Integration durch 3x3 Streetball

Am 18.8.2018 filmte RTL das Finale unserer Turnierreihe „Integration durch 3×3 Streetball“. Dort wo alles angefangen hat. In unserem Viertel. Auf dem Spielbudenplatz, St. Pauli.

Es gab zudem eine große Überraschung. Dennis Schröder, der seit 2013 in der NBA spielt, war nicht nur als Gast anwesend. Er spielte sogar mit. Als ich ihm über unser Projekt erzählte und ihm sagte dass einige von diesen Jungs ebenfalls Profi werden wollen, zeigte er sich sehr angetan. Wir schenkten ihm ein Trikot der Bats. Er zog er es direkt an und machte ein Foto mit uns und unseren Kindern. Für die Kinder ist damit ein Traum wahr geworden. Vielen Dank Dennis! Die Kinder werden das nie vergessen. Du bist ein Vorbild und ein Held.

Für das Finale der Turnierreihe hätten wir uns kein spektakuläreres Event wünschen können. Im Rahmen des „Ing-Diba 3×3 Geman Final“ (Deutsche Meisterschaft der 3×3 Turniere der Herren, Damen und U-18) durften nicht nur unsere Kinder auf dem Hauptfeld mit Tribühne spielen. Auch die Herren-Auswahl der St. Pauli Bats nahmen teil. Somit konnten unsere Kids zuschauen wie wir gegen die besten Teams des Landes spielten. Das motivierte natürlich umso mehr. Im 1. Spiel mussten wir gegen „Arnolds Youngsters“ (= die Deutsche U-18 Nationalmannschaft, die auch die U-18 männlich Kategorie gewannen) mit einem der besten U-18 Spieler des Landes. Nemanja Nadjfeji, Sohn des ehemaligen BBL-Topspieler Alexander Nadjfeji (der Waagerechte auf dem Foto). Leider konnten wir unsere Führung nicht ausbauen und verloren 14:21. Im 2. Spiel ging es gegen das beste Hamburger Team, „L.N.V.P.“ dass in der Quali sogar in 2 Städten die 3×3 Turniere gewann. Ein hart umkämpftes Spiel, bei Flutlicht auf dem Center -Court, der einzigen 2 Hamburger Teams die teilnahmen ging auch knapp mit 17:21 verloren. Auch wenn man somit die Chance verspielte in die K.O. Runde zu kommen war der nächste Spieltag und das letzte Spiel der Bats ein unvergesslicher Erfolg.

Im 3. Spiel wartete das stärkste Team des Landes „Der Stamm Flex“ auf uns. Beim neuen 3×3 Streetball wird über die Jahre jeder Sieg in einer Rangliste gezählt. In der Deutschen Tabelle ist „der Stamm“ auf Platz 1. Wir gaben noch ein letztes Mal alles und spielten ohne Furcht. 3.44 Minuten vor Ende des Spiels führten wir sogar mit 13:12. „Der Stamm Flex“ nahm eine Auszeit. Wir drehten uns um weil auf einmal die Zuschauer laut wurden und konnten unseren Augen nicht trauen. Der NBA Star Dennis Schröder kam ohne Vorankündigung umgezogen und spielbereit auf das Feld. Er unterschrieb 2017 einen 4 Jahres Vertrag über 70 Millionen $ in der NBA. Mit Bestwerten von 20 Punkten und 6 Asissts im Schnitt bestätigte er seinen Wert. Damit ist er nicht nur der beste Deutsche Scorer in der NBA sondern auch einer der besten auf seiner Position. Nachdem er kurz sein Können zeigte hatten wir keine Chance mehr und verloren 15:21. Das Ergebnis war dann eh unwichtig. Wir boten unseren Kids eine Schlacht gegen das beste Team des Landes, dass später natürlich auch die Deutsche Meisterschaft gewann. Es war uns eine Ehre und eine tolle Erfahrung gegen einen NBA Spieler antreten zu dürfen.

