Münchner Wochenanzeiger: “Schwabing · Keine Rampensäue”

Im Wochenanzeiger München: Schwabinger Seiten findet sich in der Woche vom 18.10.2011 folgender Bericht über die Regionalliga Basketballerinnen des MTSV Schwabing:

Schwabing · Keine Rampensäue

Basketballerinnen des MTSV suchen dringend Sponsoren

Schwabing · Sandra Teschemacher ist eine zierliche Person. Weder Statur noch Größe hat die 30-Jährige mit dem riesenhaften Weltstar Dirk Nowitzki gemeinsam. Und doch, die beiden verbindet eine Leidenschaft: Basketball.

»Ich komme nicht mehr los davon«, schwärmt sie, die seit gut 15 Jahren Basketball spielt. »Es ist die Liebe meines Lebens.« Sie ist im Regionalliga-Team der Basketball-Damen des MTSV Schwabing. Einer Mannschaft voller sportenthusiastischer Frauen, die allerdings aktuell geplagt wird von finanziellen Engpässen. »Wir suchen dringend neue Sponsoren«, sagt Trainer Andre Hofmann. Im Moment sehe es leider so aus, dass die Spielerinnen in Vorkasse gehen und fast alle anfallenden Kosten selbst tragen müssen. Natürlich, vom Verein gibt es Zuschüsse und die Spielerinnen zahlen ihre Mitgliedsbeiträge, doch das allein deckt die Kosten nicht. Werbung, Trainingsanzüge und Auswärtsfahrten, etwa nach Erfurt und Leipzig, müssen beispielsweise finanziert werden und manchmal auch der Schiedsrichter. »Da kommt ganz schön was zusammen«, so Hofmann. »Das alles auf Dauer zu stemmen, ist einfach nicht drin.« Zudem wird die Mannschaft weiter aufgebaut, sie hat sehr ehrgeizige Ziele und um die zu erreichen, kann eine entsprechende Finanzspritze nicht schaden. »Dann könnten wir das Training noch professioneller und effektiver gestalten. Ein Trainingslager zum Beispiel wäre eine tolle Sache«, sagt der Trainer. Denn man wolle wieder so erfolgreich sein wie die früheren Teams.

Weiterlesen

MTSV Schwabing: Schwabing wird zum Seriensieger

Der MTSV Schwabingsetzt die Siegesserie weiter fort und gewinnt auch beim SB DJK Rosenheim souverän 46:81. Mit den zwei Punkten kann der MTSV nicht nur zufrieden in die Weihnachtsferien gehen, sondern rückt außerdem in der Tabelle auf Platz 4 vor.

Weiterlesen

MTSV Schwabing: Heimsieg gegen TSV 1861 Nördlingen

Durch starke Teamarbeit in der Offense und in der Defense sichert sich das Team des MTSV Schwabing verdient den 78:61-Sieg gegen den TSV 1861 Nördlingen. Gleich im ersten Viertel spielten die Münchnerinnen stark auf. Sowohl in der Offense als auch in der Defense präsentierte sich Schwabing als ein eingespieltes Team. Durch die aggressive Defense erkämpften sie sich viele Fastbreaks und so lag das Team zum Ende des ersten Viertels mit 20:7 vorne. Im zweiten Viertel fand das Team aus Nördlingen besser ins Spiel, gewann das Viertel sogar mit 24:22. Trotz verschiedener Verteidigungs-Taktiken schafften es die Gäste jedoch nicht, das Schwabinger Team aus dem Rhythmus und um die Führung zu bringen. Zur Halbzeit führte Schwabing weiterhin deutlich mit 42:31. Auch in der zweiten Hälfte zeigte Schwabing eine konstante Leistung. Es wurde weiterhin aggressiv verteidigt und in der Offense erarbeitete sich das Team gute Möglichkeiten. So hielt man die Führung bis zum Schluss und gewann verdient mit 78:61. Alles in allem war es eine ausgeglichene und faire Partie, in der beide Mannschaften attraktiven Basketball zeigen.

