2. BBL: Silverminers beenden 2. Bundesligasaison auf Platz 5

Die TU Silverminers Schwaz beenden ihre 2. Bundesliga Saison auf dem 5.Platz. Die Schwazer Basketballer müssen sich im Zweitplaziertenturnier nach dem 86:78 Sieg über Gratkorn am Sonntag gegen die DC Timberwolves aus Wien mit 89:61 (48:33) geschlagen geben.

Die Miners finden gut ins Spiel und führen nach dem ersten Spielabschnitt sogar mit 22:24. Doch mit einem frühen dritten Foul von Topscorer Renan Ferreira und viele Turnovers bringen sich die Silverminers immer wieder selbst aus dem Spiel und helfen dem Gegner. Die exzellent eingestellten Timberwolves nützen jeden Fehler der Schwazer Basketballer gnadenlos aus und ziehen bis zur Pause bereits auf 48:33 davon – die Vorentscheidung. Das dritte Viertel bringt keine Verbesserung. Vor den letzten 10 Minuten steht es bereits 65:47 – die Silverminers schwächen sich auch in diesem Spielabschnitt mit 8 Turnovers selbst, auch müssen Spiegl und Ferreira mit Foulproblemen pausieren. Im letzten Viertel spielen die Silverminers nochmal Hop oder Drop. Sie werfen sich nochmals bis auf 13 Punkte heran – müssen aber zum Schluss aufgrund von vielen vom Gegner verwandelten Freiwürfen eine deutliche 89:61 Niederlage einstecken.

Coach Kaufmann resümiert nach dem Spiel: “Natürlich kann man nie zufrieden sein, und freilich ist man auch enttäuscht. Aber uns hat mit Martin Schneider ein wichtiger Spieler gefehlt (beruflich in Kalifornien, Anm.). Trotzdem sind wir am Ende von 17 österreichischen Mannschaften Fünfter geworden – wir haben in den vergangenen Jahren Konitnuität bewiesen. Jetzt heißt es nach vorne schauen, und noch mehr Power geben!” Für die Schwazer scorten Ferreira (16 Punkte), Felix Jambor (12 Punkte), Josef Spiegl (11 Punkte), Danijel Bogeljic und Andreas Khüny (je 9 Punkte), sowie Lukas Walde (4 Punkte).

Quelle: TU SILVERMINERS SCHWAZ (http://www.silverminers.net/)