Beach, die Vierte… und nächstes Jahr geht’s weiter

Die Erdgas Südsachsen Beach Open 2008 sind Geschichte und schon jetzt freuen wir uns auf eine Neuauflage im nächsten Jahr. Aber hier erstmal die Ereignisse des vergangenen Wochenendes im Überblick:

Unsere Organisatoren hatten im Vorfeld wieder fleißig gewirbelt und so war am Samstag, dem 9. August pünktlich um 10:30 Uhr alles bereit zum Anwurf für die ersten Partien. Mittweidas Bürgermeister Matthias Damm eröffnete wie schon in den Vorjahren das Turnier. 30 Mannschaften (6 Damen-, 9 Mixed und 15 Herrenteams) mit insgesamt 139 Spielern konnten wir diesmal in Mittweida begrüßen, darunter viele bekannte Gesichter, für die die Beach Open wie auch für uns eine schöne Tradition geworden sind.

Noch bevor der erste Ball in der Luft war, gab es schon den ersten Sieger dieses Wochenendes: Falk gewann bei unserem Fotowettbewerb „Unsere Beach-Shirts gehen um die Welt“ mit seinem Beitrag vom 66. nördlichen Breitengrad in Island ein schickes Jack Wolfskin-Shirt.
63 spannende und wie immer hart umkämpfte Vorrundenspiele, 10 Zwischenrundenspiele und 20 Endrundenbegegnungen garantierten an beiden Tagen gute Unterhaltung.

Den Samstag ließen wir mit dem Dreier-Shootout ausklingen, bei dem 35 Herren und 11 Damen an den Start gingen. Am Ende hießen die Sieger Nandor vom Team „Killerwürmer…“ und Vera von den „Sandbürgern“, auf dem zweiten und dritten Platz folgten Thomas (Aschersleben II) und Kay (Beck’s Busters) sowie Anne (Chantal rox!) und Stefanie (Team das trinkt…). Danach gab’s Pizza in rauen Mengen und natürlich durfte auch die traditionelle Beach-Party im Studentenclub nicht fehlen.

Das Rahmenprogramm hielt Altbewährtes, aber auch Neues bereit. Die IMM T-Wall lud wieder zum Reaktionstest ein. Am Ende waren Nadine Spiske und Fabian Helm die Schnellsten und können nun bald ihr Reaktionsvermögen beim Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring beweisen. Der Wintergarten servierte wieder kühle Drinks und Anja von pro agil sorgte an der Massageliege für Entspannung. Zum ersten Mal drehte sich dieses Jahr das Glücksrad mit Preisen der Sponsoren, u.a. Eintrittskarten für den Kletterwald Kriebstein und den Sonnenlandpark Lichtenau. Der Erlös von 150,00 € kommt den Mittweidaer Werkstätten der Lebenshilfe e.V. zugute, die das Glücksrad an beiden Tagen tatkräftig betreuten.

Der Sonntag startete mit einem gemütlichen Frühstück an unserem Buffet. Wettertechnisch zeigte er sich etwas wärmer als der Samstag, wenn auch mit kleinen Schauern und die ausgerechnet zu den Finalspielen.

Als Bürgermeister Matthias Damm unseren Siegern die Pokale überreichte, war aber alles wieder trocken. Bei den Damen setzte sich „Olé Olé Olé“ gegen „Chantal rox“ und das „Team das trinkt…“ durch. Die Herrenkonkurrenz dominierten die Mannschaften aus Aschersleben – „Aschersleben I“ vor „Aschersleben II“ und den „Beck’s Busters“. Bei den Mixed-Mannschaften siegten die „Killerwürmer…“ nach Unentschieden im Freiwerfen gegen „mix it up!“. Platz 3 ging hier an „Wir können wenigstens Sandburgen bauen!“.

Natürlich gab es wie jedes Jahr jede Menge tolle Preise zu gewinnen. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung unserer Sponsoren und hoffen auch im nächsten Jahr auf eine gute Zusammenarbeit.

Abgesehen von einem gebrochenen Zeh und unzähligen Wespenstichen blicken wir durchweg positiv auf das Turnier zurück. Danke noch einmal an die vielen fleißigen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Wir hoffen, die Erdgas Südsachsen Beach Open 2008 haben euch genauso viel Spaß gemacht wie uns und ihr seid auch nächstes Jahr wieder dabei. Die ersten Bilder sind bereits unter http://pics.hsg-basketball.de/v/beach08/ zu finden. Weitere folgen demnächst.