NRW-Tour 2009: Finale Recklinghausen

Das Finale in Recklinghausen ist gelaufen und die westdeutschen Meister sind ausgespielt. Der Tag begann schwül-warm und endete bei Regen in der großen Halle am Campus Vest. Für Squad-Streetball endet eine erfolgreiche Tour durch das große Bundesland. Im großen Duell mit den weiteren Siegern der anderen Ortschaften reichte es für die Crew allerdings nur zu einem etwas enttäuschenden Ergebnis. Für das Squadteam um Szmak, GunZuu, Bermuda und Billy war bereits nach 2 Spielen Schluss. Völlig von der Rolle gab man ein gutes Spiel noch aus der Hand und wurde im zweiten Gruppenspiel vom späteren Meister deklassiert. Im dritten Spiel fehlte der Gegner und der Sieg ging kampflos an das Team. Leider war man hiermit nicht einer der besten Gruppendritten…

… oder doch?! Die Viertelfinalpartien werden ausgerufen und plötzlich erklingt der Name SQUAD Romeo must Die auf Court 6. Gegen den Gruppenersten Total D entstand eine harte aber faire Partie, die am Ende mit 4 Punkten gewonnen wurde. Man ließ die schlechten Leistungen der Vorrunde hinter sich und fand zu alter Stärke. Das Halbfinale war erreicht und man witterte wieder eine Chance, doch dann kam die Ernüchterung. Die Turnierleitung leistete sich einen Zählfehler und plötzlich war man doch wieder ausgeschieden. Etwas enttäuscht musste man somit die Heimfahrt antreten.

Das Squadteam mit dem Bauern, Slow, Sunny und Schiffchen machte es in der Vorrunde deutlich besser. Nach 3 guten Partien mit viel Einsatz und einer hohen Trefferquote belegte man Platz 2 in der Gruppe und erreichte somit das Viertelfinale (sicher ;)). Dort wartete mit 2Fast4You ein altbekannter Gegner. Diesem musste man sich dann leider geschlagen geben und somit war der Tag für Squad-Streetball gelaufen.

Ein schlechter Tag sollte allerdings nicht die gesamten drei Wochen kaputt machen. Mit insgesamt 15 Teilnahmen war die Crew sicherlich die aktivste während der Tour. Paderborn, Herzogenrath, Leopoldshöhe, Solingen, Euskirchen, Velbert, Refrath, Kreuzau, Duisburg und eben Recklinghausen. Insgesamt 2020 gefahrene Kilometer brachten der Squad-Family 6 Turniersiege, 2mal Platz Zwei, 2 mal Platz 3, 2mal Platz 4 und einmal schied man im Viertelfinale aus. Übersetzt sind das ohne das Finale 61 Spiele, davon 51 Siege und 10 Niederlagen. Jetzt blicken alle in Richtung German Streetball Championship (Quellen ließen durchsickern, dass der Weg vll. wieder nach Münster führt). Damit ist Alles gesagt, knapp 200 Fotos sind in der Fotogallerie zu sehen. Wir sehen uns wieder 🙂 – Die Kunst ist es wieder aufzustehen.