Maggie v. Geyr / TS Jahn München (Bild: P. Oedinger)

2. DBBL: Jahn erringt vierten Heimsieg im Kellerduell gegen Sandhausen

Unsere Bundesliga-Frauen haben im Abstiegskampf der 2. Liga einen wichtigen Sieg gelandet. Im Nachbarschaftsduell gegen die TG Sandhausen setzte sicht das Team von Coach Rüdiger Wichote am Ende knapp mit 58:55 durch. Vera Hürter bewies Nervenstärke und verwandelte drei Freiwürfe in den letzten zehn Sekunden und der allerletzte Dreier der Gäste prallte ohne Erfolg vom Ring ab – das bedeutet Platztausch mit Sandhausen, Rang Acht in der Tabelle.

Weiterlesen

Kevin Hamilten / medi bayreuth (Bild: Marcus Arth/www.marcusarth.de)

Beko BBL: medi bayreuth unterliegt knapp im Ischeland

(mb) Drei Tage nach dem ersten Sieg im ersten Spiel gab es für die Mannschaft von Head Coach Predrag Krunic am zweiten Spieltag keine Punkte. Nach mehrfachem Führungswechsel und einem Bayreuther Vorsprung von zehn Punkten im dritten Abschnitt gelang Phoenix Hagen im letzten Viertel ein 17:0 Lauf, der die Gastgeber auf die Siegerstraße brachte. Beim 92:86 (39:34) trafen auf Hagener Seite David Bell (23), Larry Gordon (20, 12 Rebounds), Mark Dorris (12) und der nach seiner Disqualifikation im ersten Saisonspiel doch einsatzberechtigte Henry Dugat (11) zweistellig. Bei medi bayreuth sammelten gleich fünf Spieler zehn oder mehr Punkte: Brian Qvale kam auf zehn, Kevin Hamilton auf elf und Bryan Bailey auf 15 Punkte. Beste Werfer waren Kyle Weems (16) sowie der überragende Ronald Burrell, der mit 23 Punkten und elf Rebounds ein Double Double einfuhr.

Weiterlesen

2. Offenes Jahn Mini-Camp: Spaß und Action für 120 TeilnehmerInnen

2. Offenes Jahn Mini-Camp: Spaß und Action für 120 TeilnehmerInnen

Basketball-Begeisterung trotz tropischer Temperaturen – Fotos folgen

Selten ist es Coaches leichter gefallen, Spieler zum Schwitzen zu bringen: Ausgerechnet an zwei der heißesten Tage des Jahres fand das 2. Mini-Camp der Turnerschaft Jahn München statt. Doch die kleinen „Baller“ schien die Hitze nicht zu stören – die Freue, zwei Tage mit der schönsten Sportart der Welt zu verbringen, war größer. Vormittags stand Stationstraining auf dem Programm, hier wurden basketballerische Grundlagen wie Ballhandling, Passen und Werfen erlernt und perfektioniert. Nach dem Mittagessen wurde dann in gemischten Mannschaften gespielt. Zum Abschluss der Vormittags- und Nachmittagseinheiten konnten die Basketballer in spannenden Wettbewerben tolle Preise gewinnen, die von FORTHREE gesponsert wurden. Am Sonntagnachmittag bedankten sich die Coaches bei den Kids für die beiden schönen Tage und wurden unter tosendem Beifall von den Campern verabschiedet. Wir bedanken uns bei BASIC (Obst-Snack), dem Basketball-Magazin BIG und bei FORTHREE für die große Unterstützung.

2. DBBL: Friendsfactory siegt gegen ungeschlagene Royals aus Saarlouis

Wundertüte Friendsfactory Jahn München – es gibt wohl keine Überschrift, die die letzten Wochen von Friendsfactory besser zusammenfassen würde. Sie gewinnen gegen den Play-Off-Kandidaten Heidelberg, blamieren sich die Woche darauf beim Tabellenvorletzten in Trier, um jetzt völlig überraschend gegen den absoluten Meisterschaftsfavoriten und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TV Saarlouis Royals 68:58 zu gewinnen. „Ich habe von meiner Mannschaft nach der Niederlage in Trier eine Trotzreaktion erwartet. Aber mit einem Sieg hat niemand gerechnet, am wenigsten die Spielerinnen selbst und darin lag am Ende vielleicht sogar das Erfolgsgeheimnis“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote.