MTSV Schwabing: Zittern gegen den BBC Bayreuth

Souveräner Sieg und doch womöglich alles umsonst: Die Damen des MTSV Schwabing haben gegen den BBC Bayreuth nach gutem Spiel sportlich 75:54 gewonnen. Am grünen Tisch könnte die Partie jedoch verloren gehen. Aber zunächst zum sportlichen Anfang: Der MTSV Schwabing spielte schnell, ließ den Ball gut laufen und nutzte die sich daraus ergebenden Chancen konsequent aus. 20:12 führte der MTSV nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel stellte sich jedoch heraus, dass Schwabing eine Spielerin nicht auf dem Spielberichtsbogen aufgeführt hatte. Dies wurde vom Kampfgericht zwar noch gleich bei der Einwechslung bemerkt – also bevor sie aktiv ins Spiel eingriff – kann im schlimmsten Fall aber dennoch zum Spielverlust führen.

Die Partie wurde fortgeführt und zunächst ließ trotz der möglichen Niederlage nicht nach. Erst durch Umstellung der Verteidigung brachte sich Schwabing selbst aus dem Konzept. Die Defense rotierte nun auf einmal nicht mehr und der BBC Bayreuth fand die Lücken in der Schwabinger Zone. So kämpften sich die Gäste wieder zurück in die Partie und führten zur Halbzeit sogar 34:35.

Die Pause kam für das Team von Trainer Roland Sovarzo zur rechten Zeit: Ins dritte Viertel startete die Mannschaft erneut stark und kontrollierte die Bretter auf beiden Seiten des Feldes. Durch starkes Teamplay spielte sich der MTSV in diesem Spielabschnitt eine 21-Punkte-Führung heraus, die auch im letzten Viertel nicht mehr in Gefahr geriet.

Über den Ausgang entscheidet die Spielleitung

“Das war sicher eines unserer besten Spiele”, meinte Katharina Vargas-Sotomonte. “Daher wäre es um so ärgerlicher, wenn wir es im Nachhinein verlieren würden.” Laut der Spielordnung des DBB wird ein Spiel automatisch mit einer Niederlage gewertet, wenn eine Spielerin eingesetzt wurde, die nicht auf dem Spielberichtsbogen eingetragen worden ist.

Da der Fehler jedoch bereits im Moment ihrer Einwechslung bemerkt wurde, muss nun die Spielleitung entscheiden, ob das ausreicht, damit sie “eingesetzt” worden ist oder ob man es als “nicht eingesetzt” auslegt. Sollte Schwabing der Sieg aberkannt werden, würde Schwabing keinen Punkt für das Spiel erhalten – statt normalerweise zumindest einem – und würde erneut auf den letzten Tabellenplatz zurückfallen.

DBBL Pokal: MTSV Schwabing – HELI Donau-Ries

In der 2. Runde des DBBL Pokals erwartet den MTSV Schwabing ein harter Gegner. Denn mit der HELI Donau-Ries kommt ein Erstligist am Donnerstag, 14. Oktober, in die Morawitzky Halle. Gleich zwei Nationalspielerinnen stehen im Kader von Donau-Ries: Dorothea Richter und Corry Berger. Auf die beiden sowie auf die US-Amerikanerin Morgan Henderson, die zum Saisonauftakt gegen den Herner TC 22 Punkte auflegte, wird das MTSV-Team besonders gut aufpassen müssen. So wird die Aufgabe für den MTSV Schwabing deutlich schwieriger als noch in der 1. Runde gegen den USV Erfurt, aber unmöglich ist ein Weiterkommen nicht: Schließlich hat der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze. Das Spiel findet am Donnerstag, 14. Oktober, in der Morawitzky Halle, München statt. Tip-Off ist um 20.15 Uhr.

Hier geht es zur Facebook-Seite der MTSV Schwabing Basketball Damen 1

MTSV Schwabing veranstaltet got game? 3on3 Streetball Basketballturnier

Dieses Jahr findet im Rahmen des 125-jährigen Vereins-Jubiläums des MTSV Schabing e.V. vom 16. bis 18.Juli 2010 zum ersten Mal das got game? 3on3 Basketball Turnier statt. Das Team Basket München Nord wird die Atmosphäre der Feierlichkeiten nutzen, um am Forum Münchner Freiheit ein phänomenales Basketballturnier abzuhalten. Natürlich winken den Gewinnern in den verschiedenen Alterskategorien zahlreiche Sachpreise, u.a. von FOR THREE 43 Basketball Trikots und Hoodies.

