Maggie v. Geyr / TS Jahn München (Bild: P. Oedinger)

Unsere Bundesliga-Frauen haben im Abstiegskampf der 2. Liga einen wichtigen Sieg gelandet. Im Nachbarschaftsduell gegen die TG Sandhausen setzte sicht das Team von Coach Rüdiger Wichote am Ende knapp mit 58:55 durch. Vera Hürter bewies Nervenstärke und verwandelte drei Freiwürfe in den letzten zehn Sekunden und der allerletzte Dreier der Gäste prallte ohne Erfolg vom Ring ab – das bedeutet Platztausch mit Sandhausen, Rang Acht in der Tabelle.

„Ein typisches Abstiegsduell mit vielen Fehlern und wenig Körben“ (Wichote) sahen die gut 100 Zuschauer, aber letztendlich einen wichtigen Sieg, trotz des Fehlens von Corry Berger, Jeza Ohanian und Steffi Eitel. In die Bresche sprangen die Ur-Jahnlerinnen wie Vera Hürter (24 Minuten Spielzeit), Nadine Walsh (22) und die drei Jugendlichen Jella Molz, Juli Obländer und Cynthia Homburger (14, 14, 11).

Die meisten Punkte freilich erzielten verlässlich wie immer Nicky Schmidt (19) und Meggy v. Geyr (16).

Quelle: TS Jahn München Basketball (http://www.ts-jahn-basketball.de/)