Beiträge

Blackroll Trainingsblog: Aktivierung & Regeneration

Haupteinsatzgebiet ist sicher die Regeneration, also die Entspannung beanspruchter Muskelgruppen und Förderung des Abtransportes von Stoffwechselendprodukten nach einseitiger Belastung im Alltag & Sport. Der Einsatz im Regenerationstraining mit der Blackroll sollte über einen Zeitraum von 90-120 Sekunden pro Übung erfolgen. Die optimale Wirkung auf die myofasziale und muskuläre Spannung wird durch den intermittierenden Druck des Rollouts (hin- & herrollen) über einen Zeitraum von mehr als 90 Sekunden entfaltet. Die Rezeptoren im Gewebe geben Meldung zur Entspannung und der Stoffwechsel im intrazellulären Bereich wird gefördert. Genauso kann die Blackroll auch schon zum Warm-Up genutzt werden. Ziel des Aufwärmens ist die Aktivierung der Muskulatur und Vorbereitung auf nachfolgende (sportliche) Belastung. Der Einsatz der Blackroll im Rahmen eines Warm-ups erfolgt im Gegensatz zur Regeneration nach der Belastung nur kurz. 5-15 Sekunden pro Muskelgruppe bzw. 2-3 Rollouts (2-3x hin- & her rollen) pro Übung reicht aus, um die myofaszialen Ketten zu aktivieren. Man bereitet die Muskelgruppen so ideal auf eine folgende Belastung vor und macht diese in der Bewegung gegeneinander geschmeidig, erzielt aber keinen Spannungssenkenden Wirkung welche eine Leistungsverringerung zur folge hätte.

Weiterlesen