Weiterlesen

2. DBBL: Pflichtsieg für Friendsfactory-Team

76:49 gegen Leimen / Pultorak 14 Punkte

Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen hat Friendsfactory Jahn München in heimischer Halle wieder den Weg auf die Erfolgsspur gefunden. Am Sonntagnachmittag gewann das Team von Rüdiger Wichote gegen KuSG Leimen 76:49 und hat somit den Anschluss an die begehrten Play-Off-Plätze gewahrt. Von Beginn an zeigte Friendsfactory, dass sie sich viel für dieses Spiel vorgenommen hatten. Mit einer Ganzfeld-Verteidigung wurde das Leimener Aufbauspiel früh gestört, was zu einer Vielzahl an Ballgewinnen geführt hat. Aufgrund einiger offensiver und defensiver Unkonzentriertheiten gelang es Friendsfactory aber trotzdem nicht, sich bereits zur ersten Viertelpause entscheidend abzusetzen (18:12). Auch im zweiten Viertel blieb Leimen weiterhin in Schlagdistanz, doch angeführt von Mirela Pultorak, die ihr bestes Spiel seit ihrem Bandscheibenvorfall zeigte und am Ende mit 14 Punkten Topscorerin war, konnten sich die Münchnerinnen eine komfortable 37:23-Halbzeitführung erspielen. „Auch wenn das Ergebnis zur Pause akzeptabel erscheint, war ich mit meiner Mannschaft bis dahin noch nicht zufrieden. Vor allem in der Defense war noch Luft nach oben“, sagte Wichote.
Seine Spielerinnen nahmen sich die Halbzeitansprache zu Herzen und starteten voller Tatendrang in die zweite Hälfte. In der Ganzfeld-Verteidigung gingen sie nun deutlich aggressiver zu Werke und in der Offense zeigten sie das in dieser Saison bisher so schmerzlich vermisste Fastbreakspiel. Ende des dritten Viertels folgte eine Schrecksekunde, als Aufbauspielerin Sarah Kuschel mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Während die Gäste dann trotz großen Kampfgeistes die Kräfte verließen, legten die Münchnerinnen, die auch an diesem Tag wieder mit einer großen 10er Rotation gespielt haben, noch eine Schippe drauf. So dass am Ende ein auch in der Höhe verdienter 76:49-Erfolg zu Buche stand. „Wir sind erleichtert über diesen überzeugenden Sieg, aber in unserer derzeitigen Situation fällt er auch ganz klar in die Kategorie Pflichtsieg“, sagte Wichote.

Friendsfactory hat nun zwei Wochen Zeit, sich auf die noch bevorstehenden letzten beiden Partien der Hinrunde vorzubereiten. Am 2. Dezember (16 Uhr) wird in der Jahn-Halle das große Überraschungsteam der Liga, Take-Off Würzburg zu Gast sein, bevor mit einem Auswärtsspiel bei Grüner Stern Keltern die Winterpause eingeläutet wird.

Quelle: TS Jahn München Basketball (http://www.ts-jahn-basketball.de/)

Friendsfactory Jahn München: Mit großen Personalsorgen in Pokalkracher

Erstligist Bamberg zu Gast in München / Ausfall von drei Leistungsträgerinnen

Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech dazu – es gibt wohl keine Floskel, welche die derzeitige Lage von Friendsfactory Jahn München treffender beschreiben könnte. Denn nach den zuletzt zwei Niederlagen in Folge erwartet Friendsfactory nun die bisher schwierigste Aufgabe der Saison. In der zweiten Pokalrunde empfangen sie heute Abend (20.15 Uhr, Jahn-Halle) DJK Brose Bamberg, die im letzten Jahr in die 1. Liga aufgestiegen sind. Und ausgerechnet in der ersten Härtephase der Saison, in der man auch in der Liga fast ausschließlich gegen die Top-Teams spielt, vergrößern sich die Personalsorgen der Münchnerinnen wöchentlich.

Weiterlesen

Friendsfactory verschläft erste Halbzeit, 42:54 Niederlage in Heidelberg

„In dieser Liga reicht eine gute Hälfte nicht aus, um ein Spiel zu gewinnen. Und schon gar nicht in Heidelberg“, fasste Friendsfactory-Coach Rüdiger Wichote das vierte Saisonspiel seiner Mannschaft zusammen. Denn bei der 42:54 Niederlage gegen den USC Heidelberg zeigte Friendsfactory Jahn München zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Weiterlesen

Thriller in “München Nord” – Upset minded Jahn boys come up short against TBMN-MTSV

It wasn’t quite David versus Goliath, but fans familiar with the U16 basketball scene in München, could see a definite advantage for Team Basket München Nörd, alias MTSV Schwabing, early Saturday morning at the Morawitskyhalle. And that is just the way the game began as the JBBL´er from TBMN Schwabing jumped all over the hesitant Jahn boys to lead 13-2, after just 3 minutes into the game. A quick wake-up call, in the form of a time out by Jahn, and the insertion of Boris Novakovic into the game, proved to be just what Jahn needed.

Weiterlesen

Jahn München Basketball

TS Jahn München Basketball: Rückschau auf das Wochenende

Jahn am Samstag von Fortuna und allen guten Geistern verlassen, doch der Sonntag entschädigte durch Siege der Jüngsten

Am Samstagabend gab es allerorten in der ARD für den geneigten Konsumenten das Herbstfest der Überraschungen, und in München und Vilsbiburg gab es für den Jahn-Sympathisanten böse Überraschungen: die DBBL2-Damen verloren haushoch gegen Speyer, die U18 völlig unnötig gegen die Baskets.

Weiterlesen

2. DBBL: Pascal komplettiert Friendsfactory-Team

Im Grunde genommen war man im Lager von Friendsfactory Jahn München gar nicht auf der Suche nach einer neuen Spielerin. Doch ein glücklicher Zufall machte den Verantwortlichen einen „Strich“ durch die Planung und so gehört die kanadische Centerspielerin Rhea Shakira Pascal seit wenigen Tagen zum Zweitliga-Kader der Münchnerinnen.

Weiterlesen