Die Silverminers Tirol verlieren gegen die DC Timberwolves mit 76:57 (43:31) und müssen die lange Heimreise aus Wien ohne Punkte antreten. Schon von Beginn an ist bei denTiroler Basketballern der Hund drin. Das erste Viertel geht mit 20:13 an die Wiener, die unter anderem durch den Ex-Bundesligaspiel Gangl immer wieder unter dem Korb scoren können.

Die Tiroler hadern immer wieder mit den Schiedsrichterentscheidungen und sehen sich auch zur Pause mit 43:31 im Hintertreffen. „Also ich halte mich normalerweise mit meinen Kommentaren über die Unparteiischen sehr zurück, aber ein Foulverhältnis von 19:7 in der ersten Halbzeit, das ist einfach zu viel.“, so ein entäuschter Coach Kaufmann, „Das war leider keine Werbung für den so von uns geliebten Sport.“ Im weiteren Verlauf der Partie machen sich die Miners das Leben am Basketballplatz aber auch selbst schwer. Insgesamt 22 Turnovers und dadurch viele leichte Fastbreaks für den Gegner lassen die Miners den Rückstand nicht verkürzen.

Nach dem dritten Spielabschnitt führen die Gastgeber aus Wien mit 62:48. Auch das letzte Viertel bringt leider keinen Umschwung mehr und somit müssen die Tiroler Basketballer mit einer 76:57 Niederlage die lange Rückreise antreten. Allein Viktoras Asaciovas kann mit 22 Punkten und 13 Rebounds an diesem Abend dagegen halten. Der Topscorer der Miners Renan Ferrerira erwischt einen schlechten Abend – nur 3 von 11 Würfen finden den Weg in den Korb – jenseits der Dreierlinie verfehlen alle seiner 3 Würfe das Ziel. Das folgende Spiel gewinnen die Miners ohne einen Finger zu rühren. Am Sonntag hätte das Spiel gegen die zurückgetreten Basketfighters stattfinden sollen, das die Miners jetzt mit 20:0 am grünen Tisch gewinnen.

Doch bereits nächsten Samstag bekommen die Tiroler Basketballer wieder alle Hände voll zu tun. Denn dann treffen sie im schweren Heimspiel auf den aktuellen Tabellenführer aus Mistelbach.

Ergebnisse der Runde:
TU Silverminers Tirol – DC Timberwolves 76:57 (20:13, 43:21, 62:48, 76:57)
BasketClubs Vienna Juniors – Mattersburg Rocks 89:64 (38:30)
Dornbirn Lions – KOS Klagenfurt – Sonntagsspiel
UJK Mistelbach – Amstetten Falcons – Sonntagsspiel

Quelle: TU SILVERMINERS SCHWAZ )

Foto: silverminers.net