Basketball-Camp 2008 der FC Oberneuland Dragons

Den folgenden Bericht verdanken wir Horst Fischer-Sakautzky, Campleiter in Rotenburg:

Zurück aus dem Camp und 24 Stunden Schlaf später… Im Folgenden einige Details unseres Vorbereitungscamp in Rotenburg: Wir haben an nicht ganz 5 Tagen mehr als 28 Stunden Basketball-Training absolviert. Ganz nebenbei Morgenläufe und ca. 6 Stunden Schwimmen sowie einige Battles in der Halle.

Die “60-seitige Campmappe” wurde intensiv abgearbeitet und vorab in Teamtreffen besprochen; beinhaltete Themen wie:

* Teamverhalten,
* Technik und Taktik für die Offense (Team/Individuell) im 2-0 bis 5-4,
* Individualtraining für die Center,
* Wurftraining,
* Technik und Taktik für die Defense (Team/Individuell) im 1-1 bis 5-5,
* Blocksituationen,
* Angriffsrotationen 5-0 bis 5-5 und Spielsysteme,
* Fastbreak,
* Sec. Offense,
* Automatics und deren Optionen
* u.v.m.

Nein! Wir sind nicht perfekt – aber auf diese intensiven Einheiten kann das Team nun aufbauen. Hierzu werden wir die “kurze Zeit” nach den Ferien bis Saisonbeginn ausgiebig nutzen! Die Landesliga darf kommen. Selbstverständlich gab es neben dem sportlichen Aspekt auch ausreichend Freizeitangebote, die von den Kids reichhaltig genutzt wurden (Stadtbummel, Filmabend – natürlich Basketball, usw.).

Zeit um noch einmal Danke zu sagen!

Danke an die Jugendherberge in Rotenburg – super Service und eine tolle Rundumversorgung, die fast keine Wünsche offen ließ. Kann ich Jedem sehr empfehlen!

Danke an Maximilian von FOR THREE 43 Basketball, der uns richtig geile Camptrikots gesponsert und einen von uns entworfenen Campprint auf das Trikot drucken ließ! Die Kids haben sich riesig darüber gefreut und just “waschmaschienenreif gespielt!”.

Danke auch an die Eltern, die für die Anfahrt und Rückfahrt gesorgt und den Kids die Teilnahme ermöglicht haben. Das Geld war gut angelegt und das Camp verlief im Grunde ohne “besorgniserregende” Zwischenfälle 😉

Wer mehr über das Camp erfahren und Bilder sehen möchte – bitte einfach auf highten.de klicken und lächeln….