Beiträge

Ronald Burrell (medi bayreuth) beim starken Drive zum Korb gegen Jon Bryant (FC Bayern München) (Bild: Marcus Arth/www.marcusarth.de)

medi bayreuth unterliegt Bayern München mit 51:75

24 Minuten lang hielt das Defensivbollwerk von medi bayreuth, noch ein paar Minuten länger konnte man das Tempo des Tabellenführers mitgehen. Am Ende sahen 3.485 Zuschauer in der Oberfrankenhalle eine nur vom Ergebnis klare Partie, in der der FC Bayern München einen 51:75 (30:32) Sieg einfahren und seine Spitzenposition festigen konnte. Auf Bayreuther Seite kamen Ronnie Burrell (14) und Kevin Hamilton (12) auf eine zweistellige Punktausbeute, für die Münchner waren Bryce Taylor (15), Malcolm Delaney (14) und Heiko Schaffartzik (11) die besten Schützen.
medi bayreuth musste weiterhin auf Bryan Bailey verzichten, auch Nicolai Simon konnte auf Grund einer Rückenverletzung sowie eines Magen-Darm-Virus nicht auflaufen. Die Anfangsphase ging ganz klar an die Gäste, die durch einen Dreier von Malcolm Delaney sowie Punkte von Deon Thompson und John Bryant schon nach zwei Minuten mit 0:7 in Führung lagen. Nach den ersten medi-Punkten, einem Dreier von Kevin Hamilton, verkürzte Brian Qvale in der vierten Minute auf 5:7. Dann trafen schnell Robin Benzing von jenseits der 6,75 Meter und Deon Thompson – 5:12 (6.). Auf einen Bayreuther Dreier – wieder war Kevin Hamilton erfolgreich – wussten die Oberbayern die passende Antwort, auf Malcolm Delany verwandelte seinen zweiten Dreier. Nach dem 10:17 (7.) von Deon Thompson sahen die Besucher in der Oberfrankenhalle die beste Bayreuther Phase. Zunächst konnte Ronnie Burrell sechs Zähler in Serie erzielen, dann gelang Simon Schmitz an der Freiwurflinie in der Schlussminute beim 18:17 die erste Führung. Dass es doch mit einem knappen Münchner Vorsprung in die erste Pause ging lag an Malcolm Delany, der mit der Sirene zum 18:19 einnetzte.

Weiterlesen

Review: 90 Kids beim 2. Mareis Junior Camp hellauf begeistert

Am Samstag, den 06. Oktober fand bereits die zweite Auflage des Kooperationsprojekts der Baskets Vilsbiburg mit der Bäckerei Mareis statt – das 2. Mareis Junior Camp. Von den 102 angemeldeten Campern erschienen am Ende 90, was immer noch fast einem Drittel Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr entsprach. Nach kleinen Aufwärmspielchen zu Beginn erlernten die Basketballneulinge im Stationstraining unter den wachsamen Augen des 18-köpfigen Trainerteams Passen und Fangen, richtiges Verteidigen, Dribbeln und Werfen. Im Anschluss an die Pause am Mareis-Stand durften die „Camper“ ihre Geschicklichkeit in Staffelspielen unter Beweis stellen, in denen alle Kinder mit größter Begeisterung dabei waren.

Weiterlesen