Im Februar dieses Jahres entstand aus einer kleinen Gruppe engagierter Trainer und Eltern, denen eine sozialkompetente und nachhaltige Jugendarbeit am Herzen liegt, die neue Basketballabteilung der Sportfreunde Sennestadt e.V.

Seit Ostern sichten die SfS Baskets Sennestadt, wie sich die Basketballabteilung nennt, Jugendliche für ihre Mannschaften und das mit Erfolg. Begonnen haben die neuen Sennestädter Basketballer mit einer Schul-AG an der Hans-Ehrenberg-Schule mitten im Zentrum von Sennestadt. „Als wir die ersten Poster aufgehängt haben, um die Unter- und Mittelstufenschüler auf das Angebot aufmerksam zu machen, kam auch bei den Oberstufenschülern ein Begehren nach einer Schulmannschaft auf“, erinnert sich Abteilungsleiter Dennis Dierschke. Diese Eigeninitiative wurde von den Verantwortlichen dankend aufgegriffen und mit der Unterstützung der Schulleitung und Sportlehrer konnte eine zweite AG-Zeit etabliert werden.

Nach den Osterferien wurde die alle sieben Tage stattfindende Unter-/Mittelstufen-AG in zwei wöchentliche Vereinstrainingstermine umgewandelt. Neben vielen AG-Spielern fanden sich auch einige neue Gesichter bei der ersten Trainingseinheit in der Sporthalle ein. Die Anzahl von elf Jugendlichen konnte zur Freude der seit Monaten ehrenamtlich aktiven Übungsleiter Benjamin Janisch und Ingo Killmann stetig gesteigert werden, so dass sich nach nur fünf Wochen drei Mal so viele Korbjäger zum Basketballtraining in der Sporthalle der Hans-Ehrenberg-Schule einfinden. Kameradschaft und Teamwork sind fest im Konzept der jungen Abteilung verankert und werden konsequent vom jungen Trainerteam vorgelebt. „Unsere Übungsleiter haben eine Vorbildfunktion und wir legen besonderen Wert auf deren Sozialkompetenz“, erklärt Vorstandsmitglied Gabi Borberg-Dreßler.

Getreu dem Motto ‚Stillstand ist Rückschritt‘ expandieren die SfS Baskets bereits und werden bis Ende Juni an allen drei Sennestädter Grundschulen ein Schnuppertraining vor Ort angeboten haben. „Im Zeitalter von Ganztagsschulen, Nachmittagsunterricht und E-Sport ist es wichtig, dass wir als Verein uns dem anpassen, die Kinder abholen und sie aktiv auf unser Angebot aufmerksam machen“, kontert Dierschke auf die Frage, ob es nicht gewagt sei, eine neue Abteilung in der heutigen Zeit aufzubauen.

Alle interessierten Jugendlichen der Jahrgänge 94/95 (U18), 96/97 (U16) und 98/jünger (U14) sind herzlich zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining Montags von 17-19 Uhr und donnerstags 18-20 Uhr in der Sporthalle der Hans-Ehrenberg-Schule eingeladen. Alle weiteren Informationen unter: www.sfs-baskets.de.