Beiträge

13. Rosenheimer OBI Basketball Herbstcamp 2013

13. Rosenheimer OBI Basketball Herbstcamp 2013

Wer hoch hinaus will, hatte in der vergangenen Woche beim 13. Obi-Herbstcamp des Sportbund DJK Rosenheim die besten Voraussetzungen. Denn hier trainierten 50 Nachwuchs-Basketballer aus dem Rosenheimer Landkreis, München und Freising unter der Leitung von Brigitte Burghart- Schmitt und Bob Miller sowie 11 engagierten Trainern, drei Tage lang individuelle Techniken rund um den Korb. Ob Geschicklichkeit, Ausdauer, Athletik , Ballhandling , Dribbling, Korbwürfe, Verteidigung , Angriffsbewegungen , hier lernten die Sechs- bis 13-Jährigen mit großer Begeisterung, dass jeder das Zeug zum „Allstar“ hat. Selbstverständlich fehlten auch die 3 gegen 3 Spiele nicht und diverse Wurfwettbewerbe, bei denen es tolle Preise zu gewinnen gab. Als Highlight des Camps zeigten auch echte Stars ,wie der ehemalige Nationalspieler und jetziger Bayern-Profi

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München bekommen Verstärkung aus der DBBL

Aus den mündlichen Zusagen werden zusehends konkrete Verträge: Die Planungen für die zweite Saison in der zweiten Bundesliga laufen bei Friendsfactory Jahn München auf Hochtouren. Während die Verhandlungen mit den Spielerinnen aus dem letzten Jahr fast abgeschlossen sind, ist den Verantwortlichen um Sportdirektor Armin Sperber ein wahrer Coup gelungen: Centerspielerin Jenny Sommer trägt ab sofort das Friendsfactory-Trikot. Die 24-Jährige kommt vom Erstligisten Heli Donau-Ries, für den sie in der abgelaufenen Saison im Durchschnitt 20 Minuten auf dem Feld stand, 5 Punkte erzielte und 4 Rebounds holte.

Weiterlesen

DBBL PlayOffs: Eiskalter Start, brandheißes Finish

Eisvögel unterliegen im ersten Viertelfinalspiel mit 72:80 (34:46). Die Gäste lagen fast die gesamte Spielzeit deutlich in Führung – bis es kurz vor Schluss doch noch richtig spannend wurde.

Um 19:33 Uhr war die Freiburger Welt noch in die Ordnung: mit zwei schnellen Pässe wurde gerade die Wasserburger Verteidigung überspielt und der Ball landete in Jahzinga Traceys Händen, die damit die ersten Punkte der Partie erzielen konnte. Es war die erste und letzte Führung der Eisvögel in diesem Spiel. Denn von nun an übernahmen die Gäste das Kommando: während die Freiburgerinnen unter dem Wasserburger Korb viele Möglichkeiten ungenutzt ließen, zeigten die Gäste ihre ganze spielerische Klasse und nutzten jede Freiburger Unachtsamkeit aus. Nach acht Minuten stand es 8:20, und den Eisvögeln schien das Spiel bereits jetzt zu entgleiten. Erst zwei erfolgreiche Aktionen von Yvonne Turner brachten zum Viertelende wieder Hoffnung in die Uni-Halle (16:26). Doch bis zur Halbzeitpause sollte sich an der deutlichen Führung der Gäste nichts mehr ändern.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Sieg gegen Wasserburg

Gegen den amtierenden deutschen Meister aus Wasserburg gelingt den Eisvögeln ein 66:58 (27:25)-Heimerfolg. In den entscheidenden Situationen machen die Freiburgerinnen alles richtig. Ein Treffen alter Bekannter ist im Alltag mit viel Freude verbunden – man kennt sich, man schätzt sich. Im Basketball ist dies ähnlich – mit einem entscheidenden Unterschied: denn man kennt sich mit der Zeit so gut, dass man sich perfekt auf die Eigenschaften des Gegenübers einstellen kann. So ging es auch den beiden Dauerbrennern aus Freiburg und Wasserburg, als diese in der Uni-Halle aufeinandertrafen.

Weiterlesen

FRIENDSFACTORY JAHN MÜNCHEN

DBBL Pokal: Wasserburg vs. München

Friendsfactory Jahn München empfängt den amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger aus Wasserburg

Nach zwei knappen Niederlagen zum Auftakt der 2. Damenbasketballbundesliga empfängt Friendsfactory Jahn München am Donnerstagabend (27.10.) um 20:30 Uhr die Erstligamannschaft des TSV 1880 Wasserburg. Die Favoritenrolle dürfte dabei angesichts des mit Topspielerinnen gespickten Kaders der Gäste klar verteilt sein. Allerdings präsentiert sich das Team aus Wasserburg, das nach drei Auftaktsiegen zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen musste, noch nicht ganz in der gewohnt stabilen Form. Während das Spiel für den Titelverteidiger eher den Charakter einer Pflichtaufgabe aufweist, stellt die Begegnung für Friendsfactory Jahn München ein absolutes Highlight der jüngeren Vereinsgeschichte dar.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Auswärtssieg in Wasserburg!

