Sonne, Sand und Basketball!

Was für ein Wochenende! Schöner hätte das Wetter nicht sein können! Und entsprechend war die Stimmung bei den 5. Erdgas Südsachsen Beach Basketball Open im Freibad Mittweida! 190 Teilnehmer reisten diesmal an – ein absoluter Rekord! Gespielt wurde wie schon Tradition in den Kategorien Damen, Herren und Mixed. Insgesamt hatten sich 41 Mannschaften angemeldet, für viel Abwechslung und spannende Spiele war also gesorgt. Bürgermeister Matthias Damm eröffnete am Samstag pünktlich um 10.00 Uhr das Turnier. Bis in den frühen Abend dauerte die Jagd auf die Körbe. Zum Abschluss des Tages fand das traditionelle 43-Dreier-Shootout statt. Die Sieger waren Katrin Lehmann mit 9 und Thorben Schmieder mit 12 Treffern im Finaldurchgang. Anschließend traf sich, wer Lust hatte, in gemütlicher Runde zum Pizza-Essen. Und danach ging die Party im Studentenclub Mittweida erst richtig los.

Der Sonntag startete mit unserem ausgiebigen Sportlerfrühstück, bevor um 9.00 Uhr wieder der Run auf die Körbe begann. Zum bunten Rahmenprogramm gehörten auch in diesem Jahr wieder die IMM twall, die Cocktailbar, Massagen vom proagil-Team, das Glücksrad, unser Fotowettbewerb, ein Kicker und neu ein 43-Shop, den viele Sportler nutzten, um sich zu fairen Preisen für die neue Saison einzukleiden. Beim viel umjubelten T-Wall-Finale triumphierten Geburtstagskind Franziska Nehl und Dominik Krumbiegel. Beide können demnächst auf dem Sachsenring ihr Geschick in Sachen Autofahren austesten. Franziska Nehl räumte auch gleich noch den Preis für das beste Beach-Shirt-Foto ab. Der Erlös aus dem Glücksrad in Höhe von 135 Euro kommt dieses Jahr dem Netz-Werk e.V. Mittweida zu Gute, welcher unter anderem die Tafel in Mittweida betreibt. Um 16.00 Uhr standen dann auch die Sieger und Platzierten des diesjährigen Turniers fest: In der Kategorie Mixed hießen die Besten „Spaß ist es solange wir lachen“ aus Leipzig, bei den Damen gewann das Dresdner Team „Ein gemeinsames: Spooooort … frei“, und „brotlos.cum“ aus Chemnitz siegten bei den Herren. Dank unserer treuen Sponsoren konnten sich die Besten wieder über attraktive Preise freuen. Auch wenn im nächsten Jahr im Freibad Mittweida große Umbaumaßnahmen anstehen, wird es definitiv die Beach-Open 2010 geben – inklusive Überraschungsbadevariante.

Damen:
1. Ein gemeinsames: „Spooooort … frei“ (Dresden)
2. Chantal Rox reloaded (Kreischa)
3. NullAchtFuffzn (Chemnitz)
4. Eagles suchen neuen Horst (Leipzig)
5. Die Trulla´s (Weißwasser)
6. Naughty Girlz (Dresden)
7. das team das trinkt und trotzdem seine leistung bringt (DDRCHHLO)
8. „Hauptsache die Haare liegen“ (Sandersdorf)
9. Ich hab einen basketball getragen (Zwickau)
10. Gang Bang Gangster DD (Dresden)

Mixed:
1. Spaß ist es solange wir lachen (Leipzig)
2. Lass 3er regnen (München)
3. Sammelbecken on Tour (Leipzig)
4. Con La Rumba Que Tumba (Mittweida)
5. Zrce Beach (Mittweida)
6. 3 Zwerge und 2 Berge (Dresden)
7. Sandkastenliebe (Leipzig)
8. Sandkastenrocker (Mittweida)
9. Wanderdüne (Freiberg)
10. Sandwürmer (Plauen)
11. state of the art (Freiberg)
12. Sandbürger (Dresden)
13. platz da (Leipzig)

Herren:
1. brotlos.cum (Chemnitz)
2. Air Force One (Chemnitz)
3. Tigers I (Aschersleben)
4. Da Club Ballers (Tharandt)
5. Dei Mudda sei G’sischt (Plauen)
6. Reifen-Kupfer / Underworld (Chemnitz)
7. Sozialstation Lommatzsch (Dresden)
8. Wovon träumst du Nachts?! (Mittweida)
9. Tigers II (Aschersleben)
10. eddletics (Chemnitz)
11. LE Beachhustlers (Meißen)
12. kehrkommando (Meerane)
13. Wir können nichts!!! (Weißwasser)
14. Wadenkrampf (Nossen)
15. Familie Flopper (Frankenberg)
16. Lübzer Lovers (Deutschland)
17. Beachbunnys (Frankenberg)
18. Schlümpfe (Chemnitz)