in zwei leistungsgerechten Gruppen gegeneinander spielen konnten. Dabei wurden die Camper in zwei Ligen eingeteilt: Es gab die ABA (American Basketball Assoziation), in der die ab 14 Jährigen spielten und die WBL (World Basketball League) für die unter 14 Jährigen. Bei allen Anstrengungen im Camp ging es jedoch nicht nur um das Können auf dem Feld, sondern auch um „Skills for Life“ für das Leben abseits des Platzes. Die Teilnehmer sollen stark gemacht werden in Sachen Teamgeist, Fairplay, Respekt und Akzeptanz für ein rücksichtsvolles Miteinander im Alltag.

New York Night, NBA Night & Co.

Nach dem Training gab es die Möglichkeit, das Jugendzentrum Schwabing-West zu besuchen und sich mit Billard, Dart, Tischkicker uvm. den Nachmittag zu vertreiben oder ein letztes Basketball-Match des Tages in der angegliederten Sporthalle auszutragen. Auch im Abendprogramm drehte sich alles um die vereinigten Staaten und das Spiel der Spiele: Am ersten Campabend erzählte ein Mitarbeiter der Organisation „Metro Ministries“ von seiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in den Ghettos von New York, am zweiten Tag stand ein Filmeabend zur Erholung auf dem Programm. Absolutes Highlight jedoch war die NBA Night am letzten Campabend – Zack Jones erzählte von seiner Kindheit und Jugend im Ghetto von Washington D.C., wie er durch eiserne Disziplin und hartes Training seinen Weg in die NBA machte und schließlich den Glauben an Jesus Christus fand. Anschließend konnten die Jugendlichen ihn mit Fragen löchern. Am letzten Camptag waren Eltern & Freunde der jungen Basketballer eingeladen. Am Vormittag durften sie beim Training dabei sein und sogar beim All-Star-Game gegen die Camper antreten. Am Nachmittag ging es zur Abschlussfeier ins Jugendzentrum. Ganz zum Schluss gab es noch einen riesen Campshop, wo sich die Camper für wenig Geld mit vielen tollen Basketball-Artikeln eindecken konnten. Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Ausrüster „FOR THREE 43 Basketball“, welcher durch Campshirts, diverse Preise und den Campshop den Basketballern das Leben versüßte (Ein Besuch auf www.forthree.com lohnt sich)!

Next Camp please!

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, hat in diesem Jahr noch einmal die Gelegenheit, ein CVJM Basketball-Camp zu besuchen. Vom 8. bis 11. August 2011 (ACHTUNG TERMINÄNDERUNG) wird Zack Jones wieder in München sein und mit ihm ein Team US-amerikanischer Collegespieler der Organisation „News Release Basketball“. Die College Spieler spielen auf höchstem Niveau und geben dem Camp noch eine spektakuläre Würze! Weitere Infos und Anmeldung unter: www.cvjm-muenchen.org/jugendzentrum/basketballcamp

Wer allerdings nicht so lange warten möchte, hat jeden Freitagabend von 21-24 Uhr (außer in den Schulferien) die Gelegenheit im Jugendzentrum vorbei zu schauen und bei „Nightball Schwabing“ am Start zu sein. Dort wird von 21 bis 22 Uhr Fußball, und von 22 bis 24 Uhr Basketball gezockt!