Plattlinger Streetballturnier 2013 - Die Sieger

Plattlinger Streetballturnier 2013

Beim Plattlinger Streetballturnier versammelten sich am 29.06.2013 alle Freiplatz-Begeisterte von Landshut über Regensburg bis Passau. Aufgrund vom schlechten Wetter musste das Turnier kurzfristig in die Halle verlegt werden, was aber an der Stimmung nichts änderte. Das Turnier wurde im Rahmen des 150 Jahre Jubiläums des TSV Plattling veranstaltet. Nach einer kurzen Begrüßung gab der 1. Bürgermeister Erich Schmid den Startschuss für die Spiele.

Insgesamt haben 15 Mannschaften an den Spielen teilgenommen und jeder kämpfte bis zu Schluss um jeden Punkt. In der Kategorie Schüler platzierte sich die Mannschaft „Baran und der Rest“ ohne Niederlagen auf dem ersten Platz. Die Mannschaften „Wild Boys“ und „Jungen Wilden“ belegten nach Vor- und Rückrundenspiele die Plätze zwei und drei.

In der Kategorie Jugendliche sind nur zwei Mannschaften angetreten, dafür aber ist es hier umso spannender geworden. Im Vorrundenspiel gewann das Team „Milchschnitte“ nur mit einem kleinen Punktevorsprung. In der Rückrunde haben dann „Plattling Thunder“ an Stärke zugelegt und entschieden das Spiel für sich. Bei einem Unentschieden musste nun ein Entscheidungsspiel her und beide Mannschaften wollten gewinnen. Das Spiel wurde zu einem Defensivkampf. Beim Ablauf der Spielzeit konnte Plattling Thunder das Spiel doch noch für sich entscheiden.

Auch bei den Herren ging es stark zu Sache und es wurden die tollsten Moves gezeigt. Nach der Gruppenfase mit jeweils 5 und 4 Mannschaften pro Gruppe durften die Teams aus Bogen Landshut und Regensburg in die Finalrunde vorrücken. Die beiden Plattlinger Mannschaften „Just di it“ und „US5“ belegten die Plätze 5 und 6. Die Restlichen Plätze gingen an die Teams „Bong“ „Funbox Pocking“ „LISA“ und „Magic DGF“. Nach den starken Finalrundenspielen wurden die Plätze drei und vier mit den Teams „Schenka Cola“ und „Wowka Red Bull“ belegt. Im Finalspiel hat das Team „Majestics“ das Spiel gegen „0815“ für sich entschieden und durfte sich als Sieger des Plattlinger Streetballturniers feiern.

BKK vor Ort Streetballtour auf dem Kreuzviertelfest

BKK vor Ort Streetballtour auf dem Kreuzviertelfest

Klein aber fein war das Teilnehmerfeld auf dem 3. von 5. Streetballturnieren in unserem Basketballkreis. Bei strahlender Sonne und guter Musik spielten rund 40 Teilnehmer um den Turniersieg in den Kategorien Jugend und Senioren. Besonders die gute Stimmung unter den Teams und das Rahmenprogramm auf dem Kreuzviertelfest kennzeichneten das Turnier. Besonders gut kamen das Glücksrad und der Besuch des Schlaubär bei den Teilnehmern, Gästen und Kinder an. Gegen 17.30 Uhr standen die Siegermannschaften fest. In derJugend: NBA2K aus Ahlen/Lüdinghausen und bei den Herren: Steincourt aus Steinfurt. Einen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung durch das Team Corojans Grande, dem BBKMS (Daniel&Matze), dem Hausmeister Herrn Haase und natürlich an die Sponsoren & Unterstützer der Tour. Nächstes Turnier am 27.07. in Rheine. Weitere Fotos und Infos unter www.bbkms.de und bei Facebook.

FOR THREE Ballers bei den 069BasketballOPEN

Zum ersten mal ging unser Team bei den 069BasketballOPEN an den Start, dass derzeit wohl neben dem “Germanys Reality Check” am besten besetzte Streetball Turnier in Deutschland. Insgesamt kämpften 12Mannschaften um den Sieg und das Spielerniveau ging von Oberliga- über Regionalliga, bis hin zu ProA Spielern. Dementsprechend konzentriert ging unser Team auch in die erste Partie. Durch gutes Passspiel und die Treffsicherheit von draußen, konnten wir (trotz der körperlichen Defizite) bis zur Halbzeit einen 3Punkte Vorsprung erarbeiten. Leider ging in der zweiten Hälfte nur noch wenig und die Gegner liefen von ausserhalb der 3er-Linie heiß und drehten das Spiel. Das nächste Vorrunden-Game war noch um einiges spannender, die Führung wechselte ständig hin und her und kurz vor Ende lagen wir mit 1Punkt hinten. Nach einem klaren Foul, welches vom Referee nicht gepfiffen wurde, und dem Gegner im Gegenzug leichte Punkte ermöglichte. Der Verzweiflungsdreier verfehlte sein Ziel und so ging auch die zweite Partie knapp verloren.

Weiterlesen

BIG – Basketball in Deutschland – Ausgabe: Juli 2013

Die Juli-Ausgabe von BIG- Basketball in Deutschland erscheint am 9. Juli.

DENNIS für Deutschland. An Nummer 17 im Draft von den Atlanta Hawks gezogen, wird sich Dennis Schröder nun in der NBA beweisen dürfen. The Fleming Files: Wie Chris Fleming sein Team, trotz schwieriger Saison zum Titel führte. Die spannendsten Basketballprojekte Deutschlands: BIG zeigt, wo in Deutschland die vielversprechendsten Basketballprojekte ins Leben gerufen wurden.

