Beiträge

43-Summercamp 2009 – Day 6

Der Tag 6 in Vilsbiburg und gleichbedeutend mit dem Abreisetag begann wie immer mit dem Wecken durch die Coaches. Für einige der Camper eine kurze Nacht, denn bedingt durch den Geburtstag von Rebecca am Samstag und dem Entschluss der Mädels, in diesen Geburtstag „hineinzufeiern“ kam es zu einem sportlichen Wettkampf der Coaches-Nachtwache und den feierwilligen Mädels, wer nun die besseren „Argumente“ hat. Es endete notgedrungen mit einem „Hineinfeiern“ etwas anderer Art – zum Aufwärmen gab es eine KSÜ-Einheit, die nach einer kurzen Pause in einem laufintensiven Nachtsportfest der Mädels endete.

Weiterlesen

43-Summercamp 2009 – Day 5

Letzter reguläre Trainingstag im Camp – fast geschafft! Noch leicht verschlafen versammeln sich die ersten Camper nach dem Morgenlauf und dem anschließenden Frühstück in der Halle, um mit dem Aufwärmen zu beginnen.

Weiterlesen

43-Summercamp 2009 – Day 4

Auch am 4. Tag können sich die Camper den Schlaf bei strahlend blauem Himmel aus den Knochen joggen. Bei den auf das Frühstück folgenden KSÜ- und Dehnübungen konnte man die Anstrengungen der vergangenen Tage deutlich hören. Anschließend an die Auszeichnung des gestrigen „Camper des Tages“, ging das Stationstraining in die nächste Runde. Auch wenn die letzten Trainingstage den Kids mittlerweile anzumerken sind, gaben alle ihr Bestes die Übungen optimal auszuführen.

Weiterlesen

43-Summercamp 2009 – Day 3

Der zweite volle Camptag startete erneut mit dem beliebten Morgenlauf. Nach 20 Minuten Joggen bei blauem Himmel ging es zum Frühstück.

Auf allgemeines Aufwärmen und KSÜ (Körper stabilisierende Übungen) folgte eine gemeinsame, lange Dehnrunde, um die müden Glieder wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Es folgten die Stationen Ballhandling, Defence, 1 gegen 1 und anschließend die ersten drei Spiele des Tages.

Alle Camper ließen sich das nahrhafte Mittagessen schmecken und gingen gestärkt in die zweite Runde Stationstraining. Etwas müde, jedoch fokussiert gingen die Jungs und Mädchen in die letzten zwei Spiele des Tages und bewiesen in packenden Spiele ihr Können. Im darauf folgenden 1 gegen 1 und Wurfwettbewerb gingen alle Teilnehmer vor dem Abendessen das letzte mal an ihre Grenzen, bevor es in die lang verdiente Abend- und Ruhepause ging.

43-Summercamp 2009 – Day 2

Der erste volle Camptag startet um 7.45 Uhr mit Nieselregen. Nichts desto trotz nehmen alle Camper verschlafen, aber hoch motiviert an dem traditionellen Morgenlauf teil. Spätestens zum Frühstück ist auch der letzte Camper (geistig) aufgewacht. Nach einem kurzen Warm-Up geht´s gut gelaunt mit dem eigentlichen Training los. Erst mit Stationen, um an den „Basics“ zu arbeiten und dann mit den ersten beiden Spielen der teils nochmals veränderten Teams. Nach der Mittagspause ging´s dann frisch gestärkt weiter.
Wir kamen zum zweiten Teil unserer Stationen und die Camper haben das mit sehr viel „physical Action“ bewältigt. Danach ging es mit den weiteren Spielen unserer „Campleague“ weiter. Obwohl die Kräfte bei fast allen nachliessen, waren die Camper weiterhin hoch motiviert dabei. Nach so viel Anstrengung erwarteten alle das Abendessen sehnsüchtig.

Den krönenden Abschluss des Tages bildete die heute begonnene 1-1-League, in der jeder Camper nochmals ihre Kräfte messen durfte.

Nach einem rundum anstrengenden, aber doch gelungenen Tag freuten sich alle auf ihre Schlafsäcke und auch schon auf morgen!

43-Summercamp 2009 – Day 1

Ach, wie ist das schön: Fast schon routiniert pilgern die Camper ab 12:00 in die Vilstalhalle Vilsbiburg, um wie jedes Jahr am frisch umbenannten Sommercamp teilzunehmen. Neue Gesichter sind in der Minderheit, und trotzdem (oder gerade deshalb) freuen sich die Coaches, wenn sie einen Neuling beim Check-In betreuen dürfen. Nachdem sich die Camper dann in den diversen Geräteräumen häuslich eingerichtet haben, geht es auch schon los mit der ersten Trainingseinheit.

Weiterlesen