Es wurde die erwartet schwere Aufgabe für das Regionalliga-Team von Friendsfactory Jahn München und am Ende konnten sich die Gäste aus Leipzig über einen klaren 71:53 Sieg in München freuen. Zu Beginn der Partie konnten die Gastgeberinnen noch weitgehend mithalten und lagen nach dem ersten Viertel Dank sechs Punkten von Lena Pusch (14 Pkt.), die ihr Debut für Jahn gab, nur mit 13:16 zurück.

Im zweiten Viertel blieb das Spiel weiter offen, denn Julia Pfettner (11), Alex Bieringer (5) und Sarra Lajmi (6) hielten ihr Team mit Dreiern im Spiel. Nach der Pause erhöhten die Eagles aus Leipzig dann die Intensität weiter und konnten sich, angeführt von Jenny van Doorn (13) und Top-Scorerin Tanja Maciej (17) erstmals einen zweistelligen Vorsprung erarbeiten. Das Friendsfactory Team gab jetzt vor allem in der Verteidigung nochmal Gas, doch die Cleverness und Ausgeglichenheit der Gäste verhinderte, dass der Vorsprung nochmal schrumpfte.

Im Angriff waren die Damen von Coach Basti Sturm insgesamt deutlich zu harmlos, um ein knappes Spiel herbei zu führen. Das zeigt sich auch an der Tatsache, dass es die Gastgeberinnen nur auf vier Freiwurfversuche im Spiel brachten, während die Mannschaft von Gäste-Coach Matthew Godfrey sich deren 22 erkämpfte. Am Ende bleibt eine ernüchternde 18-Punkte Niederlage und die Gewissheit, dass sich alle Teile der Mannschaft deutlich steigern müssen, um gegen die Top-Teams der Regionalliga bestehen zu können.

Friendsfactory Jahn München II: Pusch, Lena (14 Pkt,2/2 FW,0 Dreier); Pfettner, Julia (11,0/0,3); Steiner, Franziska (8,0/0,0); Lajmi, Sarra (6,0/0,2); Hürter, Vera (5,1/2,0); Bieringer, Alex (5,0/0,1); Walsh, Nadine (2,0/0,0); Molz, Jella (2,0/0,0); Klinger, Vanessa

BBV Leipzig: Maciej, Tanja (17,6/9,1); van Doorn, Jenny (13,0/0,1); Wohlberg, Katharina (11,3/6,0); Hoffarth, Lena (11,1/3,0); Opel, Anna (10,2/,2,0)