Zum dritten Mal in Folge konnten sich die Rotter Basketballerinnen für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft der Ü35 qualifizieren. In den letzten beiden Jahren belegten die Rotterinnen den achten bzw. sechsten Platz. Nachdem der ASV Rott in diesem Jahr am 21. und 22. Mai Ausrichter der deutschen Meisterschaft ist, erhoffen sich die Rotterinnen natürlich durch die Unterstützung der Fans eine noch bessere Platzierung.

Neben den Ü35 Damen aus Rott treten bei den Damen Oberhausen, BG Hamburg-West, BG Braunschweig, TSV Krofdorf-Gleiberg, Bayern München und der Meister der beiden letzten Jahre, die BG Köln an. Für den ASV Rott sind Sabine Baranowski, Karen Brummer, Margit Neef, Tanja Stemmer, Maria Niggl, Lissi Stoiber, Angi Eder, Bea Käsweber, Andrea Papadopoulos, Claudia Schuster, Claudia Hifinger und Claudia Rippl im Team. Nachdem sich das Team von Trainer Christian Neef im Vergleich zu den beiden letzten Jahren deutlich verstärken konnte, dürften die Fans in der Rotter Schulturnhalle unterhaltsame, spannende und hoffentlich auch erfolgreiche Spiele des Ü35 Teams des ASV Rott zu sehen bekommen.

Da auch das Herrenturnier parallel zu den Damen stattfindet und sich dort das Rosenheimer Ü35-Team qualifiziert hat, werden an beiden Tagen auch Spiele in der Edlinger Schulturnhalle und in der Halle am Nörreuth in Rosenheim ausgetragen.