Beiträge

2. DBBL: Friendsfactory siegt gegen ungeschlagene Royals aus Saarlouis

Wundertüte Friendsfactory Jahn München – es gibt wohl keine Überschrift, die die letzten Wochen von Friendsfactory besser zusammenfassen würde. Sie gewinnen gegen den Play-Off-Kandidaten Heidelberg, blamieren sich die Woche darauf beim Tabellenvorletzten in Trier, um jetzt völlig überraschend gegen den absoluten Meisterschaftsfavoriten und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TV Saarlouis Royals 68:58 zu gewinnen. „Ich habe von meiner Mannschaft nach der Niederlage in Trier eine Trotzreaktion erwartet. Aber mit einem Sieg hat niemand gerechnet, am wenigsten die Spielerinnen selbst und darin lag am Ende vielleicht sogar das Erfolgsgeheimnis“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote.

Weiterlesen

2. DBBL: Pflichtsieg für Friendsfactory-Team

76:49 gegen Leimen / Pultorak 14 Punkte

Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen hat Friendsfactory Jahn München in heimischer Halle wieder den Weg auf die Erfolgsspur gefunden. Am Sonntagnachmittag gewann das Team von Rüdiger Wichote gegen KuSG Leimen 76:49 und hat somit den Anschluss an die begehrten Play-Off-Plätze gewahrt. Von Beginn an zeigte Friendsfactory, dass sie sich viel für dieses Spiel vorgenommen hatten. Mit einer Ganzfeld-Verteidigung wurde das Leimener Aufbauspiel früh gestört, was zu einer Vielzahl an Ballgewinnen geführt hat. Aufgrund einiger offensiver und defensiver Unkonzentriertheiten gelang es Friendsfactory aber trotzdem nicht, sich bereits zur ersten Viertelpause entscheidend abzusetzen (18:12). Auch im zweiten Viertel blieb Leimen weiterhin in Schlagdistanz, doch angeführt von Mirela Pultorak, die ihr bestes Spiel seit ihrem Bandscheibenvorfall zeigte und am Ende mit 14 Punkten Topscorerin war, konnten sich die Münchnerinnen eine komfortable 37:23-Halbzeitführung erspielen. „Auch wenn das Ergebnis zur Pause akzeptabel erscheint, war ich mit meiner Mannschaft bis dahin noch nicht zufrieden. Vor allem in der Defense war noch Luft nach oben“, sagte Wichote.
Seine Spielerinnen nahmen sich die Halbzeitansprache zu Herzen und starteten voller Tatendrang in die zweite Hälfte. In der Ganzfeld-Verteidigung gingen sie nun deutlich aggressiver zu Werke und in der Offense zeigten sie das in dieser Saison bisher so schmerzlich vermisste Fastbreakspiel. Ende des dritten Viertels folgte eine Schrecksekunde, als Aufbauspielerin Sarah Kuschel mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Während die Gäste dann trotz großen Kampfgeistes die Kräfte verließen, legten die Münchnerinnen, die auch an diesem Tag wieder mit einer großen 10er Rotation gespielt haben, noch eine Schippe drauf. So dass am Ende ein auch in der Höhe verdienter 76:49-Erfolg zu Buche stand. „Wir sind erleichtert über diesen überzeugenden Sieg, aber in unserer derzeitigen Situation fällt er auch ganz klar in die Kategorie Pflichtsieg“, sagte Wichote.

Friendsfactory hat nun zwei Wochen Zeit, sich auf die noch bevorstehenden letzten beiden Partien der Hinrunde vorzubereiten. Am 2. Dezember (16 Uhr) wird in der Jahn-Halle das große Überraschungsteam der Liga, Take-Off Würzburg zu Gast sein, bevor mit einem Auswärtsspiel bei Grüner Stern Keltern die Winterpause eingeläutet wird.

Quelle: TS Jahn München Basketball (http://www.ts-jahn-basketball.de/)

Friendsfactory Jahn München: Mit großen Personalsorgen in Pokalkracher

Erstligist Bamberg zu Gast in München / Ausfall von drei Leistungsträgerinnen

Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu – es gibt wohl keine Floskel, welche die derzeitige Lage von Friendsfactory Jahn München treffender beschreiben könnte. Denn nach den zuletzt zwei Niederlagen in Folge erwartet Friendsfactory nun die bisher schwierigste Aufgabe der Saison. In der zweiten Pokalrunde empfangen sie heute Abend (20.15 Uhr, Jahn-Halle) DJK Brose Bamberg, die im letzten Jahr in die 1. Liga aufgestiegen sind. Und ausgerechnet in der ersten Härtephase der Saison, in der man auch in der Liga fast ausschließlich gegen die Top-Teams spielt, vergrößern sich die Personalsorgen der Münchnerinnen wöchentlich.