Exklusive Interviews: Julius Jenkins (EWE Baskets Oldenburg) erzählt, wie es ist, endlich wieder Scorer sein zu dürfen. Lucca Staiger (FC Bayern München) berichtet von seinem Verhältnis zu Pesic Junior und Senior. Mathias Fischer (Telekom Baskets Bonn) kehrt als Coach zu seiner alten Liebe zurück. Oliver Herkelmann (Phoenix Hagen) wagt eine Einschätzung darüber, ob der Vorjahreserfolg wiederholbar ist. Axel Balkausky (ARD Sportkoordinator) wehrt sich gegen die Kritik aus der Beko BBL.

Dazu alles über die Pläne von medi Bayreuth unter neuer Führung von Geschäftsführer Martin Piotrowski. Weitere Berichte: Svetislav Pesic (FC Bayern München) wird in der kommenden Saison erstmalig mit einem von ihm zusammengestellten Kader an den Start gehen. Alba Berlin muss sich neu aufstellen, deutsche Spieler sind dabei besonders gefragt. Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks) droht eine weitere Saison im grauen NBA Mittelmaß ohne Stars an seiner Seite. Die Giants Düsseldorf sind zwar sportlich aufgestiegen, dürfen aber nicht in die BBL. Ty Shaw (Hanau White Wings), ehemaliger Coach des TV Langen, wechselt ausgerechnet zum Erzrivalen.

Die zweiundzwanzigste Ausgabe der BIG umfasst 100 Seiten und berichtet auf vierzehn Seiten über Pro A, Pro B, Regionalliga, die DBBL und die NBBL.

FOR THREE Ballers bei den DBB 3×3 Open in Nürnberg

Am Samstag, den 22.Juni machten wir uns auf den Weg zum offiziellen Streetball Turnier des Basketball Bundes nach Nürnberg. Bei den ganzen “DBB 3×3 Open” Turnieren, wird nach den neuen FIBA Streetball Regeln gespielt. Daher mussten alle Teams mit Basketbällen in Größe:6 spielen, was Anfangs sehr irritierend war.

Nach 2stündiger Anreise, trafen wir knapp 20Minuten vor Spielbeginn in Nürnberg ein. Das Turnier war sehr starkt besetzt. Unter anderem stellte K1X ein eigenes Team und auch einige Spieler aus ProA und ProB nahmen in den verschiedenen Mannschaften mit dabei. Obwohl es erst früh am morgen war und wir kaum Zeit zum Warm-Up hatten, ging es um 10Uhr los. Im ersten Game spielten wir geschickt unsere Größenvorteile unter dem Korb aus, dominierten die Bretter und schnappten uns einige Steals. Mit 16:8 gingen wir als Sieger vom Platz. Die nächste Partie hingegen, war um einiges härter und wir mussten bis zum Schluss kämpfen um uns den 21:20 Sieg zu sichern. Auch im dritten Spiel der Vorrunde dominierten wir wieder die Konkurrenz (Endstand 15:11), schafften den Sieg #3 und dadurch auch den vorzeitigen Einzug in die Runde der letzten Acht. Mit einem Sieg im letzten Spiel der Gruppenphase wollten wir unbedingt den 1.Platz der Gruppe B sichern. Auch hier zeigten vor allem Aleks und Brian eine starke Leistung und nach 15 Spielminuten und einem 16:12 Sieg gingen wir ungeschlagen ins Viertelfinale.

Weiterlesen

FOR THREE Ballers bei der Amorbacher 43 Streetball Challenge 2013

Bei der Amorbacher “43” Streetball Challenge legten wir den nächsten Stop auf unserer Streetball-Tour 2013 ein. Auch in diesem Jahr gab es insgesamt 25 Mannschaften die um den Turniersieg kämpften. Wir starteten in unserer 5er Gruppe erfolgreich mit einem 10:8 Sieg ins Turnier. Auch die nächste Partie dominierten wir und holten uns gegen “White men can jump” den verdienten 13:4 Sieg. Allerdings bekamen wir im nächsten Spiel den ersten Dämpfer, wir unterschätzten die Gegner und hatten so mit 11:15 das nachsehen. Die nächsten beiden Partien konnten wir aufgrund von gutem Teamplay & starker Defense jedoch wieder für uns entscheiden. Als Sieger der Gruppe D ging es dann ins Viertelfinale.

Weiterlesen

Streetballturnier für Förderschulen an der Eibenhorst-Schule

Zum fünften Mal fand am 14. Mai das Streetballturnier für Förderschulen an der Eibenhorst-Schule statt. Sechs Schulen haben in diesem Jahr teilgenommen, die Heinz-Neukäther Schule aus Roffhausen, die Astrid-Lindgren Schule aus Edewecht, die Soeste-Schule aus Barssel, die Van-Aldenburg Schule aus Varel, die Schule an der Goethestrasse aus Westerstede und die Gastgeber der Eibenhorst-Schule. Die Schulen waren, bis auf die Gastgeber (1 Team – jeweils vier SpielerInnen von der vierten bis achten Klasse), mit zwei Teams angereist um am Turnier teilzunehmen. Unter freiem Himmel, ein wenig Sonnenschein und lauter Musik fanden die Spiele der rund fünfzig SpielerInnen mit guter Laune und guten Basketball statt.

Weiterlesen