Itzehoe Eagles gewinnen Auftakt in 2. Basketball-Bundesliga ProB gegen die VfL AstroStars Bochum

Was für ein Kampf zum Saisonauftakt! Und gleich ein wichtiger Sieg für die Itzehoe Eagles in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Gegen die VfL AstroStars Bochum gewann das Team von Pat Elzie mit 87:83 (25:19, 22:24, 18:25, 22:15).

Den besseren Start erwischten die Eagles, Gästetrainer Kai Schulze sprach später von einem „verschlafenen ersten Viertel“ seines Teams. Lars Kröger erzielte von der Freiwurflinie den ersten Punkt der Saison, Darren Galloway und Frederik Henningsen legten Dreier nach. Die Trefferquote der Eagles war mit knapp 50 Prozent an diesem Tag gut, und das brauchten sie, denn der Gegner war ihnen auch in diesem Bereich ebenbürtig. Die Bochumer zeigten, warum sie in der Vorsaison Dritter geworden waren und kamen schnell ins Spiel. Doch die Eagles behielten das Heft in der Hand, in der Schlusssekunde des ersten Viertels traf der schön freigespielte Johannes Konradt zum 25:19.

Im zweiten Abschnitt agierten die Gastgeber zunächst überlegen. Nach Pass von Nick Tienarend punktete  der starke Lars Kröger per Dunk zum 35:26, kurz darauf schraubte Tienarend mit zwei Freiwürfen den Vorsprung auf 37:26 (14. Minute). Zum selben Zeitpunkt wurden die Bochumer geschwächt: Leistungsträger Ryon Howard verletzte sich und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Dennoch erwischten die Gäste jetzt eine gute Phase,während die Itzehoer offensiv und defensiv nachließen. Plötzlich stand es 37:37, doch die Eagles zeigten ihre größte Qualität an diesem Abend: Sie fanden immer eine Antwort. Flavio Stückemann punktete, kurz darauf erkämpfte sich Mubarak Salami einen Offensivrebound, Henningsen bedankte sich mit einem Dreier zum 47:43-Halbzeitstand.

Auch im dritten Viertel hatten die Gastgeber zunächst Vorteile (54:46, 24. Minute). Doch die Bochumer Verteidigung legte zu, bei den Eagles häuften sich wieder die Fehler. Gute Aktionen gab es, aber zu selten: Vor dem letzten Abschnitt führten die AstroStars mit 68:65 und vergrößerten den Vorsprung sogleich auf sechs Punkte. Die Eagles bewahrten die Ruhe, gestützt auf zwei Dreier von Flavio Stückemann. Lars Kröger holte nach Tienarend-Pass die Führung zurück, in Rückstand gerieten die Itzehoer nicht mehr. Doch es blieb umkämpft und spannend, erst in den letzten beiden Minuten brachten Henningsen und Galloway ihr Team mit den Punkten zum 84:79 auf die Siegerstraße. „Uns ist am Ende ein bisschen die Kraft ausgegangen“, sagte Bochum-Coach Schulze.  Die Dreier der Gäste verfehlten ihr Ziel, von der Freiwurflinie machten die Eagles den Sieg perfekt.

„Sehr erleichtert“ war darüber Coach Pat Elzie, der sich bei den Fans in der wie immer vollen Halle mit dem neuen Fan-Club Eagles Crew an der Spitze bedankte. Auch wegen der eigenen Nachlässigkeiten sei es eine „schwere Geburt“ gewesen, und es habe sich gezeigt, dass es eine harte Saison werde. „Ich hoffe, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern können“, sagte der Trainer. Kommenden Sonnabend treten die Eagles auswärts an bei den Herzögen Wolfenbüttel.

Eagles: Frederik Henningsen (20, 3 Dreier), Darren Galloway (17, 2 Dreier), Flavio Stückemann (14, 3 Dreier, 7 Assists), Kaimyn Pruitt (12, 8 Rebounds), Lars Kröger (11, 9 Rebounds), Nick Tienarend (7), Johannes Konradt  (4), Mubarak Salami (2), Stephan Shepherd, Kosta Karamatskos, Yngve Jentz, Mayika Lungongo.


Danke an das ©Fotografenteamitzehoe für das Bildmaterial. Wer mehr Fotos der Itzehoe Eagles und weiterer Events aus dem Raum Itzehoe sehen möchte, wird auf der Facebook-Seite des Fotografenteamitzehoe fündig.