Weiterlesen

MTSV Schwabing: Damen wollen den Pokal

MTSV Schwabing will den Pokal! Es wird spannend in der Morawitzky Halle: Am 18. April wird dort um 16.00 Uhr das Finale des Bayern Pokals zwischen dem MTSV Schwabing und DJK Don Bosco Bamberg ausgespielt. Die Favoriten-Rolle übernehmen dafür die Gäste aus Bamberg. Schließlich wurde Bamberg beim Top 4 der Regionalliga Südost Dritter und gewann bereits 2008 und 2009 den Bayern Pokal. Der MTSV Schwabing verpasste hingegen in einer durchwachsenen Saison die Aufstiegsrunde denkbar knapp, ist dafür aber umso heißer auf den Pokalfight. Das zeigte der MTSV bereits im Halbfinale gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wasserburg: Auch in diesem Spiel war Schwabing als Underdog gestartet, konnte sich jedoch dank einer stets konzentrierten Leistung am Ende mit 69:58 durchsetzen. Nun soll gegen den DJK Don Bosco Bamberg der ganz große Erfolg folgen!

Das Spiel findet am 18. April um 16 Uhr in der Morawitzky Halle statt. Der Eintritt kostet 1 Euro. Weitere Informationen im Netz: www.mtsv-schwabing.de.

MTSV Schwabing: Damen wollen den Pokal

MTSV Schwabing will den Pokal! Es wird spannend in der Morawitzky Halle: Am 18. April wird dort um 16.00 Uhr das Finale des Bayern Pokals zwischen dem MTSV Schwabing und DJK Don Bosco Bamberg ausgespielt. Die Favoriten-Rolle übernehmen dafür die Gäste aus Bamberg. Schließlich wurde Bamberg beim Top 4 der Regionalliga Südost Dritter und gewann bereits 2008 und 2009 den Bayern Pokal. Der MTSV Schwabing verpasste hingegen in einer durchwachsenen Saison die Aufstiegsrunde denkbar knapp, ist dafür aber umso heißer auf den Pokalfight. Das zeigte der MTSV bereits im Halbfinale gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wasserburg: Auch in diesem Spiel war Schwabing als Underdog gestartet, konnte sich jedoch dank einer stets konzentrierten Leistung am Ende mit 69:58 durchsetzen. Nun soll gegen den DJK Don Bosco Bamberg der ganz große Erfolg folgen! Das Spiel findet am 18. April um 16 Uhr in der Morawitzky Halle statt. Der Eintritt kostet 1 Euro. Weitere Informationen im Netz: www.mtsv-schwabing.de.

MTSV Schwabing: Jugend in Lund erfolgreich

Auch wenn der Spaß und die Teamfindung beim internationalen Turnier in Lund (Schweden) für die vier Jugendteams des MTSV Schwabing im Vordergrund stand, konnten die U15, die U16, die U18 und die U20 überzeugen. Allen vier Mannschaften gelang der Sprung in die Play-Offs. In der Vorrunde musste sich die U15 lediglich der dänischen Mansnchaft SISU geschlagen geben 27:37. Gegen die Schweden von Malbas Vit (28:13) und die italiener von Scuola Basket Asti (30:14) konnten klare Siege eingefahren werden. Somit schloss man die Vorrunde auf einem guten zweiten Platz ab. In der ersten Play-Off-Runde musste man sich den klar überlegenen Schweden von Malbas Blå mit 23:32 geschlagen geben. Die U16 konnte Ihre Gruppe in der Vorrunde auf dem ersten Platz abschließen. Gegen die Dänen von BK Amager gewann man knapp mit 24:26, gegen Horsens IC deutlicher mit 42:34. Im letzten Spiel der Vorrunde wurden die Schweden Helsingborg BBK ebenfalls klar mit 48:23 bezwungen. In der ersten Play-Off-Runde war dann jedoch leider gegen die Niederländer von UBALL schluss (35:42).

Weiterlesen

MTSV Schwabing: Sieg gegen FC Bayern München

U14m gewinnt im Spitzenspiel gegen ungeschlagenen Tabellenführer. Nachdem letzte Woche schon der SV Bad Tölz nach einem Geduldsspiel letztendlich verdient mit 91:71 geschlagen wurde, kam es an diesem Wochenende zum Spitzenspiel in der Säbener Straße gegen den ungeschlagenen Tabellenführer FC Bayern München.

Weiterlesen