Wieder einmal zogen einige Wuppertaler Jungs los um mit neuen Leuten bei einem internationalen Turnier dabei zu sein. Das wohl bekannteste und eines der größten Turniere Deutschlands findet in Berlin-Zehlendorf statt.

Vom Barmer TV machten sich Philip Piszczek, Knut Bahlke und Sascha Bornschein auf die lange Reise in die Hauptstadt. Gerade angekommen traf man auf die diesjährigen Teamkameraden aus Stralsund. Knut Bahlke stellte den Kontakt zu „Köpi“, „Ogi“ und Niels her. Sie gingen vor einigen Jahren in Stralsund gemeinsam auf Korbjagd. Leicht unterschätzt von den Gegnern auf Grund unserer geringen Körpelänge, überraschte, überzeugte und begeisterte die 43 – Truppe in den Hallen. Durch unseren schnellen „smallball“ und der aggressiven Verteidigung konnten wir uns nahezu gegen jede gestandene Mannschaft durchsetzten.

Highlight des Turniers war das Vorrundenspiel gegen den späteren Turniersieger, die mit einigen Pro B Akteuren aus Braunschweig anreisten. Zunächst erwischten wir den besseren Start, dann gab es ein Spiel auf Augenhöhe. Am Ende musste man sich unglücklich mit einem Punkt geschlagen geben. 4 Tage und 3 Nächte in der Hauptstadt, bedeuten auch 3 Partynächte. So kam das Achtelfinale ein bisschen zu früh am Morgen, welches man leider abgeben musste. Der Weg ins Finale wäre sicher machbar gewesen. So kam man auf den 9. Platz bei über 50 Teams. Der Spaß stand wie immer im Vordergrund. Grund zum Feiern hatte man dennoch. Den Sieg von Dallas um Dirk Nowitzki konnte beim public viewing bejubelt werden.