Beiträge

Kyle Weems / medi bayreuth (Bild: Marcus Arth/www.marcusarth.de)

Beko BBL: medi bayreuth gewinnt gegen TBB Trier

Grenzenloser Jubel herrschte in den letzten Minuten des vierten Viertels: Die Weichen im Heimspiel gegen die TBB Trier waren schon lange auf Sieg gestellt, die La Ola-Welle schwappte durch die Oberfrankenhalle und über 3.000 Zuschauer skandierten „Bundesliga, Bayreuth ist dabei!“ Durch einen ungefährdeten 80 zu 61 Erfolg über angeschlagene Moselstädter wurden alle Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Durch die Niederlage von Braunschweig in Bonn klettert das Team von Michael Koch sogar auf den 14. Tabellenplatz. Beste Werfer waren Kyle Weems (17), Phillipp Heyden (15), D.J. Seeley (14) sowie Kevin Hamilton und Ronnie Burrell (je 10). Für die Gäste kamen Jermaine Anderson (14) und Warren Ward (12) auf eine zweistellige Punktzahl.

Weiterlesen

medi Bayreuth & FOR THREE 43 Baskeball : 2013 - 2014

Koch-Einstand blieb ohne Punkte – medi bayreuth verliert in Trier 79:71

Unter den knapp 4900 Zuschauern waren rund 50 mitgereiste, lautstarke Bayreuther Fans. Sie mussten in den ersten Minuten einen Trierer Auftakt nach Maß verfolgen. Gleich mit dem ersten Angriff erzielte Andreas Seiferth Punkte für die Hausherren, wurde gefoult und erhöhte mit einem Freiwurf auf 3:0. Anschließend legte der Center nochmals nach ehe Vitalis Chikoko in der zweiten Minute auf 7:0 erhöhte. Mit einem Dreier erzielte Geburtstagskind Nicolai Simon die ersten Bayreuther Zähler, dann traf auf der Gegenseite Mathis Mönninghoff ebenfalls aus der Distanz. Nach genau vier gespielten Minuten verkürzte Ronnie Burrell mit einem 3-Punkt-Spiel auf 12:8, eine Minute später legte Kyle Weems einen Dreier nach – die Oberfranken waren im Spiel angekommen. Und sie gingen gar in Führung, Brian Qvale traf in der siebten Minute und wurde gefoult. Der Bonus-Freiwurf ging in die Maschen, 12:14. Nun hatte n die Gäste die Nase leicht vorne ehe eine Minute vor Viertelende Jermaine Anderson mit zwei erfolgreichen Freiwürfen ausglich. Nach Punkten von Beckham Wyrick traf Anderson mit der Viertelsirene zum 19:19.

Weiterlesen

Trainer Michael Koch / medi bayreuth (Bild: Christian Haberkorn)

medi bayreuth: Debüt von Michael Koch

History repeats itself: Schon einmal debütierte ein Bayreuther Trainer beim Gastspiel in Trier. In der Saison 2011/12 feierte Marco van den Berg seinen Einstand als Head Coach des BBC, knapp verlor man die Partie mit 68:62. Am Freitagabend ab 20 Uhr wiederholt sich das Ereignis, wenn Michael Koch erstmals als Cheftrainer von medi bayreuth an der Bande stehen wird. Am 16. Spieltag der laufenden Saison versuchen die Oberfranken ein weiteres Mal, endlich zum ersten Mal auf fremden Parkett die Punkte einzufahren.

Weiterlesen