Friendsfactory Jahn München hat auch das zweite Saisonspiel in der 2.Bundesliga Süd gewonnen. Am Sonntagnachmittag verbuchte die Mannschaft von Trainer Rüdiger Wichote einen 73:59-Erfolg in Sandhausen. Die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Sandhausen stellte zunächst die Nerven der Friendsfactory-Verantwortlichen auf die Probe. Gleich fünf Stammspielerinnen fehlten die gesamte Trainingswoche über krankheitsbedingt, die Spielgenehmigung des kanadischen Neuzugangs Rhea Shakira Pascal traf erst wenige Stunden vor Spielbeginn ein und die Anreise nach Sandhausen erwies sich als fünfstündiges Staufahren.

Weiterlesen

Nachdem die Anreise, die trotz des obligatorischen Staus auf der A9 gen Norden ohne Probleme absolviert wurde, war zunächst noch genug Zeit für die Münchner Damen, sich die Beine zu vertreten, bevor es an die Spielvorbereitungen ging. Da kam die Oldtimer-Ausstellung ganz in der Nähe gerade recht. Unter den zahlreichen klassischen Ostblock PKWs und Nutzfahrzeugen fanden die Damen dann auch gleich ihren neuen Teambus. Im Anschluss ging es dann in die Halle, denn alle waren heiß auf den Saisonstart.

Weiterlesen

In beeindruckender Art und Weise hat Friendsfactory Jahn München das erste Saisonspiel gegen TuS Bad Aibling mit 73:52 gewonnen. „Die Vorzeichen heute waren sicher nicht optimal, umso zufriedener sind wir mit dem letztendlich souveränen Auftaktsieg“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote. Denn sein Team hatte am Sonntagnachmittag gleich mehrere personelle Rückschläge zu verkraften. Wenige Stunden vor dem Spiel meldete sich Aufbauspielerin und Teamkapitänin Hannah Eitel wegen anhaltender Rückenproblemen verletzt ab, Mirela Pultorak fällt aufgrund ihres Bandscheibenvorfalls ohnehin länger aus und Allrounderin Billi Wessels ging gesundheitlich stark angeschlagen in die Partie.

Weiterlesen

Nach wochenlanger Trainingsarbeit und Testspielen startet am Sonntag (16 Uhr Vereinshalle TS Jahn) endlich unser Damenteam in die Saison 2012/2013 der 2. Bundesliga Süd gegen Bad Aibling! Dabei erwartet die Mannschaft von Coach Rüdiger Wichote gleich am ersten Spieltag der vielleicht „heißeste Tanz“ der ganzen Saison. Nicht nur die geographische Nähe zum Gegner, den Bad Aibling Fireballs, auch ein Blick auf die Ergebnisse der letzten Saison, in der beide Duelle erst in den Schlusssekunden entschieden wurden, macht die Partie zu einem Bilderbuch-Derby.

Weiterlesen

Friendsfactory bleibt Hauptsponsor – großes Jubiläumsfest am 15. September

Seit einer Woche befindet sich die Mannschaft von Friendsfactory Jahn München nun in der heißen Vorbereitungsphase auf die Saison 2012/2013. Die vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfer im Hintergrund arbeiteten jedoch schon den ganzen Sommer über, damit die Rahmenbedingungen für die zweite Saison in der Zweiten Bundesliga erfüllt werden können. Schnell war klar, dass der Haupt- und Namenssponsor, die Friendsfactory AG mit an Bord bleibt und weiterhin den größten Teil des Gesamtetats stellen wird. „Es war schon immer mein Traum, ein junges und sympathisches Basketball-Team zu sponsern“, sagt Gregor Gebhardt, der Vorstands-Vorsitzende und Gründer der Friendsfactory AG. „Und wenn man sieht, mit welchem Engagement und mit welchem Spaß die Mädels bei der Sache sind, weiß man, dass es sich lohnt.“

Weiterlesen

FRIENDSFACTORY JAHN MÜNCHEN

Neuzugänge Molz und Sommer / Erster Test gegen Donau-Ries

Wenn Friendsfactory Jahn München am 23. September mit dem Heimspiel gegen Bad Aibling in die Saison 2012/2013 startet, wird fast die identische Mannschaft des vergangenen Jahres auf dem Feld stehen. Denn obwohl viele Spielerinnen von Ligakonkurrenten und Erstligisten heiß umworben wurden, ist es den Münchner Verantwortlichen gelungen, einen Großteil des Kaders zusammen zu halten.

