Basketballcamp – Das Ballers‘ Paradise

Das Ballers‘ Paradise Wintercamp 2010 wird als ein ganz besonderes in Erinnerung bleiben. Auf Grund der extremen Schneesituation musste das Camp in die Dr.-Ellen-Wiederhold-Halle verlegt werden. Trotz der Umstellung verliefen die ersten drei Tage wie gewohnt: intensives Training, umkämpfte Spiele und jede Menge Spaß versüßten den knapp 100 Teilnehmern die Tage zwischen Weihnachten und Silvester.

Der Abschlusstag des Jugendcamps sollte dann noch einmal alles ‚toppen‘: Paul Gudde und Lars Meyer von Germany’s Finest übernahmen am Vormittag mit Ballhandling- und Sprungkrafttraining der ganz besonderen Art. Nach dem Mittagessen bereicherte mit Stephan Baeck ein Basketball-Europameister (1993) das Basketballparadies. Ausführlich schilderte er den Verlauf seiner Karriere, bspw. wie es war mit Michael Jordan oder Dirk Nowitzki auf dem Feld zu stehen. Danach leitete er eine Einheit zum Thema „Werfen“ und begeisterte mit seinen detaillierten Tipps jedes Kind.

Das Highlight stand aber immer noch aus. Während die Jugendlichen noch fleißig trainierten, erreichten Tyler Ray, Erol Aygün und Vincent van Sliedregt das Ballers‘ Paradise. Hinter den Namen verbergen sich international bekannte Basketballer, die für ihre sprunggewaltigen Dunkings bekannt sind. Um 16 Uhr begann dann mit der Dunking-Show das wohl spektakulärste Highlight, dass es je in Hilden gegeben hat. Über 30 Minuten lang zeigten die 3 und Lars Meyer spektakuläre Flugeinlagen, die die Kinder mit stehenden Ovationen begleiteten. Mit dem All-Star-Game wurde dem Wintercamp noch das Sahnehäubchen aufgesetzt. Die 16 besten Campteilnehmer konnten die Trainer und internationalen Gäste knapp schlagen, woraufhin auch die vielen Zuschauer aus dem Häuschen waren. Dieses Event wird den Jugendlichen mindestens bis zum Ostercamp in Gedanken bleiben …