Qualifizierungsoffensive zur interkulturellen Öffnung im organisierten Sport

BC Hellenen München e.V. hat sich erfolgreich für folgendes Modellprojekt qualifiziert: Mit der „Qualifizierungsoffensive zur interkulturellen Öffnung im organisierten Sport“ haben die Stelle für interkulturelle Arbeit und das Sportamt der Landeshauptstadt München im Verbund mit der Münchner Sportjugend (MSJ) und dem Programm „Integration durch Sport“ im Bayerischen Landessportverband (BLSV) ein bundesweit einmaliges Modellprojekt aufgelegt, das die interkulturelle Orientierung und Öffnung des organisierten Sports in der Landeshauptstadt München durch ein innovatives Qualifizierungs- und Beratungsprogramm voranzutreiben sucht. Mit der Evaluierung dieses Projektes haben die Kooperationspartner das Sozialwissenschaftliche Institut München (SIM Sozialplanung und Begleitforschung) beauftragt. Im Rahmen der Evaluation soll nicht nur der Frage nachgegangen werden, inwieweit das Modellprojekt seinen Ansprüchen genügt, sondern auch Vorschläge zur nachhaltigen interkulturellen Öffnung der organisierten Münchner Sportlandschaft erarbeitet werden. Weitere Infos findet man auf der Homepage der Münchner Sportjugend.