Beiträge

Eisvögel swingen sich in Form, sind aber nicht vor bluesigen Momenten gefeit. 68:60 Sieg gegen die Halle Lions.

DBBL: Eisvögel 68:60 Sieg gegen die Halle Lions

Gut 700 Zuschauer in der Unihalle gaben um 21:15 Uhr standing ovations. Denn auch die Eisvögel feierten mit „la ola“. Überhaupt bewegten sich Fans und Team einmal mehr im Gleichklang. Dabei erinnerte das Spiel gegen die Halle Lions basketballerisch an einen swingenden Jazz-Standard: „So What ist eines der bekanntesten Beispiele für modalen Jazz. Es ist denkbar einfach aufgebaut: Einer riffartigen Melodie vom Kontrabass antworten Bläser und Klavier mit zwei Akkorden – dies insgesamt sechzehnmal.“ Aha!

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: 12 Jahre Traditionsadresse Burgstraße

Vor dem Spiel in Halle lichtet sich das Freiburger Lazarett. Ohne jedoch leer zu stehen.

Vor 12 Jahren traten die USC-Mädels erstmals die Reise zur Burgstraße in Halle an: Andrea Glasauer, Esther Katona und Co. spielten die Endrunde um die Deutsche Jugendmeisterschaft der A-Jugend, gewannen das Halbfinale… und verloren das Finale gegen SV Halle.

Weiterlesen

DDBL: Der Krimi geht an Freiburg

Selbst dran schuld, wenn man nicht dabei war: Das Match der Eisvögel gegen die Halle Lions war ein Leckerbissen.

Play Off Atmosphäre pur gabs am Samstagabend in der proppenvollen Freiburger Unihalle. Der Spielplan will es so: Die Eisvögel spielen in der heißen Phase der Saison in einer ohnehin enorm ausgeglichenen Liga gegen Teams, die derzeit im Flow sind. Auch die SV Halle Lions wurden ihrem momentanen Ruf gerecht und präsentierten sich bären- oder besser löwenstark. „Klare Führung in Punkten“ hätte ein Boxreporter den Gastgeberinnen nach den ersten 15 Minuten attestiert. Die Anzeigetafel war der gleichen Meinung: Svenja Brunckhorst netzte zum 35:25 ein, der zugleich höchsten Führung eines der beiden Teams im gesamten Match.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Eisvögel gewinnen enges Spiel gegen Halle mit 65:62

Kurioser Beginn – nervenzerreißendes Ende. So lässt sich das Heimspiel der Eisvögel gegen die SV Halle Lions mit wenigen Worten zusammenfassen. Nachdem letzte Woche das Glück nicht auf Freiburger Seite war, erkämpften sie sich dieses Mal einen wichtigen Erfolg gegen eines der Top-Teams der Liga. Bereits nach 73 Sekunden hatte Sarah Hayes drei persönliche Fouls gegen sich. Die Freiburgerinnen schienen davon so perplex zu sein, dass sie im ersten Viertel mehr oder weniger das Verteidigen einstellten – die Gäste aus Halle nahmen dies dankbar an. Immerhin ließen die Freiburgerinnen in der Offensive ihr Können aufblitzen, so dass sie nach dem ersten Viertel beim Stand von 19:24 zumindest noch auf Tuchfühlung waren.

Weiterlesen

USC Eisvögel Freiburg: Löwen im Schwarzwald

SV Halle Lions am Sonntag zu Gast bei den Eisvögeln. Klimawandel? Nein, der König der Tiere startet noch nicht im Schwarzwald seinen Beutezug. Das Aufeinandertreffen mit den Halle Lions, dem aktuellen Tabellenführer, dürfte dennoch zu einem wahren Leckerbissen werden. Zwar wurde der Kader der Hallenserinnen vor der Saison kräftig durchgemischt, sieben Neuzugänge stehen laut Liga-Homepage sieben Abgängen gegenüber. Jedoch blieb eine Sache unverändert: die Halle Lions um Trainer Peter Kortmann zählen weiterhin zu den besten Mannschaften der Liga. Dies machten sie auch in den zwei bisherigen Ligaspielen klar: beim Season-Opening in Freiburg bezwangen sie die erstarkte Mannschaft aus Herne mit 70:66, anschließend feierten sie eine gelungene Heimpremiere mit einem deutlichen Sieg gegen die BBV Leipzig Eagles (78:55).

Weiterlesen