Auf diese Überschrift warten Eisvögel-Fans schon lange, nun wird sie endlich Gewissheit: Freiburg gewinnt in Wasserburg 76:89 (47:41) – und das nach einem deutlichen zweistelligen Rückstand. Als Yvonne Turner im zweiten Viertel beim Stand von 42:26 aus Wasserburger Sicht ihr drittes Foul angehängt bekam, da waren die Aussichten auf einen lang ersehnten Erfolg in Wasserburg schon fast auf null gesunken.

Weiterlesen

DBBL: Die Eisvögel sind Deutscher Vizemeister

Die Freiburgerinnen verzweifeln am Wasserburger Heimvorteil. Die Siegesformel lautet 131, 190 und 925. Auch um 4:30 Uhr morgens, als der Eisvögel-Teambus am Freiburger Sportinstitut ankam, war das Gefühl aus Enttäuschung, Fassungslosigkeit und Frust nicht verflogen. Erstmals in dieser Saison wollte während der nächtlichen Heimfahrt niemand ein Video über die Flachbildschirme des Busses flimmern lassen. Und die Silbermedaillen baumelten lustlos am Hals oder waren in der Tasche verstaut. Es hätte eine triumphale Heimkehr werden können. Müssen.

Weiterlesen

DBBL PlayOffs: Wasserburg besitzt in der Best-of-five Serie Heimvorteil – irgendwie auch in Freiburg

Die Eisvögel verlieren das zweite Finalspiel in der ausverkauften Universitätssporthalle denkbar knapp 66:67 gegen TSV Wasserburg. An einem wunderschönen Sonntag standen sich die beiden Finalteilnehmer USC. Von Beginn an entwickelte sich eine offene Partie (7. Minute, 12:12). Nervosität und Respekt aus der ersten Partie waren abgelegt. Besonders die beiden Freiburger Innenspielerinnen Jahzinga Tracey und Mirna Paunovic wurden durch schnelles Passspiel freigespielt und gut in Szene gesetzt. So waren es auch die beiden Freiwürfe von Paunovic, die zur ersten kleinen Freiburger Führung in der 8. Minute (16:12) führten. Doch Wasserburg wäre nicht Wasserburg, wenn sie nicht die passende Antwort gehabt hätten. Jana Furkova verkürzte zum Ende des ersten Spielabschnitts zum 16:15.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Nah dran in Wasserburg

Trotz phasenweise zweistelliger Führung verlieren die Eisvögel in Wasserburg mit 74:69 (35:39). Erst in der Schlussminute fällt die Entscheidung. Die beiden Vereine sparten vor der Partie nicht mit Vorschusslorbeeren für die Gegenseite, doch an der Ausgangslage änderte dies nichts: die Wasserburgerinnen, momentan auf Platz zwei der Tabelle, gingen als Favoritinnen in die Partie. Ihre personelle Überlegenheit spielten sie allerdings erst in der entscheidenden Phase aus. Davor hatten die Eisvögel mehrere Möglichkeiten, das Spiel zu ihren Gunsten zu entwickeln.
Dies wurde bereits im ersten Viertel offenbar: auch wenn die Freiburgerinnen im Abschluss noch etwas zaghaft waren und zu oft den Abschluss aus der Distanz suchten, konnten sie mit den Gastgeberinnen mithalten, welche unter dem Freiburger Korb sichtliche Mühe hatten, mit Erfolg abzuschließen. Hätten die Eisvögel dies genutzt und fleißig Rebounds gesammelt, sie hätten durchaus mit einer Führung in die erste Pause gehen können. Genau diese Chance ließen sie allerdings aus, gestatteten den Wasserburgerinnen zahlreiche zweite Chancen und mussten sich so nach dem ersten Viertel mit einem Unentschieden (17:17) begnügen.

In das zweite Viertel erwischten die Eisvögel den besseren Start, da sie sowohl zahlreiche Ballgewinne erzielen als auch Ballverluste der Gastgeberinnen erzwingen konnten. Innerhalb von drei Minuten konnten sie sich so erstmals wirklich absetzen (19:25, 13.Minute).

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Nervenstark zum Überraschungs-Coup

Eisvögel bezwingen in der Uni-Halle Wasserburg nach starker Schlussphase mit 83:74 (38:37). Selbst ein Strategiewechsel der Gäste in der zweiten Hälfte kommt den Freiburgerinnen entgegen. Standing Ovation, feiernde Zuschauer auf den Rängen, jubelnde Spielerinnen auf dem Feld – es sind tolle Bilder, die per Videostream an diesem Abend aus der Freiburger Uni-Halle in die ganze Welt gehen. Auslöser dieser Emotionen? Die Eisvögel haben gerade den Serienmeister aus Wasserburg in die Knie gezwungen und dabei eine ihrer besten Saisonleistungen abgerufen. Die spielerische Klasse der Gäste konnte über weite Strecken unter Kontrolle gehalten werden. Gleichzeitig konnten die Eisvögel sogar im Angriff phasenweise glänzen. Eine perfekte Mischung, die an diesem Abend für einen unverhofften Freiburger Erfolg sorgte.

Weiterlesen