Die TU Silverminers Schwaz gehen mit einem beeindruckenden 62:83 (30:39) Sieg in die Divisionsplayoffs der 2. Basketball Bundesliga. Die Schwazer Basketballer sicherten sich damit das Heimrecht für das Halbfinale und mögliche Finale. Die Silverminers zeigten von Beginn an eine gute und solide Defense. Ein 0:9 Run gleich zum Anfang bringt eine frühe 2:9 Führung, die Schwazer Basketballer im Laufe des Spiels nie mehr hergeben. Offensiv zeigen die Silverminers sich nicht gerade von Ihrer stärksten Seite, aber sie machen dies durch starke Defense wieder wett. Im ersten und dritten Viertel halten sie BBU Salzburg auf jeweils sagenhafte 10 Punkte.

Als Topscorer zeichnet sich Renan Ferreira mit 18 Punkten vor Schneider (17 Punkte), Bogeljic (16 Punke) und Khüny (12 Punkte) aus. 5 Minuten vor Ende der Partie führt Schwaz bereits mit 44:70, lassen dann aber die Zügel lockerer und somit können die Salzburger noch mal bis auf den Endstand von 62:83 etwas Ergebniskosmetik betreiben. Unter den Körben zeigten Josef Spiegl (12 Rebounds) sowie Martin Leuprecht und der wieder genesene Danijel Bogeljic (je 8 Rebounds), eine beeindruckende Vorstellung.

Damit gehen die Silverminers als Tabellenführer in die Divisionsplayoffs. Dort treffen die Schwazer Basketballer nächsten Samstag, dem 6. Februar 2010 um 18:00 Uhr in der Sporthauptschulhalle, auf den Verlierer der Partie Innsbruck gegen Salzburg, die am Sonntag stattfindet.

Foto: silverminers.net