Beiträge

2. DBBL: Friendsfactory siegt gegen ungeschlagene Royals aus Saarlouis

Wundertüte Friendsfactory Jahn München – es gibt wohl keine Überschrift, die die letzten Wochen von Friendsfactory besser zusammenfassen würde. Sie gewinnen gegen den Play-Off-Kandidaten Heidelberg, blamieren sich die Woche darauf beim Tabellenvorletzten in Trier, um jetzt völlig überraschend gegen den absoluten Meisterschaftsfavoriten und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TV Saarlouis Royals 68:58 zu gewinnen. „Ich habe von meiner Mannschaft nach der Niederlage in Trier eine Trotzreaktion erwartet. Aber mit einem Sieg hat niemand gerechnet, am wenigsten die Spielerinnen selbst und darin lag am Ende vielleicht sogar das Erfolgsgeheimnis“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München: Ein Team, viele Freunde

Friendsfactory bleibt Hauptsponsor – großes Jubiläumsfest am 15. September

Seit einer Woche befindet sich die Mannschaft von Friendsfactory Jahn München nun in der heißen Vorbereitungsphase auf die Saison 2012/2013. Die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund arbeiteten jedoch schon den ganzen Sommer über, damit die Rahmenbedingungen für die zweite Saison in der Zweiten Bundesliga erfüllt werden können. Schnell war klar, dass der Haupt- und Namenssponsor, die Friendsfactory AG mit an Bord bleibt und weiterhin den größten Teil des Gesamtetats stellen wird. „Es war schon immer mein Traum, ein junges und sympathisches Basketball-Team zu sponsern“, sagt Gregor Gebhardt, der Vorstands-Vorsitzende und Gründer der Friendsfactory AG. „Und wenn man sieht, mit welchem Engagement und mit welchem Spaß die Mädels bei der Sache sind, weiß man, dass es sich lohnt.“

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München bekommen Verstärkung aus der DBBL

Aus den mündlichen Zusagen werden zusehends konkrete Verträge: Die Planungen für die zweite Saison in der zweiten Bundesliga laufen bei Friendsfactory Jahn München auf Hochtouren. Während die Verhandlungen mit den Spielerinnen aus dem letzten Jahr fast abgeschlossen sind, ist den Verantwortlichen um Sportdirektor Armin Sperber ein wahrer Coup gelungen: Centerspielerin Jenny Sommer trägt ab sofort das Friendsfactory-Trikot. Die 24-Jährige kommt vom Erstligisten Heli Donau-Ries, für den sie in der abgelaufenen Saison im Durchschnitt 20 Minuten auf dem Feld stand, 5 Punkte erzielte und 4 Rebounds holte.

Weiterlesen

2. DBBL: Viernheim auch in Partie 2 stärker als Friendsfactory

64:71 endete die letzte Partie in Jahns erster Zweitligasaison – trotzdem Zufriedenheit in München

Ende der Erstliga-Träume in München: Die Zweitliga-Damen von Coach Rüdiger Wichote unterlagen auch im Heimspiel der Halbfinalserie mit 64:71 gegen den TSV Amicitia Viernheim, das nun ins Finale um die Meisterschaft der DBBL2-Süd einzieht (gegen Bamberg oder Heidelberg – dies muss in einem dritten Spiel entschieden werden). “Wir können trotzdem zufrieden sein! Noch vor Weihnachten hatte uns niemand auf der Rechnung und dann sind wir mit elf Siegen am Stück in der Rückrunde ungeschlagen geblieben und haben unser Maximalziel Playoffs noch erreicht,” fasst Wichote die Spielzeit zusammen.

Weiterlesen

2.DBBL: Die Serie lebt!

Friendsfactory mit souveränem 86:56 Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Würzburg

Wenn der Tabellenletzte zum Auswärtsspiel beim heißesten Team der Liga antritt, würde man schnell vermuten, dass es sich dabei um eine deutliche Angelegenheit handeln sollte. Dennoch forderte Headcoach Rüdiger Wichote höchste Konzentration von seinem Team, wohlwissend, dass Würzburg zuletzt drei der vergangenen vier Spiele gewinnen konnte und auf dem besten Wege war die Abstiegszone zu verlassen. Mit einem Erfolg hätten die Gäste im Kampf um den Klassenerhalt mit den direkten Konkurrenten aus Keltern und Aibling gleichziehen können, während es bei Friendsfactory Jahn München nun in jedem Spiel gilt sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs zu verschaffen.

