Offizielles DBBL Top4 T-Shirt von FOR THREE 43 Basketball

Hallo Basketballerinnen, Hallo Basketballer,

In Zusammenarbeit mit der DBBL und den Eisvögeln aus Freiburg unterstützt FOR THREE 43 Basketball das diesjährige DBBL TOP 4. Wir von FOR THREE haben extra anlässlich des TOP 4 ein T-Shirt entworfen das zugleich als Erinnerung an das Event und auch als Teamshirt dienen soll: Das Logo ist so entworfen dass man das Design auf die eigenen Teamfarben abstimmen kann. Hier ein erstes Preview:

DBBL Top4 2013 T-Shirt Preview

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man bequem vorbestellen und sich die Farbe aussuchen; bei Vorbestellungen kosten die Shirts lediglich 10,00 € pro Stück. Die Shirts können per Mail bestellt werden; letzter Bestelltermin ist der 10. März!

Die DBBL TOP4 2013 T-Shirts werden auch beim Event direkt vor Ort zum Preis von 15,00 € inkl. Mwst. erhältlich sein – voraussichtlich aber nur in einer einzigen, Team-unabhängigen Farbe.

Hier nochmal die Facts:

DBBL TOP 4 T-Shirt 2013
– Mögliche Farben: schwarz, grau, royalblau, grün, lila, navy, weiß, orange und rot
– Größen: S – XXL (unsere T-Shirts sind normal, eher etwas länger geschnitten) zusätzlich auch Kindergrößen 4-6 Jahre, 8-10 Jahre und 12-14 Jahre

Neben den Shirts, möchten wir Euch weitere Produkte aus unserem Sortiment ans Herz legen. Direkt vor Ort wird ein kleiner Shop präsent sein, an dem verschiedene Produkte aus der aktuellen Kollektion zu stark vergünstigten Preisen angeboten werden.

Bestellen kann man per Mail an info@forthree.com. Wir schicken Euch dann umgehend eine Bestätigung mit den Zahlungsdetails zu (aufgeführte Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand).

Wir freuen uns auf ein tolles DBBL Top4 Wochenende in Freiburg!

Cya on the court,

Euer FOR THREE 43 Basketball-Team

SC Rist Wedel: Offensivspektakel am Steinberg

Als die Schlusssirene in der Wedeler Steinberghalle ertönte, dürfte sich mancher Zuschauer beim Blick auf die neue LED-Wand verwundert die Augen gerieben haben. 128 Punkte für die Zweitliga-Basketballer des SC Rist und 115 für die Gäste von Citybasket Recklinghausen waren dort nach dem packenden Duell zweier Spitzenteams der Pro B Nord ausgewiesen. Solche Resultate gibt es ohne vorangegangene Verlängerung sonst fast nur in der US-Profiliga NBA, aber dort wird pro Viertel auch zwölf statt zehn Minuten gespielt.

Weiterlesen

SC Rist Wedel: Ismet Akpinar wechselt im Sommer zu ALBA Berlin

1991 wechselte Ingo Freyer – damals 20-jährig – vom SC Rist Wedel zu ALBA Berlin. Mehr als zwei Jahrzehnte später geht wieder ein großes Guard-Talent den Weg vom Steinberg an die Spree. Ismet Akpinar zieht es im Sommer in die Hauptstadt, er erhält beim BBL-Club einen Vierjahresvertrag.

Weiterlesen

2. DBBL: Friendsfactory siegt gegen ungeschlagene Royals aus Saarlouis

Wundertüte Friendsfactory Jahn München – es gibt wohl keine Überschrift, die die letzten Wochen von Friendsfactory besser zusammenfassen würde. Sie gewinnen gegen den Play-Off-Kandidaten Heidelberg, blamieren sich die Woche darauf beim Tabellenvorletzten in Trier, um jetzt völlig überraschend gegen den absoluten Meisterschaftsfavoriten und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TV Saarlouis Royals 68:58 zu gewinnen. „Ich habe von meiner Mannschaft nach der Niederlage in Trier eine Trotzreaktion erwartet. Aber mit einem Sieg hat niemand gerechnet, am wenigsten die Spielerinnen selbst und darin lag am Ende vielleicht sogar das Erfolgsgeheimnis“, sagte Friendsfactory-Trainer Rüdiger Wichote.

