LayUp

Hochklassiges Teilnehmerfeld bei den Nürnberger Streetballmeisterschaften 2016

Die nunmehr 14. Auflage der Nürnberger Streetballmeisterschaften, organisiert von Noris Baskets, erfreute sich auch dieses Jahr großer Beliebtheit bei den Teilnehmern. Das traditionell an Christi Himmelfahrt ausgetragene Turnier lockte auch dieses Jahr wieder viele Spieler und Zuschauer auf das Gelände der Geschwister Scholl Realschule in Nürnberg-Eberhardshof. In vier Kategorien sollten die Streetballkönige ermittelt werden und erfreulicherweise fanden sich auch in allen vier Kategorien (Jugend / Senioren : weiblich / männlich) genug Teams um den Champion ausspielen zu können. Insbesondere die Kategorie der Damen sollte dieses Jahr für Überraschung sorgen.

Während bei den Damen und den Teams der männlichen Jugend in der Vorrunde nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt wurde, mussten sich die Herren ob der hohen Teilnehmeranzahl in vier Gruppen durchsetzen, wobei die beiden jeweils besten Teams in die K.O.-Runde einzogen. Bereits in den Gruppenspielen zeigte sich das hohe Niveau der Teilnehmer, waren doch drei von vier Halbfinalisten – inklusive des Titelverteidigers des letzten Jahres (wenn auch unter neuem Namen) – auch in diesem Jahr wieder dabei. Dadurch kam es zu intensiven Duellen, die aber stets fair und ohne größere Diskussionen abliefen. Bei den Damen und Jugendlichen kam es ebenfalls zu knappen Duellen, die teils erst durch Freiwurfkampf entschieden werden konnten. Zwischendurch konnten sich alle Interessierten für den 3er Wettbewerb qualifizieren. Das Finale wurde dann aus den drei Teilnehmern mit der höchsten Trefferquote ausgeworfen. Im Finale bewiesen alle drei Schützen abermals ihre Treffsicherheit aus der Distanz. Am Ende war Sven am erfolgreichsten und konnte sich die attraktiven Preise von ForThree 43 Basketball und RedBull sichern, und als 3er König sein Team weiter unterstützen.

Im Anschluss ans das 3er Finale lud der Halfcourt-Shot besonders akrobatische Spieler dazu ein, ihr Können von der Mittellinie unter Beweis zu stellen. Jeder Interessent hatte einen Versuch. Da am Ende zwei Scharfschützen trafen kam es zum Stechen. Dieses gewann Florian mit einer schier unglaublichen Trefferquote von 50%! Auch er freute sich damit über die Preise unserer Sponsoren.

Nach der Pause ging es weiter im Turnier, die K.O. Runden rückten näher und so versuchte jeder sich in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Bei den Damenteams kam es zu einem Kuriosum. Die Mädels der „GoldenToastWarriors“ spielten ähnlich furios auf, wie die Golden State Warriors es derzeit in der National Basketball Association (NBA) tun: Sie sicherten sich zunächst den Titel ihrer Jugendkategorie vor den „Jump Girls“ und der „Eagle Gang“, und zogen anschließend ins Finale der Seniorinnen ein. Dies war möglich, da sich lediglich drei Mädchen-Teams für die Jugendkategorie anmeldeten, und diese dadurch auch bei den Damen mitspielten. Im äußerst hochklassigen Finale ging es anfangs sehr eng zu. Weder die „GoldenToastWarriors“ noch die Damen vom Team „Wildhorns“ konnten sich anfangs absetzen. Ein starker Zwischenspurt der Jugendspielerinnen bedeutete eine komfortable Führung bis zur 8. Spielminute. Aber die Wildhorns steckten nicht auf und kämpften sich Punkt um Punkt wieder heran. Letztlich hatten Damen die Nase vorn und so können sich die „Wildhorns“ Nürnberger Streetballmeister 2016 nennen. Für die „GoldenToastWarriors“ blieb ein sensationeller zweiter Platz. Den dritten Rang sicherten sich die Damen vom Team „Atemlos“.
Bei den Jugendlichen der männlichen Kategorie konnte das Team der „Dreamkillers“ ihren Titel gegen die diesmal zahlreichere Konkurrenz verteidigen. Sie schlugen im Finale die „Power Athletes“. Die „Young Buckets“ setzten sich in einem äußerst knappen Spiel um Platz drei durch, welches erst durch Freiwürfe enschieden wurde. Nach der regulären Spielzeit hatte es im Spiel gegen Team „Showtime“ noch unentschieden gestanden.
Im Finale der Kategorie der Herren kam es anschließend zum Spiel der Vorjahressieger, welche sich im Team „Milchschnitte“ eine neue Identität verpasst hatten, gegen die „Majestics“, welche mit dem hohen Ziel ins Turnier gestartet waren, dieses als Sieger zu verlassen. Im Finale zeigten beide Teams, dass sie den Finaleinzug redlich verdient hatten und lieferten sich ein sehr intensives Spiel. Alle Spieler holten das letzte aus sich heraus und versuchten durch Athletik und Ausspielen der jeweiligen Mann gegen Mann Vorteile zu punkten, allerdings kam auch das Teamplay nicht zu kurz. Letztendlich setzten sich die „Majestics“ durch und konnten somit ihren starken Worten auch große Taten folgen lassen und sich zum Nürnberger Streetballmeister 2016 küren. Den dritten Platz sicherte sich das Team „Playing Bad“ – deren Namen man wohl als klassische Tiefstapelei einstufen muss.

Mit den letzten Sonnenstrahlen folgte die Siegerehrung, in der sich alle Preisträger ihre Pokale, Medaillen und Sachpreise, gesponsort von unseren Unterstützern ForThree 43 Basketball, RedBull, CSL Plasma sowie der Stadt Nürnberg abholten und natürlich auch einen Applaus der verbliebenen Zuschauer und Spieler. Das Noris Baskets Organisationsteam möchte sich hiermit für die großartige Unterstützung seitens der Sponsoren bedanken, weiterhin bei DJ Travis für das Bereitstellen der musikalischen Untermalung und natürlich bei den freiwilligen Helfern ohne die die Durchführung des Turniers nicht möglich gewesen wäre. Wir hoffen alle Teilnehmer, egal ob aktiv oder passiv, hatten einen schönen Tag mit Action, Spaß und Leidenschaft und sind auch nächstes Jahr wieder mit dabei, bei den Nürnberger Streetballmeisterschaften 2017.