Die TU Silverminers Schwaz stehen nach einem 80:59 (40:26) Sieg über die Lions Enns im Final Four der 2. Basketball Bundesliga. Die Miners nützen damit ihre letzte Chance im Zweitplaziertenturnier und sichern sich mit 2 Siegen den letzten verbleibenden Platz im Meisterturnier. Die Silverminers treffen nächsten Samstag beim Final Four n Dornbirn auf KOS Celcovec aus Klagenfurt den Meister der Division Süd.

Wieder – wie am Vortag – verschlafen die Schwazer Basketballer aber den Spielbeginn und liegen nach 3 Minuten bereits mit 0:7 im Hintertreffen. Der Ennser Ronald Sprung zeigt sich allein verantwortlich für den Ennser Start. Doch in weiterer Folge kämpfen die Silverminers in der Rolle der Löwenbändiger sich speziell durch eine starke Leistung in der Defense sich wieder zurück ins Spiel. Angeführt von Renan Ferreira’s 23 Punkten und 10 Rebounds erspielen sich die Schwazer Basketballer eine 40:26 Punkteführung. In der zweiten Hälfte spielen die Silverminers wieder routiniert und lassen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Wieder sind es Josef Spiegl (18 Punkte) und Danijel Bogeljic (14 Punkte) die die Miners offensiv anführen. Auch Markus Schwab zeigt eine starke Partie und verzeichnet neben 5 Rebounds auch 12 Punkte.

Coach Kaufmann gibt im Laufe des Spiels allen Spielern Einsatzzeit und mit der Schlusssirene feiern die Miners ihren hart erkämpften Einzug unter die letzten Vier der zweithöchsten österreichischen Basketballliga. “Wir haben dieses Wochenende Routine gezeigt und haben uns beide Siege durch eine starke Defense erarbeitet. Wir sind als Team aufgetreten und haben uns gut präsentiert. Die Leistung in der Offense war speziell im ersten Spiel nicht das Gelbe vom Ei, aber wir haben in beiden Spielen unsere Gegner unter 62 Punkten gehalten.“, freut sich Coach Kaufmann über die Teamleistung in der Verteidigung.

Obmann Martin Allinger: “Wir haben uns durch die Höhen und Tiefen dieser Saison gemeinsam gekämpft – ich freue mich vor allem für das ganze Team – diesen Erfolg kann uns niemand mehr nehmen. Wir sind wieder unter den besten 12 Mannschaften Österreichs und mit dem LZ NÖ Süd wohl unter den 2 besten Amateurteams des Landes. Unsere Spieler zahlen ja sogar einen Mitgliedsbeitrag! Wir spielen wirklich – weil wir Basketball lieben! Ich bin stolz auf Euch!“

Final Four in Dornbirn

Ort: Dornbirn
Datum: 16./17.5.2009
Fix Qualifiziert:
Division West: Dornbirn Lions
Division Ost: LZ Nö Süd
Division Süd: KOS Posojilnica Bank
Bester Zweiter: TU Silverminers Schwaz

Samstag, 16.5.09
17.30 Uhr: KOS Celovec – Silverminers Schwaz
20.00 Uhr: Dornbirn Lions – LZ NÖ Süd

Sonntag, 17.5.09
Spiel um Platz 3: 13.30 Uhr
Finale: 16.00 Uhr

Quelle: www.silverminers.net