Technik, Forschung und Wissenschaft bilden Schlüsselbegriffe unserer Moderne. Sie bestimmen in unterschiedlichen Ausprägungen große Teile unseres alltäglichen Lebens und werden daher – bewusst wie unbewusst – medial wahrgenommen, aufgegriffen und neu zusammengesetzt. Eine solche Form der Reflexion und Verarbeitung, aber auch ihrer Anwendung, findet in Video- und Computerspielen statt. Sie greifen wissenschaftliche und technologische Entwicklungen und ihre möglichen Bedeutungen für die Gesellschaft auf und verarbeiten diese in einer Klammer aus spekulativer Erzählung und fesselndem Spiel-Design.

Wissenschaft und Technologie in digitalen Spielen - Arno Görgen, Rudolf Inderst (Hg.)

Der von Arno Görgen und Rudolf Inderst herausgegebene Band skizziert die vielfältigen Darstellungen von Technik, Forschung und Wissenschaft in modernen Video- und Computerspielen wie etwa der Science-Fiction-Saga Mass Effect oder der postapokalyptischen Fallout-Serie und stellt Fragen nach den gesellschaftlichen Rückbezügen, Verortungen und Konsequenzen. Damit verstehen sich die Ausführungen der Autor_innen als Teil eines technowissenschaftlichen Diskurses, der als Verbindung von Erkenntnis und Innovation gedeutet werden kann und erste Einblicke in dieses spannende und bisher weitgehend unbeobachtete Forschungsfeld gibt.

 

ARNO GÖRGEN, RUDOLF INDERST (HG.)
WISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE IN DIGITALEN SPIELEN
280 Seiten, 14,5 x 20,5 cm, kartoniert
ISBN 978-3-96317-194-9 (Print)
29,00 € (Print)
ISBN 978-3-96317-716-3 (ePDF)
23,00 € (ePDF)
© Büchner-Verlag, Marburg, erschienen am 8. April 2020.