Beiträge

DBBL: Eisvögel im TOP4

Die Eisvögel schlagen den BC Pharmaserv Marburg in einem hochklassigen Spiel mit 82:77 und stehen im Pokal TOP 4.

Man muss die Emotionen herunterfahren, um Basketballspiele korrekt zu analysieren. Ansonsten entscheiden allzu häufig wenige Punkte darüber, ob die Analyse in höchsten Tönen euphorisch oder in tiefer Schwarzmalerei ausfällt. Ist es dem Zuschauer heute in der Schlussphase des Pokalviertelfinals gegen Marburg gelungen, emotionslos und losgelöst von Sieg oder Niederlage einen Blick auf das Spiel zu werfen (und es ist nur schwer vorstellbar, dass es auch nur einem Fan so ging), so wurde klar: Die Eisvögel sind auf einem guten Weg. Es war ihr bisher bestes Heimspiel in der Saison – unabhängig vom Endresultat.

Doch einer sehr guten Leistung konnte sich auch der BC Marburg rühmen. In der ersten Halbzeit zeigte Martha White mit einer exzellenten Offenseleistung, warum der BC sie unter Vertrag genommen hat. Tina Menz traf aus allen Positionen und Natalie Gohrke übernahm in Halbzeit zwei die Verantwortung und sorgte für eine zwischenzeitliche 9-Punkte-Führung der Hessinnen. Und doch reichte es am Ende nicht für die Dolphins. Warum?

Weiterlesen

Pokalfight: Eisvögel im Viertelfinale

Es war wie so oft wenn ein Erstligist mit vielen jungen Spielerinnen auf einen ambitionierten Zweitligisten trifft. Er tut sich schwer. Der Zweitligist investiert viel, kämpft, hat Spannung und dazu noch die gewohnte Heimspielhalle um sich herum. Dem Erstligisten hilft seine Ligazugehörigkeit nichts. Er muss sich ins Spiel kämpfen. Er muss besser sein.

So ist es nicht einmal verwunderlich, dass die Eisvögel nach anfänglichen Schwierigkeiten (-13 nach dem ersten Viertel) Stück für Stück besser in das kampfbetonte Spiel kamen. Und doch lagen sie zur Halbzeit noch mit zwei Punkten hinten (34:36) und gingen erst Ende des dritten Viertels in Führung. Coach Stefan Mienack setzte alle Spielerinnen ein. Ein Pokalachtelfinale ist eine wichtige Erfahrung, die alle mitnehmen sollen. Alle bis auf Charlotte Höre, die mit Fingerverletzung auf der Bank sitzen blieb.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München: Mit großen Personalsorgen in Pokalkracher

Erstligist Bamberg zu Gast in München / Ausfall von drei Leistungsträgerinnen

Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu – es gibt wohl keine Floskel, welche die derzeitige Lage von Friendsfactory Jahn München treffender beschreiben könnte. Denn nach den zuletzt zwei Niederlagen in Folge erwartet Friendsfactory nun die bisher schwierigste Aufgabe der Saison. In der zweiten Pokalrunde empfangen sie heute Abend (20.15 Uhr, Jahn-Halle) DJK Brose Bamberg, die im letzten Jahr in die 1. Liga aufgestiegen sind. Und ausgerechnet in der ersten Härtephase der Saison, in der man auch in der Liga fast ausschließlich gegen die Top-Teams spielt, vergrößern sich die Personalsorgen der Münchnerinnen wöchentlich.

Weiterlesen

MTSV Schwabing: Damen wollen den Pokal

MTSV Schwabing will den Pokal! Es wird spannend in der Morawitzky Halle: Am 18. April wird dort um 16.00 Uhr das Finale des Bayern Pokals zwischen dem MTSV Schwabing und DJK Don Bosco Bamberg ausgespielt. Die Favoriten-Rolle übernehmen dafür die Gäste aus Bamberg. Schließlich wurde Bamberg beim Top 4 der Regionalliga Südost Dritter und gewann bereits 2008 und 2009 den Bayern Pokal. Der MTSV Schwabing verpasste hingegen in einer durchwachsenen Saison die Aufstiegsrunde denkbar knapp, ist dafür aber umso heißer auf den Pokalfight. Das zeigte der MTSV bereits im Halbfinale gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wasserburg: Auch in diesem Spiel war Schwabing als Underdog gestartet, konnte sich jedoch dank einer stets konzentrierten Leistung am Ende mit 69:58 durchsetzen. Nun soll gegen den DJK Don Bosco Bamberg der ganz große Erfolg folgen!

Das Spiel findet am 18. April um 16 Uhr in der Morawitzky Halle statt. Der Eintritt kostet 1 Euro. Weitere Informationen im Netz: www.mtsv-schwabing.de.