Weiterlesen

Die Vorbereitungen für die zweite Saison in der 2. Bundesliga laufen bei Friendsfactory Jahn München auf Hochtouren. Die Kaderplanung steht kurz vor dem Abschluss, aber auch die Trainingseinheiten haben begonnen, derzeit unter der Leitung von Assistenz-Coach Basti Sommer (Headcoach Rüdiger Wichote ist noch mit der U20-Nationalmannschaft auf Tour). „Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg weiter gehen und wie schon in der letzten Saison als einziges Team in der Liga ohne amerikanische Profispielerinnen antreten“, sagt Sportdirektor Armin Sperber. Umso erfreulicher, dass er nun die Vertragsverlängerungen von drei Leistungsträgerinnen bekannt geben kann. Trotz einiger Angebote von Ligakonkurrenten und Erstliga-Teams bleiben Maggie von Geyr, Hannah Eitel und Viki Wohlers der TS Jahn treu und verlängerten ihre Verträge um ein weiteres Jahr.

Weiterlesen

Aus den mündlichen Zusagen werden zusehends konkrete Verträge: Die Planungen für die zweite Saison in der zweiten Bundesliga laufen bei Friendsfactory Jahn München auf Hochtouren. Während die Verhandlungen mit den Spielerinnen aus dem letzten Jahr fast abgeschlossen sind, ist den Verantwortlichen um Sportdirektor Armin Sperber ein wahrer Coup gelungen: Centerspielerin Jenny Sommer trägt ab sofort das Friendsfactory-Trikot. Die 24-Jährige kommt vom Erstligisten Heli Donau-Ries, für den sie in der abgelaufenen Saison im Durchschnitt 20 Minuten auf dem Feld stand, 5 Punkte erzielte und 4 Rebounds holte.

Weiterlesen

Das Nymphi-Camp 2012 war ein voller Erfolg. Eine einzigartige Schulprojektwoche fand in Regen/Raithmühle statt: Basketball von früh bis spät. Unter der engagierten Leitung von Nina und Walter Edhofer (beide Lehrkräfte an den Nymphenburger Schulen, Partnerschule des Bayerischen Basketball Verband) fand zum wiederholten Male das beliebte „Nymphi Camp“ statt. Als Trainer wurden sie u.a. die ganze Woche über von den Jahn-Spielerinnen Alex Bieringer und Vera Hürter, dem früheren Jahnler und jetzigen NBBL-Spieler bei FC Bayern, Jakob Sperber, und zeitweise vom Trainer-Ehepaar Bärbel und Armin Sperber unterstützt. Fast 70 Kinder – ein großer Teil der Mädchen spielt bereits bei TS Jahn München in den diversen Jugendteams – hatten eine tolle Zeit voller Basketball, Spaß und Action im BLSV-Sportcamp in Regen/Raithmühle – auf ein Neues in 2013!

64:71 endete die letzte Partie in Jahns erster Zweitligasaison – trotzdem Zufriedenheit in München

Ende der Erstliga-Träume in München: Die Zweitliga-Damen von Coach Rüdiger Wichote unterlagen auch im Heimspiel der Halbfinalserie mit 64:71 gegen den TSV Amicitia Viernheim, das nun ins Finale um die Meisterschaft der DBBL2-Süd einzieht (gegen Bamberg oder Heidelberg – dies muss in einem dritten Spiel entschieden werden). „Wir können trotzdem zufrieden sein! Noch vor Weihnachten hatte uns niemand auf der Rechnung und dann sind wir mit elf Siegen am Stück in der Rückrunde ungeschlagen geblieben und haben unser Maximalziel Playoffs noch erreicht,“ fasst Wichote die Spielzeit zusammen.

Weiterlesen