Weiterlesen

Friendsfactory verschläft erste Halbzeit, 42:54 Niederlage in Heidelberg

„In dieser Liga reicht eine gute Hälfte nicht aus, um ein Spiel zu gewinnen. Und schon gar nicht in Heidelberg“, fasste Friendsfactory-Coach Rüdiger Wichote das vierte Saisonspiel seiner Mannschaft zusammen. Denn bei der 42:54 Niederlage gegen den USC Heidelberg zeigte Friendsfactory Jahn München zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Weiterlesen

2. DBBL: Pascal komplettiert Friendsfactory-Team

Im Grunde genommen war man im Lager von Friendsfactory Jahn München gar nicht auf der Suche nach einer neuen Spielerin. Doch ein glücklicher Zufall machte den Verantwortlichen einen „Strich“ durch die Planung und so gehört die kanadische Centerspielerin Rhea Shakira Pascal seit wenigen Tagen zum Zweitliga-Kader der Münchnerinnen.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München gewinnt gegenTG 1889 Sandhausen

Friendsfactory Jahn München hat auch das zweite Saisonspiel in der 2.Bundesliga Süd gewonnen. Am Sonntagnachmittag verbuchte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Wichote einen 73:59-Erfolg in Sandhausen. Die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Sandhausen stellte zunächst die Nerven der Friendsfactory-Verantwortlichen auf die Probe. Gleich fünf Stammspielerinnen fehlten die gesamte Trainingswoche über krankheitsbedingt, die Spielgenehmigung des kanadischen Neuzugangs Rhea Shakira Pascal traf erst wenige Stunden vor Spielbeginn ein und die Anreise nach Sandhausen erwies sich als fünfstündiges Staufahren.

Weiterlesen

TS Jahn München Basketball: RLSO-Damen starten mit Sieg in die neue Saison

Nachdem die Anreise, die trotz des obligatorischen Staus auf der A9 gen Norden ohne Probleme absolviert wurde, war zunächst noch genug Zeit für die Münchner Damen, sich die Beine zu vertreten, bevor es an die Spielvorbereitungen ging. Da kam die Oldtimer-Ausstellung ganz in der Nähe gerade recht. Unter den zahlreichen klassischen Ostblock PKWs und Nutzfahrzeugen fanden die Damen dann auch gleich ihren neuen Teambus. Im Anschluss ging es dann in die Halle, denn alle waren heiß auf den Saisonstart.

Weiterlesen

2. DBBL: Bundesliga mit toller Teamleistung zum Auftaktsieg

In beeindruckender Art und Weise hat Friendsfactory Jahn München das erste Saisonspiel gegen TuS Bad Aibling mit 73:52 gewonnen. „Die Vorzeichen heute waren sicher nicht optimal, umso zufriedener sind wir mit dem letztendlich souveränen Auftaktsieg“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote. Denn sein Team hatte am Sonntagnachmittag gleich mehrere personelle Rückschläge zu verkraften. Wenige Stunden vor dem Spiel meldete sich Aufbauspielerin und Teamkapitänin Hannah Eitel wegen anhaltender Rückenproblemen verletzt ab, Mirela Pultorak fällt aufgrund ihres Bandscheibenvorfalls ohnehin länger aus und Allrounderin Billi Wessels ging gesundheitlich stark angeschlagen in die Partie.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München: Derby-Kracher zum Auftakt

Nach wochenlanger Trainingsarbeit und Testspielen startet am Sonntag (16 Uhr Vereinshalle TS Jahn) endlich unser Damenteam in die Saison 2012/2013 der 2. Bundesliga Süd gegen Bad Aibling! Dabei erwartet die Mannschaft von Coach Rüdiger Wichote gleich am ersten Spieltag der vielleicht „heißeste Tanz“ der ganzen Saison. Nicht nur die geographische Nähe zum Gegner, den Bad Aibling Fireballs, auch ein Blick auf die Ergebnisse der letzten Saison, in der beide Duelle erst in den Schlusssekunden entschieden wurden, macht die Partie zu einem Bilderbuch-Derby.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München: Ein Team, viele Freunde

Friendsfactory bleibt Hauptsponsor – großes Jubiläumsfest am 15. September

Seit einer Woche befindet sich die Mannschaft von Friendsfactory Jahn München nun in der heißen Vorbereitungsphase auf die Saison 2012/2013. Die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund arbeiteten jedoch schon den ganzen Sommer über, damit die Rahmenbedingungen für die zweite Saison in der Zweiten Bundesliga erfüllt werden können. Schnell war klar, dass der Haupt- und Namenssponsor, die Friendsfactory AG mit an Bord bleibt und weiterhin den größten Teil des Gesamtetats stellen wird. „Es war schon immer mein Traum, ein junges und sympathisches Basketball-Team zu sponsern“, sagt Gregor Gebhardt, der Vorstands-Vorsitzende und Gründer der Friendsfactory AG. „Und wenn man sieht, mit welchem Engagement und mit welchem Spaß die Mädels bei der Sache sind, weiß man, dass es sich lohnt.“

Weiterlesen