Weiterlesen

Neuzugang bei Friendsfactory: Sybille Wessels

Auftakt nach Maß: ein Double Double gegen Keltern. Ein Glücksfall für das Münchner Team: Sibylle Wessels, die 22jährige angehende Ingenieurin, hat es für ein Praktikumssemester nach München verschlagen, wo ihre Teamkollegin aus Jugendzeiten, Viki Wohlers, seit dieser Saison für den Zweitligisten Fiendsfactory Jahn München aufläuft. Klar, dass man sich da in der Halle verabredet… Und ein paar Tage später war der Deal perfekt, die 1,84m große Flügelspielerin (am Anfang der Saison noch für Wolfenbüttel auf dem Parkett) trägt die 77 in ihrer neuen Mannschaft! “Vielseitig, mitreißend, fleißig – die können wir brauchen,” so Trainer Rüdiger Wichote. Und er sollte recht behalten. “Opfer” dieser schnellen und erfreulichen Entwicklung waren die Gäste aus Keltern, denn Wessels steuerte im ersten Spiel des Jahres auf Anhieb 10 Punkte und 11 Rebounds bei, stand 36 Minuten auf dem Feld und half entscheidend, den wichtigen Sieg über den Tabellennachbarn zu sichern. Herzlich Willkommen in München!

DBBL – Friendsfactory Jahn München unterliegt Viernheim zu Hause

Sich – auch ohne die verletzt fehlende Sophie Eder – mit einem Heimsieg in die Weihnachtspause zu verabschieden, so lautete das Ziel von Friendsfactory Jahn München vor der Partie gegen den TSV Amicitia Viernheim am verschneiten Sonntagnachmittag. Das sich dies nicht einfach gestalten würde, war angesichts der Bilanz von acht Siegen und nur einer Niederlage, welche die Gäste mit nach München brachten, bereits klar. Viernheim war folglich auch bereits in den ersten Minuten darum bemüht das Spiel an sich zu reißen und erwischte einen guten Start, der in einer frühen 15:7 Führung resultierte. Insbesondere Ex-Nationalspielerin Alexandra Müller (am Ende 17 Punkte) zeigte sich in dieser Phase besonders treffsicher und verwandelte allein im ersten Viertel drei 3-Punkt-Würfe.

Weiterlesen

Friendsfactory Jahn München empfängt den Tabellenzweiten aus Viernheim

Zum dritten Mal in dieser Saison ging es am Samstag in den Großraum Heidelberg, diesmal zur KUSG Leimen. Die Damen aus München hatten den besseren Start und gingen nach 6 Minuten mit 6 Punkten in Führung (17:11), doch bereits zur Viertelpause konnten die Gastgeberinnen den Rückstand auf 3 Punkte verkürzen (23:20). Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen und endete 16:16. Leider verletzte sich Sophie Eder in diesem Spielabschnitt und konnte nicht mehr eingesetzt werden – gute Besserung! Das dritte Viertel verlief aus Sicht der Münchenerinnen katastrophal und endete 8:22. Im Angriff fehlte das Wurfglück und in der Verteidigung die letzte Entschlossenheit. Nach 31 Minuten lag Friendsfactory mit 47:60 zurück. Doch dann begann die große Aufholjagd.

Weiterlesen

DBBL: Friendsfactory Jahn München siegreich im Derby-Knüller gegen Aibling!

Ausgelassener Jubel der ganzen Mannschaft auf dem Feld, Begeisterung, aber auch jede Menge Erleichterung bei den Fans nach 40 Minuten Nervenkitzel pur – das war nach dem ersten Heimsieg der Saison für Friendsfactory Jahn München in der Weltenburgerstraße zu sehen. Diese emotionale Reaktion war aber nach dem 69:68 Thriller gegen den Lokalrivalen alles andere als verwunderlich. Nun aber zuerst zum Spiel, in das Friendsfactory nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende in Würzburg mit jeder Menge Selbstvertrauen und höchster Konzentration startete. Nach wenigen Minuten stand es nach einigen gelungenen Angriffsaktionen und einem leicht verunsicherten Beginn der Aiblingerinnen bereits 11:4 für Friendsfactory.

Weiterlesen

FRIENDSFACTORY JAHN MÜNCHEN

DBBL: Friendsfactory gewinnt das wegweisende Spiel in Würzburg

55:46 – erster Erfolg – glückliches Team um Coach Rüdiger Wichote

Die Damen von Friendsfactory Jahn München haben am Sonntag den ersten Sieg in der 2. Bundesliga eingefahren. 46:55 stand es am Schluss beim Tabellennachbarn aus Würzburg. Die Partie verlief von Anfang an sehr ausgeglichen und war geprägt von intensiver Verteidigung auf beiden Seiten. Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start (4:0; 2. Minute), doch Friendsfactory konnte kurz danach ausgleichen, und zur Viertelpause mit einem Punkt (14:15) in Führung gehen. Diese Führung konnten die Münchnerinnen bis zum Ende des Spiels knapp behaupten. Der Vorsprung schwankte stets zwischen einen und fünf Punkte. Nur in den letzten 2 Minuten des Spiels konnten sich die Jahnlerinnen leicht absetzen und gewannen am Ende knapp, aber verdient mit 9 Punkten Vorsprung. Am nächsten Sonntag um 18:00 Uhr steht das spannende Derby mit dem punktgleichen Team aus Bad Aibling auf dem Programm.