Beiträge

Das 9. OBI-Minicamp war SPITZE !!!

63 Anmeldungen hatten wir dieses Jahr. Der jüngste Teilnehmer war 6 Jahre alt. Am Montag ging es gleich mit 10 Krankmeldungen von Kindern und zwei Krankmeldungen von Trainern los. Aber da waren ja noch 53 motivierte Kids und 8 super Trainer. Trainiert wurde täglich an unterschiedlichen Stationen in denen Korbleger, Wurf, Dribbling, Passen, Ballhandling und die Verteidigung geübt wurde. Die Kinder waren in drei verschiedene Leistungsgruppen eingeteilt. Bundesliga- die Jüngsten; Europaliga- und die NBA- die Ältesten. Die 5:5 Spiele waren spannend und gingen meistens sehr knapp aus. Da traten Elefanten, Papageien, Schildkröten, Seehunde, Gorillas und Nashörner gegen einander an. Nach dem Mittagessen folgte der Wurfwettbewerb. Drei Tage lang wurden die erzielten Treffer jedes Campers addiert und so der Sieger des Sharpshooter-Wettbewerbs ermittelt. Auch der 1:1 Wettbewerb war heiß umkämpft. Die Kinder spielten jeweils in Ihrer Leistungsgruppe und am 3. Tag folgte nach den Play Offs ,das Endspiel in jeder Gruppe. Auch hier winkte dem Sieger ein toller Preis. Die Coaches wählten aus jeder Leistungsgruppe ein Kind aus, dass die meisten Fortschritte gemacht hat, den MIP. Auch diese Kids bekamen tolle Preise.

Die Kinder kamen aus 14 verschiedenen Vereinen zu uns, das ist super. Die weiteste Anreise hatten die Kids aus Staffelsee und Murnau. Hier konnten wir ein Matratzenlager anbieten und einen Raum, in dem die Betreuer Abendessen und Frühstück zu bereiten konnten. Die beiden Vereine kamen mit 14 Kindern. Das Camp ist super gelaufen, wir hatten Gott sei Dank keine Verletzungen zu beklagen. Nach der begehrten Siegerehrung bei der uns natürlich der OBI-Biber besucht hat bekam jeder Camper noch ein Foto. Die Kids reisten etwas müde nach hause und möchten kommendes Jahr natürlich wieder dabei sein. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich bei allen unseren Sponsoren, besonders bei den beiden Hauptsponsoren der Firma OBI – Herrn Stöcker und 43 For Three – Herrn Teschemacher recht herzlich bedanken, ohne Ihre großzügige Unterstützung könnten wir dieses begehrte Camp nicht veranstalten. Weitere Sponsoren für das Camp waren: Sparda Bank, Fa. Gabor, Sparkasse Rosenheim, Spalding.

Quelle: Brigitte Burghart-Schmitt / www.sbr-basketball.de