Silverminers müssen ins Zweitplaziertenturnier – Dornbirn Westmeister! Die TU Silverminers Schwaz verlieren gegen die Dornbirn Lions im dritten und entscheidenden Divisionsfinalspiel mit 88:68 (42:24). Die Schwazer Basketballer treffen jetzt im Turnier der Zweitplatzierten auf Amstetten und Mattersburg. Der Sieger dieses Turniers bekommt den letzten Final Four Platz. Die Silverminers starten gut ins Spiel und führen gleich mit 4:0. Doch von Beginn an zeigt die aggressiv verteidigende Heimmannschaft vor rund 950 Fans ihren Siegeswillen. Die Schwazer Basketballer gehen in der Offense zu sorglos mit dem Ball um und Dornbirn nutzt das gnadenlos aus. Die Lions kommen durch die Schwazer Ballverluste immer wieder zu leichten Fastbreaks und führen nach dem ersten Viertel bereits mit 23:15.

Was folgt sind 10 schwarze Minuten für die Kaufmann Truppe. Die Silverminers treffen ihre Würfe nicht oder verlieren den Ball frühzeitig. Die Lions angeführt von ihrem jungen Dreipunktewerfer Patrick Denz treffen aus allen Lagen und gewinnen den 2. Spielabschnitt mit 19:9. Mit einer 42:24 Halbzeitführung und der frühzeitigen Entscheidung geht es in die Kabine. Die Schwazer Basketballer können in der zweiten Hälfte die Partie offener gestalten. Aber jeder Mini-Run angeführt von Renan Ferreira’s 35 Punkten wird von den an diesem Abend routiniert aufspielenden Lions unterbunden. 21 Turnovers und eine zu schwache Leistung am Rebound der Silverminers, speziell in der ersten Hälfte, führen zudem zu klaren Verhältnissen. „Obwohl wir heute spielerisch nicht dagegenhalten konnten, haben wir nie aufgegeben und immer mit Herz gespielt.“, so der doch etwas enttäuschte Coach Kaufmann nach dem Spiel, „Dornbirn war heute besser. Aber ich möchte ein großes Lob an mein Team aussprechen! “

„Dornbirn war heute nicht zu schlagen. Ein großes Lob an Cüneyt Tuerk – er hat seine Mannschaft heute exzellent eingestellt.“, zeigt Schwaz Obmann Allinger auch seinen Respekt vor dem Gegner, „Wir haben aber gekämpft bis zum Schluss und können uns nichts vorwerfen – es wollte heute einfach nicht sein. Ich möchte mich auf diesem Weg aber auch bei den rund 50 mitgereisten Fans bedanken, die uns bis zum Schluss und auch noch auf der Heimreise unterstützt haben.“ Bereits am Montagabend folgt die von den Schwazern mit Spannung erwartete Auslosung des Austragungsortes. Das Los wird entscheiden – Mattersburg, Amstetten oder Schwaz.

2. Basketball Bundesliga: Finale Division West

  • 1. Spiel: Dornbirn Lions – TU Silverminers Schwaz 61:74
  • 2. Spiel: TU Silverminers Schwaz – Dornbirn Lions 64:67
  • 3.Spiel: Dornbirn Lions – TU Silverminers Schwaz 88:68

Endstand in der „Best of Three“ Serie: 2:1 für Dornbirn

Foto: silverminers.net