43-Summercamp 2009 – Day 6

Der Tag 6 in Vilsbiburg und gleichbedeutend mit dem Abreisetag begann wie immer mit dem Wecken durch die Coaches. Für einige der Camper eine kurze Nacht, denn bedingt durch den Geburtstag von Rebecca am Samstag und dem Entschluss der Mädels, in diesen Geburtstag „hineinzufeiern“ kam es zu einem sportlichen Wettkampf der Coaches-Nachtwache und den feierwilligen Mädels, wer nun die besseren „Argumente“ hat. Es endete notgedrungen mit einem „Hineinfeiern“ etwas anderer Art – zum Aufwärmen gab es eine KSÜ-Einheit, die nach einer kurzen Pause in einem laufintensiven Nachtsportfest der Mädels endete.

Aber ganz der tapferen Natur von Frauen folgend, gaben sich die Mädels nach der für sie kurzen Nacht keine Blöße und erschienen, wie die Coaches, „frisch und munter“ zum Frühstück. Wie auch ihre männlichen Kollegen hatten die Mädels die Gelegenheit zum Packen genutzt und somit einen großen Teil des letzten Camptages hinter sich gebracht. Nach dem Frühstück folgte das allgemeine Aufwärmen – nach einer intensiven Campwoche noch einmal die letzte Gelegenheit, die Müdigkeit aus den Knochen fachkundig beseitig zu bekommen. Schlag auf Schlag folgten nun die begehrten Programmpunkte: erst das Finale der Wettbewerbe bei den Freiwürfen (Sieger Denis Cichecki) und im direkten Anschluss noch beim Dreierwettbewerb (Sieger Frederic Zauß). Danach folgte über Viertel- und Halbfinale im 1 – 1-Wettbewerb das Finale in allen drei Altersklassen (Sieger Seniors David Eichmüller; Sieger Juniors Liban Abdillah und Sieger bei den Freshmen Benedikt Tanzer).

Nach der Ehrung vom letzten Tages-MVP mit anschließender Ehrung der Camp-MVPs (bei den Mädels Patrizia Bartsch und bei den Jungs David Eichmüller) kam es zum krönenden Abschluss mit dem Spiel der Allstars – 17 Camper hatten sich hierfür qualifiziert. Aktiv nahmen 14 Camper an diesem Spiel teil, drei konnten es verletzungs- bzw. krankheitsbedingt nur von der Seitenlinie aus betrachten. Einige Eltern wurden von der Tribüne aus in der großzügig angelegten Dreifachhalle des TSV Vilsbiburg Zeuge der Fortschritte ihrer Kinder und waren sichtlich beeindruckt. Dies äußerte sich auch in den anregenden Gesprächen am Verkaufsstand des Sponsors Maximilian Teschemacher als Label „forthree.com“ mit Sitz in München, der speziell für die Camper die begehrtesten Shirts und Shorts zu Sonderpreisen anbot.

Einig waren sich Camper und Coaches, dass man sich nächstes Jahr zum gleichen Zeitpunkt am gleichen Ort wieder sehen wird. Vielen Dank an die Coaches Alex, Andrea, Benedikt, Christine, Dennis, Igor, Mattthias und Miriam die von Campleiter Jens in Zusammenarbeit mit der sportlichen Leiterin Jutta bestens unterstützt wurden. Bis zum nächsten Jahr. Hier noch einige schöne Bilder von 2009.