Dingolfinger Streetball Open ein voller Erfolg

15 Mannschaften sorgten für spannende Spiele. Die 2. Dingolfinger Streetball Open fand wieder auf dem Dingolfinger Spitalplatz statt. Der Basketballabteilung des TV Dingolfing gelang es, den Zuschauern wie schon im letzten Jahr wieder spannende Duelle zu bieten. Trotz der hohen Temperaturen traten insgesamt 15 Mannschaften an, um den Titel des Dingolfinger Stadtmeisters in ihrer Altersklasse zu gewinnen. Damit konnte man noch mehr Sportler für das Turnier begeistern als im letzten Jahr, als 10 Mannschaften antraten. Durch die zentrale Lage konnte man viele Zuschauer gewinnen, denen auf zwei Spielfeldern Duelle in den Altersklassen Schüler, Jugend und Herren geboten wurden.

Zusätzlich wurden noch ein Dreierwettbewerb und ein Freiwurfwettkampf ausgetragen. Eröffnet wurde das Turnier vom Schirmherrn und 1. Bürgermeister Josef Pellkofer sowie vom TVD-Vorstand Toni Kiebler. Bereits das erste Spiel zeigte, dass der Gruppensieg bei den Herren eine knappe Angelegenheit sein würde. Neben dem Team „Fantastic Four“ aus Bruck in der Oberpfalz und dem Team „Kurwa“ aus Landsberg traten zwei Dingolfinger Mannschaften an, das Team „Sich selbst“ und das Jugendteam „Magic“. Nach temporeichen Spielen setzte sich am Ende das Dingolfinger Team „Sich selbst“ durch. Die anderen drei Mannschaften lagen punktgleich auf dem zweiten Platz, nachdem „Kurwa“ im letzten Herrenspiel gegen die jungen Dingolfinger Spieler vom Team „Magic“ verloren hatten.

Das Herrenteam „Sich selbst“ gewann das Turnier und gleichzeitig die Dingolfinger Stadtmeisterschaft. Für das Gewinnerteam spielten Jerzy Hreczuch, Thomas Stopfinger, Markus Winkler und Vitali Heinrich. In der Altersstufe Jugend dominierte das Team „Magic“, sie setzten sich ohne Punktverlust gegen die „Dingolfinger Kingz“, „J.A.E.D.“ und „Lucky Loosers“ durch. Das Team „Magic“ bestand aus den Spielern Sergej Weigel, Valentin Gontscharow, Andreas Schneider und Arnold Schumacher. Durch die Kooperation des Turnvereins mit mehreren Schulen im Umkreis konnte man zusätzliche Mannschaften für die Altersgruppe Schüler gewinnen. Der Turnverein gibt nachmittags bei den Grundschulen Altstadt und St. Josef, bei der Volksschule Moosthenning und dem Gymnasium Dingolfing Übungsstunden zu Ballsportarten, hauptsächlich Volleyball und Basketball. Dieses Engagement wurde mit vier zusätzlichen Mannschaften für das Turnier belohnt. Insgesamt traten zehn Mannschaften in der Altersklasse Schüler an, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. In der Gruppe „Schüler I“ traten die Mannschaften „J.A.E.D“, „Lucky Loosers“, „Miami“, „Lakers“ und „Kings“ an. Die beiden erstgenannten Mannschaften dominierten, und am Ende setzten sich die „Lucky Loosers“ nach einem spannenden Spiel gegen „J.A.E.D“ durch. Für die Siegermannschaft spielten Artur Hahn, Moritz Weichselgartner und Christoph Gertje.

In der Altersstufe „Schüler II“ traten die Mannschaften „Black Snake“, „Tigers“, „Black Angels“, „The Killers“ und „Black Lions“ an. Im letzten Spiel des Turniers traten die die „Black Angels“ gegen „Tigers“ an. Beide Mannschaften lagen punktgleich in Führung, somit wurde der Gruppensieg in diesem Spiel entschieden. In einem spannenden Spiel setzten sich die „Tigers“ durch und belegten den ersten Platz. Für das Team kamen Sebastian Perezogin, Christian Schitz und Walter Dietrich zum Einsatz. Am Ende des Turniers fand die Preisverleihung durch TVD-Vorstand Toni Kiebler und die Organisatoren statt. Alle Teilnehmer erhielten T-Shirts, für die Siegerteams gab es zusätzlich Bälle und andere Sportpreise. Außerdem wurde Eduard Hoffmann der Preis für den besten Jugendspieler überreicht. Nachdem man nun an den Erfolg aus dem letzten Jahr anknüpfen konnte, wird man das Turnier auch im nächsten Jahr wieder austragen.