Einige sagten es sei doch unfair, dass auf einmal ein NBA Spieler auftaucht und das beste Team des Landes nochmal verstärkt. Ich bin der Meinung, dass es ein großer Gewinn ist für den Sport. Es war überall in der Presse. Denn sowas hat noch kein NBA Spieler vor ihm in Deutschland gemacht. 2016 hat Dennis Schröder schon mal in Berlin bei der Deutschen 3×3 Meisterschaft mitgespielt und ebenfalls sein Team zum Sieg geführt. Er zeigte damit wie wichtig ihm Streetball ist. Er wurde von Coach Calin auf den Streetball-Courts von Braunschweig entdeckt. Er sagt über seinen Coach, „Er war wie ein zweiter Vater für mich“. Seit 2018 ist er sogar Mehrheitseigner des BBL Teams Braunschweig Phantoms und will das Team zu einem der Top 5 in Deutschland machen. Auch das hat noch kein Deutscher NBA Spieler vor ihm gemacht. Er sagte, dass er dem Streetball seine Karieere verdankt. Nicht dem 3 gegen 3 oder dem 5 gegen 5. Sondern einem Ball, einem Korb, harte Arbeit und einem Versprechen. Der Respekt vor ihm wächst wenn man seine Geschichte kennt. Ich sah ihn zum ersten Mal 2011 mit dem Pro B Team von Braunschweig gegen Rist Wedel spielen. Er war 18 Jahre alt und hatte den schnellsten ersten Schritt den ich seit langem gesehen hatte. Er konnte Passen und hatte ein gutes Ballhandling. Es hat Spaß gemacht ihm zuzusehen. Ich sagte zu meinem Kollegen, der neben mir saß, mit dem Spieler würde ich gerne arbeiten. Spieler zu scouten und ihnen beim Shooting zu helfen ist die Aufgabe die mir am meisten Spaß macht. Seine Gegenspieler hielten 1,5 bis 2 Meter Abstand weil sein Wurf noch nicht sicher genug war. Mit einem sicheren Wurf ausgestattet würde er nicht mehr aufzuhalten sein. Er hatte NBA Potenzial. Neben ihm spielte ein weiterer Rohdiamant namens Daniel Theis, der es auch 2017 in die NBA schaffte und sein 10 Jahre älterer Bruder Frank Theis der wohl von den Scouts zu spät gesehen wurde. Frank Theis war bei der 104:64 Schlacht der beste Mann auf dem Feld. Es stellte sich heraus das die NBA Scouts dasselbe wie ich dachten. Sie hatten Dennis Schröder längst auf dem Radar. Ein paar Jahre später sagte Dennis in der Zeitschrift BIG: „was Deutschland braucht sind mehr Individual Trainer“. Er ist noch längst nicht an seinem Höhepunkt angekommen. Ich bin gespannt wie gut er noch wird wenn er weiter so hart an sich arbeitet. Dennis, du hast es allen gezeigt. Danke dass du dich so sehr für diesen Sport einsetzt. Sein bester Move an dem Tag war nicht die Penetration mit Dunk, auch nicht der Korbleger zum Sieg in der Verlängerung. Ich fand es erstaunlich dass er ein Offensiv-Foul gezogen hat!!! (Man sieht es unten im Video…) Außerdem, was unsere Kids und allen anderen besonders gefallen hat ist, ER HAT JEDEM EIN FOTO (MIT SMILE) ODER EINE UNTERSCHRIFT GEGEBEN. JEDEM!

Highlight-Video vom Turnier:
https://www.sport1.de/…/nba-dennis-schroeder-von-oklahoma-c…

https://www.samerismailat.com/individual-training/

Spätestens jetzt müsste euch unser Streetball-Projekt gefallen…
Das nächste Turnier ist bereits zu 75% finanziert.
Helft auch Ihr aktiv mit. Jeder Kleinbetrag hilft.
St. Pauli Bats e.V. IBAN: DE61440100460201497465

Auch bei Paypal möglich : spenden@stpaulibats.de