Weiterlesen

SC Rist Wedel: Zurück in der Erfolgsspur

Die Reise ins Ruhrgebiet hat sich die Herren des SC Rist gelohnt. Nach zuvor drei Niederlagen in Folge in der 2. Bundesliga Pro B gewannen die Wedeler das Spitzenspiel bei Tabellenführer Schwelmer Baskets nach Verlängerung 90:86 (74:74, 28:37). Damit verdarben die Gäste, die mit nun 26 Punkten Platz zwei von den Hertener Löwen (98:97 gegen Citybasket Recklinghausen) zurückeroberten, nicht nur dem Favoriten die vorgezogene Feier der Staffelmeisterschaft vor 600 Zuschauern. Vielmehr startet das Team von Headcoach Sebastian Gleim in knapp vier Wochen fast sicher als einer der vier besten Nord-Clubs in die Playoffs, das Heimrecht im ersten und entscheidenden dritten Spiel der Best-of-three-Serie gegen ein Süd-Team inklusive.

Weiterlesen

„No Dunkings please“ – Fan-Shirt von Parkettgeschichten für den Rollstuhlbasketball

„No Dunkings please“ – so steht es auf dem neuen Fan-Shirt von Parkettgeschichten für den Rollstuhlbasketball geschrieben. Dass ein amtlicher Stopfball für die Damen und Herren im Rollstuhl eher schwer wird, ist jedem klar. Dass sie aber genau wie Dirk oder Du wahre Basketball-Geschichte(n) schreiben, steht ebenso außer Frage. Seit rund einem Jahr bloggt Rollstuhlbasketball-Nationalspieler Jan Haller, der u.a. bei den Paralympics in London aktiv war und sich nun auf die Eurobasketball 2013 in Frankfurt freuen darf, auf www.Parkettgeschichten.de direkt aus der Rollstuhlbasketball-Szene.

Weiterlesen

Review: Mein Golf Training – 30 Übungen für ein effektives Training

Es gibt auch ein Leben ausserhalb der orangenen Lederpille: Auf 64 Seiten präsentiert Ihnen Golf-Journalist Timo Schlitz 30 Übungen, die Ihr Spiel verbessern werden. Sie Üben immer mit einem Ziel und werden deutlich mehr Spaß am Training haben.

Trainieren Sie mit einem Plan!

Die besten Golfer der Welt sind nicht nur talentiert, sondern trainieren auch unglaublich viel. Mindestens sechs Stunden feilt ein Golf-Profi am Tag an seinem Spiel. Dabei ist er auf der Driving Range, den Chipping- und Pitching-Grüns, im Bunker, auf dem Grün und auch auf dem Platz zugange. Erstaunlicherweise verlieren die Profis trotz dieses intensiven Trainings nicht die Lust am Spiel. Eines ihrer Geheimnisse ist, dass Sie bei jedem Schlag ein Ziel verfolgen. Egal ob es sich um Profis wie Phil Mickelson, Tiger Woods oder einen Top-Amateur wie beispielsweise Jonas Kölbing (HCP +3,9) handelt.

Weiterlesen

DBBL: Eisvögel rücken auf Tabellenplatz 2 vor

„Setzen, sehr gut“, durfte man den Eisvögeln nach der ersten Halbzeit zurufen. Eine wirklich gute Leistung brachten sie da gegen den Tabellenzweiten aufs Feld. Und es war das Ergebnis von Teamarbeit – teamwork eben.

Natürlich ist Basketball eine Sportart, die in Statistiken festgehalten wird wie kaum eine andere. Und trotzdem verzichten wir hier auf einen Blick in das Zahlenwirrwarr, aus dem man die Gründe für Sieg oder Niederlage zu lesen pflegt. Es ist egal wer wie viele Punkte erzielte, wer wie viele Minuten spielte, wer wie oft reboundete. Jede Spielerin hatte ihre Rolle, ihre Wichtigkeit, ihren Anteil. Ein ganz bestimmter Name? Fehlanzeige! T-E-A-M.

Weiterlesen